WIG-30, PL9999999375

MOSKAU / BUDAPEST / PRAG / WARSCHAU - Angesichts einer negativen internationalen Börsenlandschaft haben sich auch Osteuropas wichtigste Aktienmärkte mehrheitlich mit Verlusten ins Wochenende verabschiedet.

09.11.2018 - 18:36:24

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend im Minus. Lediglich die Börse in Tschechien schloss im Plus. Der russische RTS-Index verlor satte 2,93 Prozent auf 1121,38 Punkte.

büßte 0,33 Prozent auf 38 586,63 Punkte ein. Auf Wochensicht schaffte der BUX aber einen starken Wochengewinn von fast vier Prozent. Auf Unternehmensebene standen die Aktien der OTP Bank nach Quartalszahlen im Fokus. Das Finanzhaus verbuchte einen gesunden Gewinnanstieg. Dass die Papiere dennoch um 1,3 Prozent nachgaben, begründeten Börsianer mit Gewinnmitnahmen. Die Titel hatten im Vorfeld der Ergebnispräsentation deutlich zugelegt. In Summe konnten die OTP-Titel ein Wochenplus von fast acht Prozent einstreichen. Unter den weiteren Schwergewichten verbuchten die Aktien von MOL ein Plus von 0,85 Prozent. Die Pharmaaktie Gedeon Richter ermäßigte sich um 0,6 Prozent.

Der Prager Leitindex PX rückte um um 0,29 Prozent auf 1089,08 Punkte vor. Beflügelt wurde der PX vor allem von den Kurszuwächsen im Finanzbereich. Die Aktionäre der Moneta Money Bank konnten sich über ein sattes Plus von 1,8 Prozent freuen und Komercni Banka verteuerten sich um 1,3 Prozent. Die Papiere der österreichischen Ersten Group verbuchten einen etwas moderateren Aufschlag von 0,3 Prozent. Die Telekomaktie O2 C.R. büßte hingegen 2 Prozent ein.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Ungarns Börse legt zu. Eine Ausnahme bildete die ungarische Börse. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben am Dienstag entgegen dem Trend in Westeuropa mehrheitlich nachgegeben. (Boerse, 13.11.2018 - 17:56) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Verluste - Polnische Börse geschlossen. In Polen allerdings blieb die Börse feiertagsbedingt geschlossen. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Angesichts der schwachen internationalen Börsenlandschaft haben auch die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte am Montag mehrheitlich nachgegeben. (Boerse, 12.11.2018 - 18:20) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Uneinheitlich. Während die Börsen in Ungarn und Tschechien fester endeten, verbuchten die Handelsplätze in Polen und Russland Einbußen. Der russische RTS-Index verlor 0,77 Prozent auf 1155,27 Punkte. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Ohne klare Richtung haben Osteuropas wichtigste Aktienmärkte am Donnerstag geschlossen. (Boerse, 08.11.2018 - 19:26) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Deutliche Gewinne nach US-Kongresswahl. Zentrales Thema waren die gestrigen US-Kongresswahlen, deren Ausgang von den Börsen positiv aufgenommen wurde. Der russische RTS-Index stieg um 1,14 Prozent auf 1164,27 Punkte. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Osteuropas wichtigste Aktienmärkte haben zur Wochenmitte erheblich Boden gutgemacht. (Boerse, 07.11.2018 - 19:13) weiterlesen...