WIG-30, PL9999999375

MOSKAU / BUDAPEST / PRAG / WARSCHAU - Die großen osteuropäischen Aktienmärkten haben am Donnerstag keine einheitliche Tendenz gezeigt.

12.09.2019 - 18:39:24

Aktien Osteuropa Schluss: Uneinheitlich - Gewinne in Moskau und Prag. Während es in Moskau und Prag aufwärts ging, meldete die Budapester Börse Verluste. In Warschau traten die Leitindizes auf der Stelle. Die Zinssenkung der Europäischen Zentralbank und die Ankündigung neuer Anleihenkäufe konnte keine wesentlichen Impulse setzen.

um 0,56 Prozent auf 1049,42 Punkte. Mit Blick auf die Einzelwerte zeigten sich die Titel der Komercni Bank mit plus 3,14 Prozent sehr fest. Die Aktien des Spirituosenherstellers Stock gewannen 1,34 Prozent. Am unteren Ende der Kurstafel fanden sich die Papiere von Philip Morris , die um 1,6 Prozent nachgaben.

In Budapest fiel der Index Bux um 0,34 Prozent auf 40 066,95 Punkte. Hier präsentierten sich die Schwergewichte schwächer: Die Aktien des Mineralölkozerns Mol gaben um 0,69 Prozent nach. OTP Bank verloren 0,39 Prozent, und Gedeon Richter schlossen 0,41 Prozent schwächer. Unverändert schlossen MTelekom .

In Warschau schloss der Wig-30 mit minus 0,02 Prozent auf 2488,63 Punkte quasi unverändert. Der breiter gefasste Wig gab um moderate 0,11 Prozent auf 57 886,60 Zähler nach. Bei den Einzelwerten stiegen die Anteilsscheine des Bekleidungskonzerns LPP um 5,27 Prozent. Die Titel der Santander Bank Polska bauten ihre Vortagesgewinne um 3,14 Prozent aus. Die Verlierer wurden von PKN Orlen angeführt, die 1,69 Prozent einbüßten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Erneut uneinheitlich. Prag und Budapest folgten den freundlichen Vorgaben der europäischen Leitbörsen. Dem standen Kursabschläge in Moskau und vor allem in Warschau gegenüber. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Osteuropas wichtigste Aktienmärkte haben sich am Freitag erneut uneinheitlich entwickelt. (Boerse, 20.09.2019 - 19:12) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Kurse legen wieder zu. Am Abend dürften die Anleger nach Übersee blicken, wo die US-Notenbank ihre Zinsentscheidung treffen wird. Die meisten Volkswirte erwarten sich einen Zinsschritt um 0,25 Prozentpunkte nach unten. Einige Experten wollten aber auch eine stärkere Zinssenkung nicht ausschließen. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Mittwoch wieder den Weg nach oben gefunden. (Boerse, 19.09.2019 - 19:18) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Gemeinsame Richtung fehlt MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen Osteuropas haben am Donnerstag keine gemeinsame Richtung gefunden. (Boerse, 19.09.2019 - 18:25) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Klare Kursgewinne - Indizes trotzen schwachem Umfeld. Damit stemmten sie sich gegen die Schwäche an Europas Leitbörsen sowie an der Wall Street, die unter Angriffen auf die wichtigste Ölraffinerie Saudi-Arabiens sowie den daraufhin sprunghaft anziehenden Ölpreisen litten. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben am Montag durchweg klar zugelegt. (Boerse, 16.09.2019 - 19:41) weiterlesen...