S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Am US-Aktienmarkt könnte der Dow Jones Industrial nach der Erholung zu Wochenbeginn wieder den Rückwärtsgang einlegen.

09.10.2018 - 14:54:24

Aktien New York Ausblick: Anleger halten sich wieder zurück - Zinssorgen. Der Broker IG taxierte den US-Leitindex rund eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn am Dienstag 0,27 Prozent tiefer bei 26 416 Punkten.

im vorbörslichen US-Handel um rund 1 Prozent an. Die Deutsche Bank empfahl die Papiere zum Kauf. Der Einzelhandelskonzern ernte nun die Erträge aus langjährigen Investitionen in E-Commerce und Kundenservice, schrieb Analyst Paul Trussell. Die Voraussetzungen für Marktanteilsgewinne im Lebensmittelhandel seien nun gegeben.

Anteilsscheine des LED-Hersteller Cree stiegen vorbörslich ebenfalls um rund 1 Prozent. Hier stützte eine positive Studie der US-Bank JPMorgan.

Um fast 1,5 Prozent nach oben ging es mit den Aktien von American Airlines . Die Fluggesellschaft rechnet nun trotz des Hurrikans "Florence" mit einem höheren Umsatz pro Sitz.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Nervöse Anleger schicken US-Börsen auf Talfahrt. Sie sackten wieder so deutlich ab wie in der Woche zuvor. Anleger befürchten deutlicher steigende Zinsen, nachdem die US-Notenbank auf ihrer jüngsten Sitzung über eine weitere Verschärfung der Geldpolitik diskutiert hatte. Besser als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten verstärkten diese Sorgen noch. Zugleich seien die Investoren beunruhigt mit Blick auf die weltweite Wirtschaft, hieß es am Markt. Denn nach wie vor ist ein Ende des Handelskonflikts zwischen den USA und insbesondere China nicht in Sicht. NEW YORK - Die US-Börsen sind am Donnerstag unter neuen Abwärtsdruck geraten. (Boerse, 18.10.2018 - 22:30) weiterlesen...

Aktien New York: Nervöse Anleger schicken US-Börsen auf Talfahrt. Sie sackten wieder so deutlich ab wie in der Woche zuvor. Anleger befürchten deutlicher steigende Zinsen, nachdem die US-Notenbank auf ihrer jüngsten Sitzung über eine weitere Verschärfung der Geldpolitik diskutiert hatte. Besser als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten verstärkten diese Sorgen noch. Zugleich seien die Investoren beunruhigt mit Blick auf die weltweite Wirtschaft, hieß es am Markt. Denn nach wie vor ist ein Ende des Handelskonflikts zwischen den USA und insbesondere China nicht in Sicht. NEW YORK - Die US-Börsen sind am Donnerstag unter neuen Abwärtsdruck geraten. (Boerse, 18.10.2018 - 20:04) weiterlesen...

Aktien New York: Dow schwächelt - Anleger bleiben vorsichtig. Besser als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten vermochten dagegen nichts auszurichten. Der Wall-Street-Index Dow Jones Industrial verlor im frühen Handel 0,71 Prozent auf 25 523,36 Punkte. NEW YORK - In den USA sind die Anleger am Donnerstag an den wichtigsten Börsen weiterhin vorsichtig. (Boerse, 18.10.2018 - 16:42) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Anleger halten sich nach Fed-Protokoll weiter zurück. Der Broker IG taxierte den US-Leitindex Dow Jones Industrial eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart 0,22 Prozent tiefer auf 25 649 Punkte. NEW YORK - An der Wall Street dürften die Anleger am Donnerstag weiter Vorsicht walten lassen. (Boerse, 18.10.2018 - 14:51) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow gibt leicht nach - IBM mit hohen Verlusten. Vor allem schwache Ergebnisse des Technologieriesen IBM drückten am Mittwoch auf die Stimmung der Anleger und noch schwerer auf den Kurs der Aktie. Diese rutschte um fast 8 Prozent auf den niedrigsten Stand seit März 2016 und lag weit abgeschlagen am Ende des Dow. Dieser gab um 0,36 Prozent auf 25 706,68 Punkte nach. NEW YORK - Nach der Kurs-Rally vom Vortag hat der Dow Jones Industrial zur Wochenmitte wieder den Rückwärtsgang eingelegt. (Boerse, 17.10.2018 - 22:28) weiterlesen...

WDH/Aktien New York: Dow holt anfängliche Verluste wieder auf (technische Wiederholung) (Boerse, 17.10.2018 - 20:17) weiterlesen...