Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

KORREKTUR / Aktien Frankfurt Schluss: Anleger setzen weiter auf Deal im Zollstreit

26.11.2019 - 07:47:25

KORREKTUR/Aktien Frankfurt Schluss: Anleger setzen weiter auf Deal im Zollstreit. (In der Meldung vom 25. November wird der erste Absatz berichtigt. Der Dax hielt sich nahe seines Jahreshochs, das er am vergangenen Dienstag rpt Dienstag erreicht hatte.)

FRANKFURT - Die Hoffnung auf ein Vorankommen der US-chinesischen Handelsgespräche und solide deutsche Konjunkturdaten haben den deutschen Aktienmarkt zum Wochenbeginn angetrieben. Der Dax schloss am Montag 0,63 Prozent höher bei 13 246,45 Punkten. Damit hält sich der Leitindex in Reichweite des Jahreshochs vom vergangenen Dienstag. Der MDax der mittelgroßen Börsentitel stieg am Montag um 0,71 Prozent auf 27 282,98 Zähler.

Wie am Wochenende bekannt geworden war, geht Peking ein Stück weit auf die USA zu. Die chinesische Regierung kündigte an, Strafen für die Verletzung geistigen Eigentums zu verschärfen, allerdings ohne Details zu nennen. Hinzu kam eine Meldung der staatlichen chinesischen Zeitung "Global Times", wonach ein zuletzt immer wieder thematisiertes erstes Teilabkommen zwischen den USA und China kurz vor dem Abschluss stehen soll.

Unterdessen hat sich die Stimmung in der deutschen Wirtschaft aufgehellt. Dem Münchner Ifo-Institut zufolge stieg das von ihm erhobene Geschäftsklima im November leicht. "Die Geschäftserwartungen für die kommenden sechs Monate haben sich auf breiter Front verbessert", sagte Volkswirt Sören Radde von Goldman Sachs. Sowohl im Verarbeitenden Gewerbe als auch im Handel und im Dienstleistungsgewerbe seien die Umfragewerte gestiegen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Gewinne nach Deal im Handelskonflikt und Tory-Wahlsieg. Aktienanleger honorierten es am Freitag, dass sich bei beiden Themen die ersehnten Tore für einen Ausweg aus der jeweiligen Hängepartie geöffnet haben. Mit dem klaren Wahlsieg der Tories in Großbritannien und der Teil-Einigung im US-chinesischen Handelskonflikt hat sich die politische Unsicherheit Experten zufolge erst einmal verflüchtigt. FRANKFURT - Weichenstellungen in die richtige Richtung beim Zollstreit und dem Brexit haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt erfreut. (Boerse, 13.12.2019 - 18:25) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Gewinne dank Aussicht auf Zolldeal und Johnson-Wahlsieg. Der Dax stieg phasenweise über die Marke von 13 400 Punkte, wo er ein neues Hoch seit Januar 2018 erreichte. Nach dem Mittag ließ der Schwung aber etwas nach. Zuletzt gewann der Leitindex noch 1,03 Prozent auf 13 357,31 Punkte. Im Wochenverlauf steuert er damit auf ein Plus von etwa eineinhalb Prozent zu. FRANKFURT - Weichenstellungen in die richtige Richtung beim Zollstreit und dem Brexit machen Anlegern zu Wochenschluss ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk. (Boerse, 13.12.2019 - 14:54) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Kurssprung mit Aussicht auf Zolldeal und Johnson-Wahlsieg. Der Dax legte zur Mittagszeit um 1,50 Prozent zu auf 13 419,27 Punkte. Durch den Sprung über die Marke von 13 400 Zählern markierte er ein neues Hoch seit Januar 2018. Zum damals erreichten Rekord von gut 13 596 Punkten fehlen ihm nur noch knapp 180 Zähler. Im Wochenverlauf steuert er derzeit auf ein Plus von 1,9 Prozent zu. FRANKFURT - Die Weichenstellung in die richtige Richtung beim Zollstreit und dem Brexit macht Anlegern zu Wochenschluss ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk. (Boerse, 13.12.2019 - 12:00) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Zollstreit- und Brexit-Aussichten treiben an. Der Dax legte am Ende der ersten Handelsstunde um 1,30 Prozent zu auf 13 393,94 Punkte. In den Anfangsminuten hatte er sogar die 13 400 Punkte übersprungen, womit er ein Hoch seit Januar 2018 markierte. Er näherte sich wieder seinem damals erreichten Rekord von gut 13 596 Punkten. FRANKFURT - Die Weichenstellung in die richtige Richtung beim Zollstreit und dem Brexit macht den Anlegern zu Wochenschluss ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk. (Boerse, 13.12.2019 - 10:09) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Zollstreit- und Brexit-Aussichten treiben den Dax. Der Dax preschte im frühen Handel um 1,26 Prozent vor auf 13 388,23 Punkte. In einem hektischen Hin und Her hatte er in den Anfangsminuten sogar die 13 400 Punkte übersprungen, womit er ein Hoch seit Januar 2018 markierte. Er näherte sich damit wieder seinem damals erreichten Rekord von gut 13 596 Punkten. FRANKFURT - Die Aussicht auf Durchbrüche beim Zollstreit und dem Brexit werden zu Wochenschluss zum vorzeitigen Weihnachtsgeschenk für die Anleger. (Boerse, 13.12.2019 - 09:25) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Leichte Kursgewinne erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 13.12.2019 - 07:28) weiterlesen...