S&P 500, US78378X1072

(Korrigiert wird das Rekordhoch im dritten Absatz.

13.02.2018 - 15:04:24

KORREKTUR/Aktien New York Ausblick: Anleger bekommen wieder kalte Füße. Es beträgt 26 616 rpt.

0,33 Prozent tiefer bei 24 520 Punkten. Zuvor hatten auch die Kurse nachgegeben. In Asien hatte sich eine eher gemischte Kurstendenz ergeben.

Laut Marktanalyst David Madden von CMC Markets scheuen die Aktienanleger am Dienstag wieder das Risiko. "Die Erinnerungen an den jüngsten Kursrutsch sind noch zu frisch", blickte der Experte auf die vergangenen beiden Handelswochen zurück, die jeweils mit Wochenverlusten von mehr als 4 Prozent die trübsten seit etwa zwei Jahren waren. "Einige Investoren befürchten, dass wir noch immer nicht aus dem Gröbsten heraus sind", fügte der Experte hinzu.

Von Konjunkturseite sind am Dienstag noch keine neuen Impulse zu erwarten. Die Augen der Investoren sind bereits auf die Verbraucherpreisdaten am Mittwoch gerichtet. Eine höhere Inflation wäre ein Indiz für mehr geldpolitischen Spielraum der US-Notenbank Fed und könnte so die Sorgen vor einer steileren Zinskurve wieder intensivieren. Diese "Zinsangst" galt zuletzt als Auslöser für den Kursrutsch. Von seinem Rekordhoch bei 26 616 Punkten liegt der Dow derzeit etwa 2000 Punkte entfernt.

Bei den Einzelwerten lohnt sich am Dienstag vor allem ein Blick auf die Under-Armour-Aktie , die vorbörslich um 9 Prozent durch die Decke geht. Bei dem kriselnden Sportartikelkonzern reagieren die Anleger erleichtert auf anziehende Umsätze im vierten Quartal - unter anderem gab es Lob am Markt für einen verbesserten Trend in Nordamerika. Gut an kamen auch Kostensenkungsziele sowie eine besser als erwartete Bruttomarge.

Die Aktien von PepsiCo hingegen standen vorbörslich nach der Vorlage von Geschäftszahlen mehr oder weniger unverändert. Eine Flaute im Kerngeschäft mit Softdrinks hat dem für Pepsi-Cola bekannten Konzern im vergangenen Jahr einen Gewinneinbruch eingebrockt. Andrea Teixeira von JPMorgan sprach von einer operativ schwachen Entwicklung und einem enttäuschenden Ausblick auf das Jahr 2018. Dem gegenüber standen aber geplante Aktienrückkäufe und eine Dividendenerhöhung.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Dow rutscht klar unter 25 000 Punkte. Trotz der weiteren Entspannung im amerikanisch-chinesischen Handelskonflikt konnte sich der US-Leitindex nicht über der Marke von 25 000 Punkten halten. Ein Anlagestratege sah die Nachricht, dass US-Präsident Donald Trump den Termin für sein mit Hochspannung erwartetes Gipfeltreffen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un in Singapur in Frage stellte, als zumindest temporäre Belastung. NEW YORK - Der Dow Jones Industrial hat am Dienstag seinem starken Wochenbeginn Tribut gezollt. (Boerse, 22.05.2018 - 22:19) weiterlesen...

Aktien New York: Dow behauptet sich mühsam über 25 000 Punkten. Trotz der weiteren Entspannung im amerikanisch-chinesischen Handelskonflikt kam der US-Leitindex kaum vom Fleck. NEW YORK - Der Dow Jones Industrial hat am Dienstag seinem starken Wochenbeginn Tribut gezollt. (Boerse, 22.05.2018 - 20:07) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Leichte Gewinne erwartet. Der Broker IG taxierte den Leitindex Dow Jones Industrial rund eine Stunde vor Handelsstart 0,2 Prozent höher bei 25 061 Punkte. NEW YORK - Weitere Entspannung im Handelskonflikt zwischen China und den USA dürfte am Dienstag an der Wall Street für einen positiven Auftakt sorgen. (Boerse, 22.05.2018 - 15:11) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow über 25 000 Punkte - Annäherung im Handelsstreit. Der Index ging mit einem Aufschlag von 1,21 Prozent auf 25 013,29 Zähler aus dem Handel. Seit Mitte März hatte der Dow dieses Niveau bis Montag nicht wieder erreicht. Am Wochenende hatten sich China und die USA in ihrem Streit um Handelspolitik angenähert. NEW YORK - Der Dow Jones Industrial hat die im Verlauf übersprungene Marke von 25 000 Punkten bis zum Zieleinlauf verteidigt. (Boerse, 21.05.2018 - 22:21) weiterlesen...

Aktien New York: Annäherung im Handelsstreit schiebt Dow über 25 000 Punkte. Der Index legte zuletzt um 1,25 Prozent auf 25 023,31 Zähler zu. Am Wochenende hatten sich China und die USA in ihrem Streit um Handelspolitik angenähert. NEW YORK - Der Dow Jones Industrial ist am Montag zum ersten Mal seit Mitte März wieder über 25 000 Punkte gestiegen. (Boerse, 21.05.2018 - 20:16) weiterlesen...

Aktien New York: Dow über 25 000 Punkte - Erleichterung über Handels-Entspannung. So legte der Dow Jones Industrial um 1,39 Prozent auf 25 059,38 Punkte zu. Zuletzt hatte der Index Mitte März über 25 000 Zählern notiert. NEW YORK - Getrieben von der am Wochenende erzielten Annäherung in der Handelsauseinandersetzung zwischen den USA und China sind die amerikanischen Aktienbörsen am Montag mit spürbaren Aufschlägen gestartet. (Boerse, 21.05.2018 - 17:35) weiterlesen...