WIG-30, PL9999999375

MOSKAU / BUDAPEST / PRAG / WARSCHAU - Osteuropas wichtigste Aktienmärkte haben am Freitag nachgegeben.

17.05.2019 - 18:29:23

Aktien Osteuropa Schluss: Mit Verlusten ins Wochenende. Zum Wochenausklang schlossen sich die dortigen Börsen damit der negativen internationalen Börsenstimmung an. Erneut standen die Handelsstreitigkeiten der USA mit anderen Ländern im Fokus und sorgen bei den Anlegern für Zurückhaltung.

Polska Energy verloren 2,2 Prozent. PGE-Aktien büßten 1,7 Prozent ein. Bank Zachodni fielen um 1,1 Prozent. Die Papiere des Versicherungskonzern PZU gaben 1,1 Prozent ab. PKO Bank sanken um 0,9 Prozent.

Der Budapester Bux büßte 1,02 Prozent auf 39 877,82 Punkte ein. Die Kursverluste gingen quer durch alle Branchen. Unter den Schwergewichten zeigten die Titel des Ölkonzerns Mol mit minus 2,2 Prozent die auffälligste Kursbewegung. Die Pharmaaktie Gedeon Richter sank um 0,7 Prozent. Die Aktionäre der OTP Bank mussten ein Minus von 0,4 Prozent verbuchen. MTelekom gaben um 0,1 Prozent nach.

Der tschechische Leitindex PX fiel um 0,08 Prozent auf 1050,75 Punkte. Bei den schwergewichteten Finanzwerten überwogen die negativen Vorzeichen. Die Titel der Erste Group fielen um 0,66 Prozent. Bei der Moneta Money Bank gab es einen Kursverlust von 0,69 Prozent. Komercni Banka gewannen hingegen 0,47 Prozent. Im Energiebereich verloren CEZ 0,38 Prozent. Die Telekomaktie O2 C.R. legte um 0,40 Prozent zu. Die Papiere des Tabakunternehmens Philip Morris C.R. gaben 0,58 Prozent ab.

Der Moskauer RTSI-Index sank um 0,53 Prozent auf 1254,68 Punkte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne vor dem Wochenende. Sie schlossen sich damit der Erholung an den großen europäischen Leitbörsen an. Lediglich in Budapest trat der Leitindex auf der Stelle. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - An den großen osteuropäischen Aktienmärkten ist es am Freitag überwiegend aufwärts gegangen. (Boerse, 24.05.2019 - 18:36) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Kursverluste vor allem in Moskau und Warschau. Damit schlossen sie sich nahtlos dem Abwärtstrend an den führenden europäischen Aktienmärkten an. Nach wie vor sorgt der Handelsstreit zwischen den USA und China für schlechte Stimmung. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Kursverluste haben am Donnerstag die großen osteuropäischen Börsen erlitten. (Boerse, 23.05.2019 - 18:58) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Kräftig aufwärts - Prag den fünften Tag im Minus. Einzige Ausnahme bildete die Prager Börse, die den fünften Handelstag in Folge mit Verlusten beendete. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - An den großen osteuropäischen Aktienmärkten ist es am Mittwoch kräftig aufwärts gegangen. (Boerse, 22.05.2019 - 18:57) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Kursgewinne in Moskau und Warschau. Während es in Moskau und Warschau kräftige Kursgewinne gab, meldeten die Börsen in Prag und Budapest moderate Abgaben. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Uneinheitlich haben Osteuropas Börsen am Dienstag den Handel beendet. (Boerse, 21.05.2019 - 18:29) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Leichte Verluste - Moskau schließt stabil. International belasteten unverändert der verschärfte Handelsstreit zwischen den USA und China sowie die Spannungen der Vereinigten Staaten mit dem Iran. Lediglich in Moskau ging es für den Leitindex RTSI um 0,12 Prozent auf 1256,22 Zähler leicht aufwärts. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Mit überwiegend leichten Verlusten sind die großen osteuropäischen Börsen in die neue Handelswoche gegangen. (Boerse, 20.05.2019 - 18:48) weiterlesen...