Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - An den US-Börsen geht es wieder bergauf: Der Dow Jones Industrial stieg am Freitag in der ersten Handelsstunde um 1,10 Prozent auf 28 807,97 Punkte.

16.10.2020 - 17:22:06

Aktien New York: Gute Daten geben Kursen wieder Auftrieb. Damit steuert der bekannteste amerikanische Aktienindex auf ein Wochenplus von knapp 0,8 Prozent zu. Der marktbreite S&P 500 gewann zuletzt 0,84 Prozent auf 3512,61 Punkte und der technologielastige Nasdaq 100 lag mit 1,09 Prozent im Plus bei 12 028,06 Zählern.

zählten mit einem Plus von über zweieinhalb Prozent zu den größten Gewinnern im Dow. Der Krisenjet 737 Max des Flugzeugbauers soll aus Sicht der europäischen Luftfahrtbehörde EASA noch in diesem Jahr wieder abheben dürfen. Damit könnte das seit März 2019 geltende Startverbot für Boeings meistgefragten Flugzeugtyp nach mehr als anderthalb Jahren aufgehoben werden. Luftfahrtbehörden aus aller Welt hatten dem Boeing-Jet nach zwei Abstürzen mit 346 Toten vergangenes Jahr die Zulassung entzogen.

Für die Aktien von Pfizer ging es um mehr als zwei Prozent hoch. Der Pharmakonzern kündigte an, im November eine Notfallgenehmigung für seinen Covid-19-Impfstoff beantragen zu wollen.

Besitzer der zuletzt gebeutelten Navistar-Papiere konnten sich über eine deutliche Kurserholung von rund 21 Prozent auf 42,90 US-Dollar freuen. Der US-Truckhersteller will kurz vor dem Auslaufen eines Übernahme-Ultimatums durch die VW-Truckholding Traton noch ein höheres Angebot herausschlagen. Das Unternehmen und die beiden großen Anteilseigner Carl Icahn und der Hedgefonds MHR seien bereit, einem auf 44,50 US-Dollar erhöhten Gebot zuzustimmen, hieß es von den Amerikanern. Am Mittwoch hatte Traton mitgeteilt, das bisherige Übernahmeangebot an diesem Freitag auslaufen zu lassen, was die Navistar-Aktie stark unter Druck gesetzt hatte. Traton hatte die Offerte vor etwas mehr als einem Monat von 35 auf 43 Dollar je Aktie aufgestockt.

Dass Hertz Global Holdings von Finanzinvestoren eine Geldspritze von 1,65 Milliarden US-Dollar erhielt, um sich im laufenden Insolvenzverfahren neu aufzustellen, bescherte der Muttergesellschaft des Autovermieters Hertz zeitweise eine Kursverdoppelung. Zuletzt stand noch ein Kurssprung von fast 80 Prozent zu Buche.

Dagegen sackten die Aktien von Schlumberger um fast sieben Prozent ab. Der Ölfelddienstleister enttäuschte die Anleger mit seiner Umsatzentwicklung im abgelaufenen Quartal. Beim Informationstechnikunternehmen Hewlett Packard Enterprise mussten die Aktionäre trotz eines angehobenen Gewinnausblicks ein Kursminus von knapp einem Prozent verkraften.

Anteilsscheine von Gilead Sciences verbilligten sich um fast ein Prozent. Mehrere in weltweiten Testreihen überprüfte, potenzielle Corona-Medikamente haben nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wenig oder keinen Nutzen gezeigt. Dazu zähle auch das Gilead-Medikament Remdesivir, das US-Präsident Donald Trump nach seiner Infektion mit dem Virus Sars-CoV-2 erhielt. Das Arzneimittel ist auch in Europa zur Therapie von Covid-19 zugelassen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Gewinne - Nasdaq Composite auf Rekord. Ähnlich wie schon am Mittwoch konnten sich die Anleger vor allem an der Technologiebörse Nasdaq freuen: Während der Auswahlindex Nasdaq 100 letztlich um 0,87 Prozent auf 12 258,21 Punkte kletterte, schaffte es der Nasdaq Composite gleich zu Beginn erneut auf einen Rekord. NEW YORK - Der US-Aktienmarkt hat nach seiner Feiertagspause die verkürzte Handelssitzung am Freitag mit Gewinnen beendet. (Boerse, 27.11.2020 - 19:43) weiterlesen...

Aktien New York: Gewinne nach Feiertag - Nasdaq Composite auf Rekord. Vor allem an der Technologiebörse Nasdaq konnten sich die Anleger am Freitag über Kurgewinne freuen: Während der Auswahlindex Nasdaq 100 in der ersten Handelsstunde um 0,92 Prozent auf 12 264,52 Punkte kletterte, schaffte es der Nasdaq Composite gleich zu Beginn erneut auf einen Rekord. NEW YORK - Der US-Aktienmarkt steuert nach der Feiertagspause auf einen freundlichen Wochenausklang zu. (Boerse, 27.11.2020 - 17:04) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Ruhiger Ausklang der US-Feiertagswoche erwartet. Zum Start in den verkürzten Handel am Freitag wird der US-Leitindex Dow Jones dennoch mit einem moderaten Gewinn erwartet. Der Broker IG taxierte das Börsenbarometer gut eine Dreiviertelstunde vor dem Beginn mit einem Aufschlag von 0,23 Prozent auf 29 941 Punkte. NEW YORK - Der Feiertage in den USA kosten die Wall Street ihren Schwung. (Boerse, 27.11.2020 - 14:59) weiterlesen...

Aktien New York: Dow rutscht vor Feiertag wieder unter 30 000 Punkte. Der Leitindex Dow Jones Industrial ein Plus von 0,23 Prozent auf 12 107,65 Punkte. NEW YORK - Die US-Börsen haben am Mittwoch ihrer Kursrally seit Anfang November etwas Tribut gezollt. (Boerse, 25.11.2020 - 22:36) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow wieder klar unter 30 000 Punkten. Der Leitindex Dow Jones Industrial verlor am Ende 0,58 Prozent auf 29 872,47 Punkte, nachdem er tags zuvor erstmals die Marke von 30 000 Punkten geknackt hatte und zeitweise sogar über 30 100 Punkte geklettert war. NEW YORK - Die US-Börsen haben am Mittwoch ihrer Kursrally seit Anfang November etwas Tribut gezollt. (Boerse, 25.11.2020 - 22:19) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Anleger zurückhaltend nach Sprung über 30 000 Punkte. Am Mittwoch im frühen Handel dürfte der US-Leitindex Dow mit der 30 000er Marke ringen, über die er am Vortag erstmals in seiner Geschichte gestiegen war. Der Broker IG taxierte den Dow gut eine Stunde vor der Startglocke 0,15 Prozent niedriger auf eben diese 30 000 Zähler. NEW YORK - Der fulminanten November-Rally an der Wall Street droht zur Wochenmitte etwas der Dampf auszugehen. (Boerse, 25.11.2020 - 14:50) weiterlesen...