Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Am US-Aktienmarkt dürfte es am Freitag noch etwas weiter abwärts gehen.

20.08.2021 - 14:55:29

Aktien New York Ausblick: Dow etwas schwächer - Anleger weiter vorsichtig. Unsicherheiten über eine womöglich geringere Geldflut in den USA noch im laufenden Jahr, die Corona-Lage mit ihren Risiken für das Wirtschaftswachstum und auch die fortwährenden Eingriffe Chinas in die Wirtschaft dürften die Stimmung weiter belasten. Zudem könnten sich die Anleger vor der in der neuen Woche anstehenden Wirtschaftskonferenz der Notenbanker und Ökonomen in Jackson Hole zurückhalten.

wird kaum verändert bei 14 940 Punkten erwartet.

Unter den Einzelwerten stehen mehrere Unternehmen mit Quartalszahlen im Blick. Zudem gibt es einen kritischen Pressebericht zu Moderna und eine unerfreuliche Mitteilung von T-Mobile US über den Hackerangriff auf das Unternehmen.

Zu Moderna berichtete die "Washington Post", es gebe Untersuchungen von offizieller Stelle, ob der Covid-19-Impfstoff des Biotechunternehmens bei jungen Erwachsenen Herzmuskelentzündungen auslösen könne. Die Aktie reagierte vorbörslich mit Verlusten von rund zwei Prozent.

T-Mobile US gaben vor dem Handelsstart um knapp ein Prozent nach. Beim Hackerangriff auf die US-Tochter des Bonner Telekom-Konzerns sind deutlich mehr Daten als zunächst angenommen erbeutet worden: Von weiteren 5,3 Millionen bestehenden Vertragskunden seien Namensangaben, Telefonnummern und weitere Informationen abgegriffen worden, hieß es.

Mit Zahlen stehen Applied Materials , Deere & Co sowie Foot Locker im Fokus. Vorbörslich sprangen die Anteilscheine der Sportschuh-Kette Foot Locker nach der Vorlage überraschend starker Umsatz- und Ergebniszahlen im zweiten Quartal um fast acht Prozent hoch. Der Hersteller von Landwirtschaftsgeräten Deere übertraf in seinem dritten Geschäftsquartal die Marktschätzungen ergebnisseitig, so dass es für diese Aktie um rund ein Prozent nach oben ging.

Der Maschinenbauer für die Chipindustrie Applied Materials hatte am Vorabend über sein abgelaufenes drittes Geschäftsviertel berichtet. Nun schwankte die Aktie vorbörslich zwischen leichten Gewinnen und Verlusten. Die Zahlen seien stark gewesen, schrieb etwa Berenberg-Analystin Tammy Qiu Investoren befürchteten allerdings mit Blick auf die sich allmählich abschwächenden durchschnittlichen Verkaufspreise für DRAM-Chips, dass der Zyklus den Höhepunkt erreicht haben könnte. Das spiegele sich nach einer starken Kursentwicklung der Aktie zu Jahresbeginn seit dem zweiten Quartal auch inzwischen im Kurs wider.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Triste Börsenwoche endet mit Verlusten. Der Leitindex Dow Jones Industrial gab am Freitag um 0,48 Prozent nach auf 34 584,88 Punkte. Auf Wochensicht steht für den Dow damit ein leichter Verlust zu Buche. Im Verlauf der Woche pendelte der Index unter 35 000 Zählern auf und ab. NEW YORK - Am letzten Handelstag der Woche haben an den US-Börsen Kursverluste das Bild bestimmt. (Boerse, 17.09.2021 - 22:22) weiterlesen...

New York: Kursverluste - Großer Verfall und Fed-Sitzung voraus. Der Leitindex Dow Jones Industrial gab um 0,33 Prozent nach auf 34 638 Punkte. Auf Wochensicht tritt der Dow damit auf der Stelle. Im Verlauf der Woche pendelte der Index unter 35 000 Zählern auf und ab. NEW YORK - Am letzten Handelstag der Woche haben an den US-Börsen Kursverluste das Bild bestimmt. (Boerse, 17.09.2021 - 20:02) weiterlesen...

Aktien New York: Dow steht still - Großer Verfall und Fed-Sitzung voraus. Der Leitindex Dow Jones Industrial lag mit 0,09 Prozent im Minus bei 34 720 Punkten. Für den Dow zeichnet sich auf Wochensicht ein kleiner Gewinn von einem Drittelprozent ab. NEW YORK - Am letzten Handelstag der Woche haben an den US-Börsen leichte Kursverluste das Bild bestimmt. (Boerse, 17.09.2021 - 15:57) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow macht Verluste großteils wieder wett. Wie schon an den beiden vergangenen Tagen kamen Käufer an den Markt, als sich der Dow Jones Industrial auf dem Weg nach unten der Marke von 34 500 Punkten näherte. Am Ende stand für den Leitindex ein moderates Minus von 0,18 Prozent auf 34 751,32 Zähler zu Buche. Börsianer sprachen von einem lethargischen Handel. NEW YORK - Anfängliche Verluste haben die US-Aktienmärkte am Donnerstag im späten Handel zum großen Teil wieder aufgeholt. (Boerse, 16.09.2021 - 22:21) weiterlesen...

Aktien New York: Dow leicht im Minus - Halbleiterbranche an der Nasdaq schwach. Der Dow Jones Industrial lag mit 0,28 Prozent im Minus bei 4468 Zählern. NEW YORK - Nach der Kurserholung am Vortag hat sich am Donnerstag im frühen Handel an der Wall Street nicht viel getan. (Boerse, 16.09.2021 - 15:59) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow erholt - Konjunkturabhängige Aktien stützen. Nach einem etwas mühseligen Start legte der Leitindex Dow Jones Industrial den Vorwärtsgang ein und stieg am Ende um 0,68 Prozent auf 34 814,39 Punkte. Unter anderem sorgte ein überraschend stark gestiegener konjunktureller Frühindikator wieder für mehr Risikofreude, nachdem der Dow am Vortag noch auf den niedrigsten Stand seit fast zwei Monaten gerutscht war. NEW YORK - Die Anleger an den US-Aktienmärkten haben sich am Mittwoch im Verlauf des Handels zu Aktienkäufen durchgerungen. (Boerse, 15.09.2021 - 22:26) weiterlesen...