Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

WIG-30, PL9999999375

MOSKAU / BUDAPEST / PRAG / WARSCHAU - Die wichtigsten Aktienmärkte Osteuropas haben am Mittwoch größtenteils zugelegt.

16.10.2019 - 18:53:24

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Gewinne - Nur Budapest wieder im Minus. Gestützt wurden die Börsen von der Hoffnung auf eine Einigung im Brexit-Deal.

und Erste Group belegten die PX-Branchenwerte die ersten drei Plätze im Index. Sie stiegen zwischen rund 1 und gut 2 Prozent. Ans untere Ende des Leitindex rutschten dagegen die Anteilsscheine des Softwareunternehmens Avast mit einem Minus von 1,74 Prozent.

Der Warschauer Wig-30 bewegte sich mit plus 0,09 Prozent auf 2442,11 Punkte kaum vom Fleck. Der breiter gefasste Wig gewann 0,21 Prozent auf 56 898,36 Punkte.

Die im Tagesverlauf veröffentlichten Verbraucherpreisdaten zeigten einen leichten Anstieg der Inflationsrate. Im September lag sie laut Zahlen der polnischen Notenbank bei 2,4 Prozent und somit etwas über dem Vormonatswert von 2,2 Prozent.

Bei den Einzelwerten kletterten die Aktien der Schuhkette CCC mit einem Plus von 3,66 Prozent an die Spitze des Wig-30. Für die Anteilsscheine des Softwareunternehmens CD Projekte ging es 2,35 Prozent nach unten. Bei den Ölwerten verloren PGNiG 1,24 Prozent und Lotos 0,37 Prozent, während PKN Orlen um 0,64 Prozent stiegen.

Der ungarische Leitindex Bux hingegen knüpfte an seine Vortagesverluste an und gab um 0,43 Prozent auf 40 404,66 Punkte nach. Unter den Schwergewichten gaben wie am Vortag die Aktien des Öl- und Gaskonzerns Mol am deutlichsten nach und büßten 1,26 Prozent ein. Nur leichte Abschläge gab es für die Anteilsscheine der OTP Bank .

Der Moskauer RTSI-Index zog um 1,23 Prozent auf 1347,43 Punkte an.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Mehrheitliche Verluste - Nur Prag solide MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Osteuropas große Börsenplätze haben sich am Dienstag mehrheitlich dem europaweit schwachen Marktumfeld angeschlossen. (Boerse, 13.11.2019 - 19:28) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Budapest im Aufwind - Andere Märkte schwächer MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Osteuropas große Börsenplätze haben am Dienstag erneut keinen gemeinsamen Nenner gefunden. (Boerse, 12.11.2019 - 18:48) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Zu Wochenauftakt kein gemeinsamer Nenner. Während in Warschau feiertagsbedingt nicht gehandelt wurde, gab es Gewinne in Prag, aber Verluste in Budapest und Moskau. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Osteuropas große Börsenplätze sind am Montag mit unterschiedlicher Tendenz in die neue Woche gestartet. (Boerse, 11.11.2019 - 18:44) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Mit Verlusten ins Wochenende. Sie schlossen sich damit der weltweit eher verhaltenen Stimmung von Anlegern für Aktien an. Am stärksten ging es in Moskau nach unten: Der RTSI Index verlor 1,27 Prozent auf 1468,17 Punkte. Er war allerdings zuletzt auf Monatssicht um fast 14 Prozent gestiegen. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Osteuropas große Börsenplätze haben sich mit Verlusten in das Wochenende verabschiedet. (Boerse, 08.11.2019 - 18:45) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Kursgewinne auf breiter Front. Am meisten legte erneut der Moskauer Leitindex RTSI zu: Er kletterte um 1,06 Prozent auf 1487,03 Punkte. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - In einem weltweit freundlichen Umfeld für Aktien haben auch Osteuropas führende Börsenplätze am Donnerstag Stärke gezeigt. (Boerse, 07.11.2019 - 19:28) weiterlesen...