Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

WIG-30, PL9999999375

MOSKAU / BUDAPEST / PRAG / WARSCHAU - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben am Montag durchweg klar zugelegt.

16.09.2019 - 19:41:24

Aktien Osteuropa Schluss: Klare Kursgewinne - Indizes trotzen schwachem Umfeld. Damit stemmten sie sich gegen die Schwäche an Europas Leitbörsen sowie an der Wall Street, die unter Angriffen auf die wichtigste Ölraffinerie Saudi-Arabiens sowie den daraufhin sprunghaft anziehenden Ölpreisen litten.

(Polish Oil and Gas) kletterten um 2,3 Prozent in die Höhe. Die Titel des Raffinerieunternehmens Grupa Lotos gewannen 1,1 Prozent.

In Prag gewann der tschechische Leitindex PX 1,02 Prozent auf 1060,83 Punkte. Das Handelsvolumen lag bei 0,41 Milliarden (Freitag: 0,32 Milliarden) tschechischen Kronen.

Nach oben gezogen wurde der PX von den Zuwächsen der schwer gewichteten Bankentitel. Die Aktionäre der Erste Group konnten sich über ein Plus von einem Prozent freuen. Bei der Komercni Banka gab es einen Zuwachs von 1,6 Prozent zu sehen und Moneta Money Bank verteuerten sich um 0,5 Prozent.

Im Energiebereich legten CEZ um 0,9 Prozent zu. Die Telekomaktie o2 C.R. schloss mit einem klaren Zuwachs von 1,4 Prozent.

Am Budapester Aktienmarkt stieg der ungarische Leitindex Bux um 1,33 Prozent auf 40819,56 Punkte. Das Handelsvolumen belief sich auf 10,6 (zuletzt: 6,2) Milliarden ungarische Forint.

Die Mol-Aktie profitierte vor allem von den Ölpreisen: Sie verteuerte sich um 2,8 Prozent. Unter den weiteren ungarischen Schwergewichten stieg die Pharmaaktie Gedeon Richter um zwei Prozent. Bei der OTP Bank gab es ein Kursplus von 0,7 Prozent zu sehen. MTelekom verbilligten sich hingegen um 0,2 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Gewinne vor Brexit-Abstimmung am Samstag. Die Anleger warteten auf die für Samstag anberaumte Abstimmung im britischen Parlament in London über den Scheidungsvertrag mit der Europäischen Union. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben sich am Freitag überwiegend mit Gewinnen in das Wochenende verabschiedet. (Boerse, 18.10.2019 - 19:14) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Freundliche Stimmung nach Brexit-Einigung. Die europäischen Leitbörsen tendierten ebenfalls freundlich, unterstützend wirkte dabei die Einigung zwischen der britischen Regierung und der Europäischen Union auf ein Austrittsabkommen. Das Parlament in London muss diesem aber noch zustimmen. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die wichtigsten Aktienmärkte Osteuropas haben am Donnerstag Gewinne verzeichnet. (Boerse, 17.10.2019 - 19:18) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Gewinne - Nur Budapest wieder im Minus. Gestützt wurden die Börsen von der Hoffnung auf eine Einigung im Brexit-Deal. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die wichtigsten Aktienmärkte Osteuropas haben am Mittwoch größtenteils zugelegt. (Boerse, 16.10.2019 - 18:53) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Zumeist Gewinne in freundlichem Umfeld. Unterstützend wirkten Meldungen, wonach sich Unterhändler der Europäischen Union (EU) und Großbritanniens einem Entwurf für eine Einigung im Brexit näherten. In Budapest hingegen gab der ungarische Leitindex leicht nach. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkten haben sich am Dienstag überwiegend der guten Stimmung an den internationalen Börsen angeschlossen. (Boerse, 15.10.2019 - 19:00) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne in Budapest und Prag - Verluste in Moskau MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - An den wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkten haben sich am Montag die Börsen in Budapest und Prag gegen die international wieder eingetrübte Stimmung gestemmt. (Boerse, 14.10.2019 - 18:29) weiterlesen...