Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Am Ende einer eher von Verlusten geprägten Handelswoche dürften die US-Börsen am Freitag leicht erholt starten.

23.10.2020 - 14:49:27

Aktien New York Ausblick: Im Plus erwartet - Intel und AmEx enttäuschen. Im Blick stehen dabei eine Reihe gemischt ausgefallener Unternehmensberichte zum abgelaufenen Quartal. Wichtige Stimmungsdaten aus der US-Industrie und vom Dienstleistungssektor für Oktober stehen erst kurz nach dem Börsenauftakt mit den PMI-Indizes von Markit an.

positive präklinische Daten für einen Impfstoffkandidaten.

Die Aktien von Gilead zogen vorbörslich um 4,2 Prozent und die von CureVac um 7,4 Prozent an. Gilead profitierten von dem Schritt der FDA zur Zulassung von Remdesivir gegen die Lungenkrankheit Covid-19. Bislang hatte das Mittel nur eine Notfallzulassung. CureVac informierte über Erfolge eines Impfstoffkandidaten in einer Studie mit Mäusen und Hamstern.

Besonders im Fokus dürften zudem die Anteilsscheine des Chipherstellers Intel stehen, die vor dem Börsenstart um 10 Prozent absackten. Intel verfehlte in seinem Geschäft mit Rechenzentren im vergangenen Quartal die Markterwartungen.

Aus dem Dow dürften zudem die Aktien von AmEx und Goldman Sachs Beachtung finden, wobei die Papiere des Kreditkarteninstituts American Express vorbörslich um 3,1 Prozent nachgaben und Goldman um 0,6 Prozent stiegen. Geringere Ausgaben von Kreditkartenkunden belasteten AmEx auch im dritten Quartal. Die Großbank Goldman akzeptierte unterdessen eine Milliardenstrafe wegen ihrer Rolle in der Korruptions- und Geldwäscheaffäre beim malaysischen Staatsfonds 1MDB.

Die Fahrdienstvermittler Uber und Lyft gaben vorbörslich um jeweils etwas mehr als 1 Prozent nach. Beide erlitten im US-Bundesstaat Kalifornien eine Gerichtsschlappe und müssen um ihr Geschäftsmodell fürchten. Ein Berufungsgericht entschied am Donnerstag, dass die beiden Unternehmen sich an ein Gesetz halten müssen, wonach die Fahrer in dem Bundesstaat als Mitarbeiter und nicht mehr als selbstständige Unternehmer behandelt werden müssen.

Mattel gewannen vor dem Handelsstart 7,5 Prozent. Starke "Barbie"- und "Hot Wheels"-Verkäufe bescherten dem Spielzeughersteller im dritten Quartal einen kräftigen Gewinnsprung.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Gewinne - Nasdaq Composite auf Rekord. Ähnlich wie schon am Mittwoch konnten sich die Anleger vor allem an der Technologiebörse Nasdaq freuen: Während der Auswahlindex Nasdaq 100 letztlich um 0,87 Prozent auf 12 258,21 Punkte kletterte, schaffte es der Nasdaq Composite gleich zu Beginn erneut auf einen Rekord. NEW YORK - Der US-Aktienmarkt hat nach seiner Feiertagspause die verkürzte Handelssitzung am Freitag mit Gewinnen beendet. (Boerse, 27.11.2020 - 19:43) weiterlesen...

Aktien New York: Gewinne nach Feiertag - Nasdaq Composite auf Rekord. Vor allem an der Technologiebörse Nasdaq konnten sich die Anleger am Freitag über Kurgewinne freuen: Während der Auswahlindex Nasdaq 100 in der ersten Handelsstunde um 0,92 Prozent auf 12 264,52 Punkte kletterte, schaffte es der Nasdaq Composite gleich zu Beginn erneut auf einen Rekord. NEW YORK - Der US-Aktienmarkt steuert nach der Feiertagspause auf einen freundlichen Wochenausklang zu. (Boerse, 27.11.2020 - 17:04) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Ruhiger Ausklang der US-Feiertagswoche erwartet. Zum Start in den verkürzten Handel am Freitag wird der US-Leitindex Dow Jones dennoch mit einem moderaten Gewinn erwartet. Der Broker IG taxierte das Börsenbarometer gut eine Dreiviertelstunde vor dem Beginn mit einem Aufschlag von 0,23 Prozent auf 29 941 Punkte. NEW YORK - Der Feiertage in den USA kosten die Wall Street ihren Schwung. (Boerse, 27.11.2020 - 14:59) weiterlesen...

Aktien New York: Dow rutscht vor Feiertag wieder unter 30 000 Punkte. Der Leitindex Dow Jones Industrial ein Plus von 0,23 Prozent auf 12 107,65 Punkte. NEW YORK - Die US-Börsen haben am Mittwoch ihrer Kursrally seit Anfang November etwas Tribut gezollt. (Boerse, 25.11.2020 - 22:36) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow wieder klar unter 30 000 Punkten. Der Leitindex Dow Jones Industrial verlor am Ende 0,58 Prozent auf 29 872,47 Punkte, nachdem er tags zuvor erstmals die Marke von 30 000 Punkten geknackt hatte und zeitweise sogar über 30 100 Punkte geklettert war. NEW YORK - Die US-Börsen haben am Mittwoch ihrer Kursrally seit Anfang November etwas Tribut gezollt. (Boerse, 25.11.2020 - 22:19) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Anleger zurückhaltend nach Sprung über 30 000 Punkte. Am Mittwoch im frühen Handel dürfte der US-Leitindex Dow mit der 30 000er Marke ringen, über die er am Vortag erstmals in seiner Geschichte gestiegen war. Der Broker IG taxierte den Dow gut eine Stunde vor der Startglocke 0,15 Prozent niedriger auf eben diese 30 000 Zähler. NEW YORK - Der fulminanten November-Rally an der Wall Street droht zur Wochenmitte etwas der Dampf auszugehen. (Boerse, 25.11.2020 - 14:50) weiterlesen...