Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Am New Yorker Aktienmarkt haben die Kurse am Donnerstag ihre Aufholjagd vom Vortag auf beeindruckende Weise fortgesetzt.

08.08.2019 - 22:37:39

DOW-FLASH: Bemerkenswerte Aufholjagd. Der marktbreite und damit besonders aussagekräftige S&P 500 stieg um 1,1 Prozent, steht seit dem Schluss am vergangenen Freitag aber noch etwas im Minus.

sprangen um 12,30 Prozent hoch. Sie wurden von einem Bericht des "Wall Street Journal" beflügelt. Dort hieß es unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen, der Chiphersteller Broadcom könnte Symantecs Geschäft mit Unternehmenskunden kaufen, nachdem Verhandlungen zum Kauf der gesamten Cybersicherheitsfirma gescheitert sind. Nach Börsenschluss bestätigte Broadcom den Zukauf.

Im Dow erholten sich die Anteile von Walt Disney mit plus 2,25 Prozent etwas von ihrem Vortagesrutsch. Für die Anteile des Sportartikelherstellers Nike ging es nach Zahlen vom Konkurrenten Adidas um 2,12 Prozent hoch. Adidas waren in Frankfurt hingegen abgerutscht.

ExxonMobil und Chevron gewannen 2,67 beziehungsweise 3,47 Prozent. Die Ölpreise hatten an diesem Donnerstag zugelegt und einen Teil der deutlichen Verluste vom Vortag wettgemacht.

Der Euro gab im US-Handel etwas nach und kostete zuletzt 1,1183 US-Dollar. Händler verwiesen dazu auf die jüngste politische Entwicklung in Italien, wo Innenminister und Lega-Chef Matteo Salvini keine Zukunft mehr für das Regierungsbündnis mit der Fünf-Sterne-Bewegung sieht und Neuwahlen fordert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1193 (Mittwoch: 1,1202) Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,8934 (0,8927) Euro gekostet.

Richtungweisende zehnjährige US-Staatsanleihen gewannen 6/32 Punkte auf 99 6/32 Punkte und rentierten mit 1,71 Prozent./ajx/fba

Von Achim Jüngling, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Dow reduziert seinen Wochenverlust. Der vor allem am Montag und Mittwoch tief gefallene Dow Jones Industrial knüpfte am Freitag mit einem Anstieg um 1,20 Prozent auf 25 886,01 Punkte an seine moderaten Gewinne vom Vortag an. Sein Wochenminus konnte er so letztlich noch auf 1,5 Prozent reduzieren. NEW YORK - Am Ende einer verlustbringenden Woche ist die Wall Street auf Erholungskurs geblieben. (Boerse, 16.08.2019 - 22:28) weiterlesen...

Aktien New York: Dow weiter auf Erholungskurs. Nachdem der vor allem am Montag und Mittwoch tief gefallene Dow Jones Industrial am Vortag bereits ein kleines Plus geschafft hatte, ging es für ihn nun am Freitag um 0,55 Prozent auf 25720,70 Punkte weiter hoch. Sein Wochenminus kann er so bis dato auf etwas mehr als 2 Prozent reduzieren. NEW YORK - Am Ende einer insgesamt verlustreichen Woche bleibt die Wall Street auf Erholungskurs. (Boerse, 16.08.2019 - 16:43) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Dow erholt sich weiter vom Kursrutsch zur Wochenmitte. Nachdem der Dow Jones Industrial am Donnerstag bereits ein kleines Plus geschafft hatte, taxierte der Broker IG den US-Leitindex am Freitag nun 0,87 Prozent höher bei 25 803 Punkten. NEW YORK - Am Ende einer insgesamt verlustreichen Woche dürften sich die Kurse an der Wall Street weiter erholen. (Boerse, 16.08.2019 - 14:58) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Berg- und Talfahrt endet beim Dow mit Erholungsversuch. Nach schwankendem Verlauf brachte der Leitindex Dow Jones Industrial ein Plus von 0,39 Prozent auf 25 579,39 Punkte über die Ziellinie. Tags zuvor war er um mehr als 3 Prozent abgesackt, als die Anleger wegen Konjunkturängsten regelrecht aus dem Markt geflüchtet waren. Nun kehrten einige mit angezogener Handbremse zurück. NEW YORK - Nach dem jüngsten Ausverkauf hat sich die Wall Street am Donnerstag für einen Erholungsversuch entschieden. (Boerse, 15.08.2019 - 22:30) weiterlesen...

Aktien New York: Markt taucht ins Minus ab nach dem Vortags-Kursrutsch. Der Dow Jones Industrial startete freundlich, fiel dann aber im Handelsverlauf wieder ins Minus. Zwei Stunden vor Schluss stand der Leitindex 0,37 Prozent tiefer bei 25384,55 Punkten. Am Vortag waren die Anleger wegen Konjunkturängsten regelrecht aus dem Markt geflüchtet, der Dow hatte etwa 3 Prozent verloren und so seinen größten Tagesverlust in diesem Jahr erlitten. NEW YORK - Nach dem Ausverkauf vom Vortag gab es am Donnerstag an den US-Börsen noch keine nachhaltige Stabilisierung. (Boerse, 15.08.2019 - 20:14) weiterlesen...

Aktien New York: Stabilisierungsversuch nach dem Kursrutsch. Der Dow Jones Industrial rückte im frühen Handel moderat um 0,26 Prozent auf 25 544,68 Punkte vor. Am Vortag waren die Anleger wegen Konjunkturängsten regelrecht aus dem Markt geflüchtet, der Dow hatte etwa 3 Prozent verloren und so seinen größten Tagesverlust in diesem Jahr erlitten. NEW YORK - Nach einem erneuten Ausverkauf ist am Donnerstag an den US-Börsen zunächst Stabilisierung angesagt. (Boerse, 15.08.2019 - 16:33) weiterlesen...