Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

WIG-30, PL9999999375

MOSKAU / BUDAPEST / PRAG / WARSCHAU - Mit leichten Kursverlusten haben sich die großen osteuropäischen Börsen ins Wochenende verabschiedet.

29.11.2019 - 18:22:23

Aktien Osteuropa Schluss: Leichte Verluste vor dem Wochenende. Am besten hielt sich der Moskauer Leitindex RTSI , der lediglich 0,05 Prozent niedriger auf 1438,45 Punkte schloss. Begründet wurden die Verluste mit einer überwiegend negativen internationalen Börsenstimmung.

(Polish Oil and Gas) belastet haben. Die Anteilsscheine büßten 1,6 Prozent an Kurswert ein.

In Prag schloss der Leitindex PX 0,28 Prozent niedriger auf 1080,75 Punkte. Auch hier verbuchten Finanztitel Verluste: Moneta Money Bank rutschten um 3 Prozent ab, hier drückte allerdings vor allem der Dividendenabschlag auf den Kurs. Die Papiere der österreichischen Erste Group verloren ein Prozent. Komercni Banka legten dagegen leicht zu.

Der ungarische Leitindex Bux ging 0,22 Prozent niedriger mit 43 704,85 Punkten ins Wochenende. Unter den Schwergewichten in Budapest absolvierten Gedeon Richter mit minus 0,9 Prozent die auffälligste Kursbewegung. Am anderen Ende der Kursliste verteuerten sich die Papiere des Energiekonzerns Mol trotz fallender Ölpreise um 0,4 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

KORREKTUR/Aktien Osteuropa Schluss: Kursgewinne - Verlustserie in Warschau endet. (Berichtigt wurde die Überschrift - an der Warschauer Börse gab es keine Kursverluste) KORREKTUR/Aktien Osteuropa Schluss: Kursgewinne - Verlustserie in Warschau endet (Boerse, 05.12.2019 - 19:45) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Kursgewinne - Börse Warschau weiter abwärts. In Moskau ging der Leitindex RTSI mit 1430,39 Zählern zwar nur knapp im Plus über die Ziellinie. In Prag, Budapest und Warschau jedoch verbuchten die Leitindizes klare Gewinne. Sie schlugen sich damit besser als das schwächere gesamteuropäische Umfeld. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die großen Börsen Osteuropas haben am Donnerstag allesamt Gewinne verbucht. (Boerse, 05.12.2019 - 19:25) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Kursgewinne - Börse Warschau weiter abwärts. Für Unterstützung sorgte ein Bericht der Finanznachrichtenagentur Bloomberg, wonach sich die USA und in China im Handelskonflikt wieder annäherten. Lediglich in Warschau ging es abwärts, und das schon den siebten Handelstag in Folge. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die großen Börsen Osteuropas haben sich am Mittwoch der allgemeinen Kurserholung an den Aktienmärkten angeschlossen. (Boerse, 04.12.2019 - 18:29) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Handelskonflikte ziehen Kursverluste nach sich. Besonders ausgeprägt fielen diese in Moskau und Warschau aus. Neue Zolldrohungen von US-Präsident Donald Trump, diesmal für französische Produkte, lasteten international auf der Stimmung. Außerdem hat es US-Präsident Donald Trump nach eigenem Bekunden nicht eilig, ein Handelsabkommen mit China unter Dach und Fach zu bringen. Genau darauf aber hatten Anleger zuletzt gesetzt. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Kursverluste haben am Dienstag die großen osteuropäischen Börsen erlitten. (Boerse, 03.12.2019 - 18:23) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Verluste - Trump verunsichert mit neuen Zolldrohungen. Neue Zolldrohungen des US-Präsidenten Donald Trump - diesmal gegenüber Argentinien und Brasilien - drückten auf die Stimmung der Anleger weltweit. Während in Tschechien und Russland die Verluste noch moderat ausfielen, ging es in Polen besonders deutlich abwärts. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die großen osteuropäischen Börsen haben am Montag mit Verlusten geschlossen. (Boerse, 02.12.2019 - 18:07) weiterlesen...