WIG-30, PL9999999375

MOSKAU / BUDAPEST / PRAG / WARSCHAU - Auch am Mittwoch hat sich die Moskauer Börse von den Sanktionen der USA gegen Russland nicht erholen können.

11.04.2018 - 19:22:24

Aktien Osteuropa Schluss: Keine Erholung der Moskauer Börse. Der Leitindex RTSI verlor weitere 0,67 Prozent auf 1083,53 Punkte. Am Montag war das russische Börsenbarometer um mehr als 11 Prozent eingebrochen, und auch am Dienstag hatte der Index nachgegeben.

und Rosneft am Mittwoch zwischen 2,5 und knapp 5 Prozent. Diese Titel haben somit die Kursverluste seit der Ankündigung der Sanktionen wieder aufgeholt. Sie dürften Beobachtern zufolge auch vom starken Anstieg der Öl- und Gaspreise profitieren.

An den anderen osteuropäischen Handelsplätzen nahmen sich die Kursausschläge geringer aus. So gab in Warschau der WIG-30 um 0,15 Prozent auf 2631,80 Punkte nach. Der breiter gefasste Wig verlor 0,20 Prozent auf 59 740,56 Zähler. Hier fielen die Papiere des Bekleidungsunternehmens LPP um 3,2 Prozent zurück und die der Einzelhandelskette CCC um 1,8 Prozent.

In Prag gab der Leitindex PX um moderate 0,09 Prozent auf 1124,03 Punkte nach. Die Anteilsscheine des Medienunternehmens CETV stiegen um 3,9 Prozent. Verluste verzeichneten dagegen österreichische Werte: VIG verloren 2,3 Prozent und Erste Group gaben 0,9 Prozent ab.

Der ungarische Leitindex Bux stieg um 0,24 Prozent auf 37 971,57 Punkte. Hier fanden die vier Schwergewichte im Index keine einheitliche Richtung. Während die Papiere der OTP Bank unverändert schlossen und Magyar Telekom leicht zulegten, gingen Gedeon Richter 1,8 Prozent tiefer aus dem Handel. Mol stiegen dagegen um 1,1 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Gemeinsame Richtung fehlt zum Wochenstart. Deutlichen Gewinnen in Moskau und Warschau stand ein sichtbarer Kursrückgang in Prag gegenüber. In Budapest kamen die Notierungen kaum von der Stelle. Der russische RTS-Index schloss 1,17 Prozent höher bei 1162,98 Punkten. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Osteuropas wichtigste Aktienindizes haben am Montag keine gemeinsame Richtung gefunden. (Boerse, 24.09.2018 - 19:19) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Moskauer klar im Plus - Verluste in Budapest. In Budapest ging es mit den Kursen sogar recht deutlich nach unten. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - An den wichtigsten Aktienmärkten Osteuropas hat sich am Freitag nur die Börse in Moskau der guten Stimmung an den internationalen Handelsplätzen angeschlossen. (Boerse, 21.09.2018 - 18:41) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Gewinne - Positives Börsenumfeld stützt. Lediglich in Budapest gaben die Kurse nach. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen Osteuropas haben sich am Donnerstag überwiegend der positiven Stimmung an der tonangebenden Wall Street angeschlossen. (Boerse, 20.09.2018 - 18:57) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne im Kielwasser der Übersee-Börsen. Sie folgten damit den positiven Vorgaben der Aktienmärkte in Übersee, wo die Sorgen um den amerikanisch-chinesischen Handelskonflikt in den Hintergrund gerieten. Statt dessen konzentrierten sich die Investoren wieder auf die global weiter gut laufende Konjunktur. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen Osteuropas haben am Mittwoch zugelegt. (Boerse, 19.09.2018 - 18:46) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Zumeist Gewinne - Moskauer Börse zieht an. Insbesondere in Moskau zogen die Kurse an. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen Osteuropas haben am Dienstag überwiegend zugelegt. (Boerse, 18.09.2018 - 19:27) weiterlesen...