S&P 500, US78378X1072

(Korrigiert wird das Rekordhoch im dritten Absatz.

13.02.2018 - 15:04:24

KORREKTUR/Aktien New York Ausblick: Anleger bekommen wieder kalte Füße. Es beträgt 26 616 rpt.

0,33 Prozent tiefer bei 24 520 Punkten. Zuvor hatten auch die Kurse nachgegeben. In Asien hatte sich eine eher gemischte Kurstendenz ergeben.

Laut Marktanalyst David Madden von CMC Markets scheuen die Aktienanleger am Dienstag wieder das Risiko. "Die Erinnerungen an den jüngsten Kursrutsch sind noch zu frisch", blickte der Experte auf die vergangenen beiden Handelswochen zurück, die jeweils mit Wochenverlusten von mehr als 4 Prozent die trübsten seit etwa zwei Jahren waren. "Einige Investoren befürchten, dass wir noch immer nicht aus dem Gröbsten heraus sind", fügte der Experte hinzu.

Von Konjunkturseite sind am Dienstag noch keine neuen Impulse zu erwarten. Die Augen der Investoren sind bereits auf die Verbraucherpreisdaten am Mittwoch gerichtet. Eine höhere Inflation wäre ein Indiz für mehr geldpolitischen Spielraum der US-Notenbank Fed und könnte so die Sorgen vor einer steileren Zinskurve wieder intensivieren. Diese "Zinsangst" galt zuletzt als Auslöser für den Kursrutsch. Von seinem Rekordhoch bei 26 616 Punkten liegt der Dow derzeit etwa 2000 Punkte entfernt.

Bei den Einzelwerten lohnt sich am Dienstag vor allem ein Blick auf die Under-Armour-Aktie , die vorbörslich um 9 Prozent durch die Decke geht. Bei dem kriselnden Sportartikelkonzern reagieren die Anleger erleichtert auf anziehende Umsätze im vierten Quartal - unter anderem gab es Lob am Markt für einen verbesserten Trend in Nordamerika. Gut an kamen auch Kostensenkungsziele sowie eine besser als erwartete Bruttomarge.

Die Aktien von PepsiCo hingegen standen vorbörslich nach der Vorlage von Geschäftszahlen mehr oder weniger unverändert. Eine Flaute im Kerngeschäft mit Softdrinks hat dem für Pepsi-Cola bekannten Konzern im vergangenen Jahr einen Gewinneinbruch eingebrockt. Andrea Teixeira von JPMorgan sprach von einer operativ schwachen Entwicklung und einem enttäuschenden Ausblick auf das Jahr 2018. Dem gegenüber standen aber geplante Aktienrückkäufe und eine Dividendenerhöhung.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Mit kräftigen Kursgewinnen ins Wochenende. Der Dow Jones Industrial stieg am Freitag um 1,39 Prozent auf 25 309,99 Punkte. Kurz vor der Schlussglocke zogen die Kurse nochmals dynamisch an. NEW YORK - Dank fallender Zinsen an den Anleihemärkten haben US-Aktien vor dem Wochenende Stärke gezeigt. (Boerse, 23.02.2018 - 22:27) weiterlesen...

Aktien New York: Sinkende Anleiherenditen bescheren Aktien Gewinne. Der Dow Jones Industrial stieg am Freitag um 0,62 Prozent auf 25 118,05 Punkte. Der Chef der regionalen Notenbank von Boston, Eric Rosengren, sieht die Realzinsen noch für längere Zeit auf niedrigem Niveau. NEW YORK - Sinkende Renditen am US-Anleihemarkt haben den Aktien an der Wall Street vor dem Wochenende nochmals Schwung verliehen. (Boerse, 23.02.2018 - 20:03) weiterlesen...

Aktien New York: Kursgewinne dank weiter sinkender Renditen. Der Dow Jones Industrial stieg im frühen Handel um 0,37 Prozent auf 25053,60 Punkte. Die Rendite zehnjähriger US-Papiere, die am Mittwoch noch in Richtung 3 Prozent kräftig gestiegen war, fiel auf 2,88 Prozent. Das sorgte an der Wall Street erneut für Erleichterung, nachdem die Zinsen schon am Vortag etwas nachgegeben hatten. Gegenwärtig hängen die Aktienmärkte stark von der Zinsentwicklung ab. NEW YORK - Sinkende Renditen am US-Anleihemarkt haben den Aktien an der Wall Street am Freitag Aufschwung verliehen. (Boerse, 23.02.2018 - 17:05) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Solide Gewinne erwartet vor dem Wochenende. Der Dow Jones Industrial wird zum Handelsstart mit soliden Gewinnen erwartet, obwohl die Investoren nach wie vor sehr genau auf die Entwicklungen an den Anleihemärkten schauen. Dort erleben US-Staatsanleihen zurzeit einen der stärksten Anstiege der Renditen seit drei Jahrzehnten. NEW YORK - An den US-Börsen dürfte sich die Vortageserholung am Freitag fortsetzen. (Boerse, 23.02.2018 - 14:54) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow legt wieder zu - Anleger noch vorsichtig NEW YORK - Der Dow Jones Industrial legte nur moderat um 0,10 Prozent auf 2703,96 Zähler zu und der technologielastige Nasdaq 100 lediglich um 0,04 Prozent auf 6761,86 Punkte. (Boerse, 22.02.2018 - 22:31) weiterlesen...

Aktien New York: Nachgebende Renditen lassen Börsianer etwas aufatmen. Der Dow Jones Industrial stieg um 0,81 Prozent auf 24 997,61 Punkte. Damit holte der Index die Vortagesverluste wieder auf. NEW YORK - Angesichts leicht nachgebender Renditen am US-Anleihemarkt haben die Aktien an der Wall Street am Donnerstag wieder den Vorwärtsgang eingelegt. (Boerse, 22.02.2018 - 19:59) weiterlesen...