S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - An den US-Börsen deutet sich am Dienstag inmitten der auf Hochtouren laufenden Berichtssaison ein festerer Auftakt an.

25.07.2017 - 14:44:24

Aktien New York Ausblick: Höher erwartet - Berichtssaison voll in Fahrt. Gestützt darauf, dass einige Unternehmensberichte vorbörslich auf positives Feedback stoßen, dürfte der Dow Jones Industrial gut 0,64 Prozent zulegen. Darauf lässt eine Indikation des Brokers IG schließen, der den Leitindex rund eine Stunde vor dem Auftakt bei 21 653 Punkten taxierte.

hingegen wurde ein optimistischer Ausblick etwas verhaltener aufgenommen: Bei den Papieren deutet sich ein kaum veränderter Start an.

Aus dem Dow zogen Dupont außerdem vorbörslich um etwa 1 Prozent an. Der Chemiekonzern hat vor dem geplanten Zusammenschluss mit dem Konkurrenten Dow Chemical seinen operativen Gewinn kräftig gesteigert. Analysten hatten deutlich weniger auf dem Zettel.

Es gab aber auch negative Ausnahmen: Bei 3M etwa zeichnet sich ein Minus von fast 3 Prozent ab. In ähnlichem Maße ging es vorbörslich auch für die Google-Mutter Alphabet an der Nasdaq abwärts. Obwohl die Erwartungen von Analysten insgesamt übertroffen wurden, konnte das Zahlenwerk die Investoren offenbar nicht überzeugen. Eine milliardenschwere Strafe der EU-Kommission hatte dem Internetkonzern einen Gewinneinbruch eingebrockt.

Unter den weiteren Standardwerten zeichnet sich für Eli Lilly nach den vorgelegten Zahlen ein um 2 Prozent schwächerer Handelsstart ab, obwohl der Pharmakonzern seinen Ausblick beim Umsatz und dem Gewinn etwas nach oben korrigierte. Für General Motors ging es vorbörslich nach den Zahlen außerdem um 0,75 Prozent bergab.

An der Nasdaq stehen derweil auch die Resultate von Biogen im Blickfeld. Die Titel rückten vorbörslich um mehr als 4 Prozent vor, nachdem das Biotech-Unternehmen Umsatz- und Gewinnziele für das Gesamtjahr nannte, die über den Erwartungen lagen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

New York: Nasdaq 100 kurz auf Rekordhoch - Zuletzt wenig Bewegung. Zwar schaffte der Technologiewerte-Index Nasdaq 100 zu Handelsbeginn am Freitag den Sprung auf ein Rekordhoch, drehte dann jedoch kurz ins Minus und stand zuletzt kaum verändert bei 6812,86 Punkten. NEW YORK - Der drohende Regierungs-Stillstand in den USA drückt an der Wall Street weiter etwas auf die Stimmung. (Boerse, 19.01.2018 - 16:59) weiterlesen...

Aktien New York: Nasdaq 100 kurz auf Rekordhoch - Insgesamt aber wenig Bewegung. Zwar schaffte der Technologiewerte-Index Nasdaq 100 zu Handelsbeginn am Freitag den Sprung auf ein Rekordhoch, drehte zuletzt jedoch minimal ins Minus und stand bei 6810,38 Punkten. NEW YORK - Der drohende Regierungs-Stillstand ("Government Shutdown") in den USA drückt an der Wall Street weiter etwas auf die Stimmung. (Boerse, 19.01.2018 - 16:30) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Dow im Rückwärtsgang zum Wochenschluss. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial rund eine dreiviertel Stunde vor Handelsstart 0,18 Prozent niedriger bei 25 972 Punkten. Damit deutet sich für das Börsenbarometer ein moderater Wochengewinn von rund 0,7 Prozent an. NEW YORK - Die Anleger an der Wall Street dürften am Freitag nach dem Rekordhoch am Vortag zunächst auf Tauchstation gehen. (Boerse, 19.01.2018 - 14:49) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow schwächelt nach Rekordhoch - Sorge um 'Shutdown'. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial hatte zwar zu Handelsbeginn am Donnerstag eine Bestmarke bei gut 26 153 Punkten erreicht, drehte dann aber schnell ins Minus. Die Investoren blickten etwas besorgt nach Washington: Einen Tag vor Fristablauf hat sich dort die Diskussion um einen möglichen Regierungs-Stillstand ("Government Shutdown") zugespitzt. Ein Erfolg für die Versuche der regierenden Republikaner, kurz vor Schluss noch eine Übergangslösung für zunächst vier Wochen hinzubekommen, erschien zuletzt immer fraglicher. NEW YORK - Die Anleger an der Wall Street haben nach der jüngsten Rekordjagd einen Gang zurückgeschaltet. (Boerse, 18.01.2018 - 22:39) weiterlesen...

New York: Dow kommt etwas vom Rekordhoch zurück. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial erreichte zwar zu Handelsbeginn am Donnerstag eine Bestmarke bei gut 26 153 Punkten, drehte dann aber ins Minus. Zuletzt fiel das Börsenbarometer um 0,21 Prozent auf 26 061,47 Punkte. NEW YORK - Die Anleger an der Wall Street haben sich nach dem jüngsten Höhenflug eine Verschnaufpause gegönnt. (Boerse, 18.01.2018 - 20:06) weiterlesen...

Aktien New York: Dow steigt mühsam auf Rekordhoch. Der US-Leitindex erreichte bereits zu Handelsbeginn eine Bestmarke bei gut 26 153 Punkten, bevor er minimal ins Minus drehte. Auch die anderen wichtigen Indizes bewegten sich zuletzt kaum vom Fleck. NEW YORK - Der Dow Jones Industrial hat sich am Donnerstag nur mit Mühe auf ein weiteres Rekordhoch geschleppt. (Boerse, 18.01.2018 - 16:05) weiterlesen...