Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - An der New Yorker Wall Street hat der Dow Jones Industrial am Dienstag erstmals seit Ende Februar wieder die Marke von 28 000 Punkten übersprungen.

11.08.2020 - 16:21:29

Aktien New York: Aufholjagd katapultiert Dow über 28000 Punkte. Damit hat der US-Leitindex in nur acht Börsentagen eine Rally von gut 2000 Punkten hinter sich und spurtet nun der im Rekordlauf vorausgelaufenen technologielastigen Nasdaq-Börse hinterher.

kam mit plus 0,05 Prozent auf 3361,79 Zähler kaum vom Fleck. Die in den vergangenen Wochen stark gestiegenen Nasdaq-Indizes gaben - wie bereits am Freitag und Montag - nach. Der Auswahlindex Nasdaq 100 sank zuletzt um 1,01 Prozent auf 10 972,70 Punkte.

Geringere Steuern auf Kapitalerträge würden eine Menge Jobs schaffen, sagte Trump am Montag auf einer Pressekonferenz im Weißen Haus. Analyst Craig Erlam vom Handelshaus Oanda blieb allerdings skeptisch. "Ich bin nicht so sicher, ob die US-Wirtschaft oder der Staatshaushalt das im Moment wirklich brauchen", schrieb er. Aber die USA befänden sich in einem Wahljahr. Trump, der sich wegen der Coronavirus-Pandemie im Nachteil sehe, wolle nun wohl Nutzen aus Rekorden an den Aktienmärkten schlagen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Ausverkauf gebremst dank Techwerte-Erholung. Der Nasdaq 100 drehte sogar ins Plus und schloss 0,40 Prozent höher auf 10 980,22 Punkten. NEW YORK - Die Erholung der Technologiewerte im späten Handel hat den Ausverkauf an den New Yorker Börsen am Montag gebremst. (Boerse, 21.09.2020 - 22:39) weiterlesen...

Aktien New York: Corona-Angst drückt Dow auf Niveau von Anfang August. Der Dow Jones Industrial fiel auf das Niveau von Anfang August zurück und stand zwei Stunden vor Handelsende 2,84 Prozent tiefer bei 26 872,04 Punkten. Der seit Monaten bestehende Aufwärtstrend beim New Yorker Leitindex sei nun Vergangenheit, konstatierte der Charttechnik-Experte Franz-Georg Wenner von Index Radar. Sorgen vor einer stärkeren Korrektur seien aber noch nicht angebracht. NEW YORK - Die Angst vor einer neuen Corona-Welle hat am Montag die Wall Street erfasst. (Boerse, 21.09.2020 - 20:11) weiterlesen...

New York: Corona-Angst drückt Dow auf Niveau von Anfang August. In der ersten Stunde fiel der Dow Jones Industrial im Tief auf das Kursniveau von Anfang August zurück. Zuletzt belief sich das Minus auf 2,76 Prozent auf 26 894,99 Punkte. Damit fallen die Verluste beim bekanntesten amerikanischen Aktienindex aber immerhin etwas geringer aus als an den noch stärker gebeutelten europäischen Aktienmärkten. NEW YORK - Die Angst vor einer neuen Corona-Welle hat am Montag auch die Wall Street erfasst. (Boerse, 21.09.2020 - 16:34) weiterlesen...

Aktien New York: Corona-Angst belastet die Kurse. Im frühen Handel sank der Dow Jones Industrial um 2,33 Prozent auf 27 011,92 Punkte. Damit fallen die Verluste beim bekanntesten amerikanischen Aktienindex immerhin etwas geringer aus als an den noch stärker gebeutelten europäischen Aktienmärkten. NEW YORK - Die Angst vor einer neuen Corona-Welle hat am Montag auch die Wall Street erfasst. (Boerse, 21.09.2020 - 15:53) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Corona-Angst erfasst auch die Wall Street. Eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial 2,12 Prozent tiefer bei 27 070 Punkten. Damit würden die Verluste beim bekanntesten amerikanischen Aktienindex immerhin etwas geringer ausfallen als an den arg gebeutelten europäischen Aktienmärkten. NEW YORK - Die Angst vor einer neuen Corona-Welle droht am Montag auch die Wall Street zu erfassen. (Boerse, 21.09.2020 - 14:59) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Verluste - Politischer Streit drückt auf Stimmung. Börsianer nannten als Belastung zudem die wieder aufgeflammten Sorgen vor einer weiteren Verschlechterung der Beziehungen zwischen den USA und China. Die wichtigsten Indizes gingen damit jeweils rund ein Prozent tiefer aus den Handel. NEW YORK - Die politische Hängepartie im Streit um das Corona-Konjunkturpaket hat der Wall Street am Freitag Verluste eingebrockt. (Boerse, 18.09.2020 - 22:35) weiterlesen...