WIG-30, PL9999999375

MOSKAU / BUDAPEST / PRAG / WARSCHAU - Mehrheitlich mit Gewinnen sind Osteuropas wichtigste Aktienmärkte ins Wochenende gegangen.

11.01.2019 - 18:33:24

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend fester. Damit konnten sich die hiesigen Börsen - mit Ausnahme des tschechischen Handelsplatzes - von der negativen internationalen Börsenstimmung weitgehend entkoppeln. In Moskau stieg der RTS-Index um 0,56 Prozent auf 1148,75 Punkte.

0,22 Prozent auf 40 886,06 Punkte. Unter den Schwergewichten zeigte kein Blue Chip eine Kursveränderung von mehr als einem Prozent. Die Anteilsscheine der OTP Bank steigerten sich um 0,6 Prozent. Die Aktionäre von MOL konnten sich über ein leichtes Kursplus 0,25 Prozent freuen. MTelekom verbilligten sich hingegen um 0,2 Prozent und bei Gedeon Richter gab es einen Rückgang in Höhe von 0,3 Prozent zu sehen.

In Prag sank der PX um 0,42 Prozent auf 1011,44 Punkte nach. Der Verkaufsdruck ging vor allem vom Finanzbereich aus. Die Titel der schwergewichteten Erste Group büßten 1,8 Prozent an Kurswert ein. Die Branchenkollegen Komercni Banka und Moneta Money Bank verbilligten sich um 0,9 Prozent bzw. 0,4 Prozent. Unter den Energiewerten verteuerten sich die CEZ -Anteilsscheine um 0,2 Prozent. Die Telekomaktie o2 C.R. steigerte sich um 0,6 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Handelshoffnungen sorgen für teils deutliche Gewinne. Zum Wochenausklang schlossen sich die Handelsplätze der positiven internationalen Börsenstimmung an. Händler verwiesen auf neue Hoffnungen im amerikanisch-chinesischen Handelsstreit. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Osteurpas wichtigste Aktienmärkte haben am Freitag teils deutlich zugelegt. (Boerse, 18.01.2019 - 18:42) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Uneinheitlich. Während in Tschechien und Warschau Verluste verbucht wurden, legten die Börsen in Ungarn und Russland zu. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Osteuropas wichtigste Aktienmärkte haben am Donnerstag uneinheitlich geschlossen. (Boerse, 17.01.2019 - 18:18) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne nach Londoner Votum gegen Brexit-Abkommen MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Osteuropas wichtigste Aktienmärkte haben am Mittwoch der klaren Ablehnung des Brexit-Abkommens durch das britische Parlament getrotzt und zugelegt. (Boerse, 16.01.2019 - 19:18) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne in freundlichem Umfeld. Auch Europas Leitbörsen präsentierten sich freundlich und tendierten überwiegend im Plus. Im Zentrum der Aufmerksamkeit stand das am Abend stattfindende Brexit-Votum im britischen Parlament. Derzeit zeichnet sich keine Mehrheit für die von Theresa May ausgehandelten Vereinbarung ab. Etwas Unterstützung für die internationalen Märkte kam dagegen von der Aussicht auf Steuersenkungen in China. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Osteuropas wichtigste Aktienmärkte haben am Dienstag zugelegt. (Boerse, 15.01.2019 - 20:10) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Verluste in schwachem Umfeld. Die negative internationale Anlegerstimmung lastete am Montag auf den Kursen. Börsianer verwiesen auf überraschend schwache Außenhandelsdaten aus China. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Osteuropas wichtigste Aktienmärkte haben zu Wochenbeginn teils deutlich nachgegeben. (Boerse, 14.01.2019 - 18:58) weiterlesen...