Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Am letzten Handelstag der Woche haben an den US-Börsen Kursverluste das Bild bestimmt.

17.09.2021 - 22:22:08

Aktien New York Schluss: Triste Börsenwoche endet mit Verlusten. Der Leitindex Dow Jones Industrial gab am Freitag um 0,48 Prozent nach auf 34 584,88 Punkte. Auf Wochensicht steht für den Dow damit ein leichter Verlust zu Buche. Im Verlauf der Woche pendelte der Index unter 35 000 Zählern auf und ab.

verlor 0,91 Prozent auf 4432,99 Zähler. Der Nasdaq 100 fiel weiter ab mit minus 1,18 Prozent auf 15 333,47 Punkte. Es war der größte Tagesverlust des Index seit dem Mai. Hier nahmen Anleger bei Aktien aus der Halbleiterbranche Kursgewinne mit. Zuletzt hatten Papiere wie NXP Semiconductors, Xilinx oder die der niederländischen, auch in New York gelisteten ASML Rekordstände erklommen.

Vom "Großen Verfall" sprechen Börsianer, wenn der letzte Handelstag aller vier Derivate-Typen, also Optionen und Terminkontrakte auf Indizes und Aktien, auf denselben Tag fällt. Aktienkurse und Indizes sind dann auch ohne konkrete Nachrichten schwankungsanfällig. Denn Investoren versuchen kurz vor dem Auslaufen dieser Derivate die Kurse in die für sie günstige Richtung zu bewegen.

Kursbewegende Nachrichten zu Unternehmen waren vor dem Wochenende Mangelware. Die Fondsgesellschaft Invesco ist laut dem "Wall Street Journal" in Gesprächen über eine Übernahme des Finanzdienstleisters State Street . Die Invesco-Papiere verteuerten sich daraufhin um 5,5 Prozent, während State Street um 2,6 Prozent fielen.

Der Stahlhersteller United States Steel erwägt den Bau eines weiteren Stahlwerks. Der Aktienkurs sackte in der Folge um acht Prozent ab. Analysten sorgen sich, dass weitere Produktionskapazitäten ein Überangebot zur Folge haben könnten. Carlos de Alba von Morgan Stanley wies darauf hin, dass U.S. Steel einen Großteil der Barmittel für den Bau aufbrauchen dürfte.

Die Aktien von Biontech büßten 3,6 Prozent ein. Ein Beratergremium der US-Gesundheitsbehörde FDA hat sich gegen eine Auffrischimpfung mit dem gemeinsam mit Pfizer entwickelten Impfstoff gegen das Coronavirus ausgesprochen. Pfizer-Aktien verloren 1,3 Prozent.

Im Anleihenhandel gaben die Notierungen nach. Der Terminkontrakt für zehnjährige Papiere (T-Note-Future) fiel um 0,26 Prozent auf 132,75 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Papiere stieg auf 1,37 Prozent und verpasste nur knapp den Sprung auf ein Hoch seit zwei Monaten. Der Euro weitete im späten US-Handel die Verluste aus und kostete zum Börsenschluss 1,1730 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1780 (Donnerstag: 1,1763) US-Dollar festgelegt. Der Dollar hatte damit 0,8489 (0,8501) Euro gekostet./bek/men

Von Benjamin Krieger, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

New York: Weitere Rekorde jetzt auch für den Nasdaq 100. Anders als zuletzt erfasste sie nun auch die Technologiewerte an der Nasdaq. Die stärker auf Standardwerte fokussierten Indizes schafften aber auch erneute Bestmarken: Der Dow Jones Industrial stieg im Frühhandel um 0,34 Prozent auf 35 863,76 Punkte und der marktbreite S&P 500 gewann 0,61 Prozent auf 4594,33 Zähler. NEW YORK - Angetrieben von der gut laufenden Berichtssaison ist die jüngste Rekordjagd an den US-Börsen am Dienstag weiter gegangen. (Boerse, 26.10.2021 - 17:00) weiterlesen...

Aktien New York: Weitere Rekorde für Dow und S&P - Nasdaq holt auf. Der Leitindex Dow Jones Industrial und auch der S&P 500 schafften erneut Bestmarken: Der Dow stieg im Frühhandel um 0,20 Prozent auf 35 812,50 Punkte und der marktbreite Indexkollege gewann 0,45 Prozent auf 4587,22 Zähler. NEW YORK - Angetrieben von der gut laufenden Berichtssaison ist die jüngste Rekordjagd an der Wall Street am Dienstag weiter gegangen. (Boerse, 26.10.2021 - 16:13) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Weitere Rekorde in Sicht - Positive Unternehmenszahlen. Der Broker IG taxierte den Dow Jones wurde zuletzt mit einem Aufschlag von 0,53 Prozent auf 15 597 Zähler erwartet. NEW YORK - Dank guter Quartalszahlen bedeutender Unternehmen dürften die US-Aktienmärkte ihren Rekordkurs der vergangenen Handelstage am Dienstag fortsetzen. (Boerse, 26.10.2021 - 14:51) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow und S&P lassen weitere Rekorde folgen. Die New Yorker Indizes setzten sich nach zähem Auftakt allesamt ins Plus ab und so reichte es sowohl beim Dow Jones Industrial als auch dem S&P 500 für erneute Bestmarken. Der Leitindex Dow stieg am Ende um 0,18 Prozent auf 35 741,15 Punkte. Der marktbreite S&P 500 gewann 0,47 Prozent auf 4566,48 Zähler. NEW YORK - Vor einer Flut an Unternehmensberichten in den kommenden Tagen haben sich die Anleger am Montag an den US-Börsen weiter mutig gezeigt. (Boerse, 25.10.2021 - 22:26) weiterlesen...

INDEX-FLASH: Dow und S&P lassen weitere Rekorde folgen. In New Yorker Indizes setzten sich allesamt etwas ins Plus ab und so reichte es sowohl beim Dow Jones Industrial als auch dem S&P 500 für erneute Bestmarken. Der Leitindex Dow stieg zuletzt um 0,21 Prozent auf 35 753,11 Punkte, während der marktbreite S&P 500 um 0,46 Prozent auf 4565,87 Punkte zulegte. NEW YORK - Vor einer Flut an Unternehmensberichten in den kommenden Tagen haben sich die Anleger am Montag an den US-Börsen im Verlauf etwas mutiger gezeigt. (Boerse, 25.10.2021 - 20:13) weiterlesen...

Aktien New York: Dow und S&P scheuen erneuten Rekord. Der Dow Jones Industrial näherte sich in den Anfangsminuten zwar bis auf wenige Punkte seiner Bestmarke vom vergangenen Freitag, im Anschluss ließen sie es aber langsamer angehen. Nach einem zeitweisen Ausflug ins Minus legte der Leitindex zuletzt um 0,09 Prozent auf 35 707,88 Punkte zu. NEW YORK - Die Anleger sind am Montag bei US-Aktien wankelmütig in den Handel gegangen. (Boerse, 25.10.2021 - 16:55) weiterlesen...