Bachelor of Sciences HES-SO, Hospitality Management

Im September startet auf dem EHL Group Campus in Passugg die erste Klasse des Bachelor of Sciences HES-SO in International Hospitality Management.

14.06.2018 - 16:26:43

EHL lanciert in Passugg Bachelor of Science HES-SO in International Hospitality Management. Verantwortlich für Konzeption und Inhalte ist die Ecole hôtelière de Lausanne (EHL), die Muttergesellschaft der Swiss School of Tourism and Hospitality SSTH. Die ersten zwei Semester des dreisemestrigen Top-Up-Programms finden in Passugg, das dritte Semester auf dem EHL-Campus in Lausanne statt. Das von der HES-SO verliehene Bachelor-of-Science-Diplom ist das einzige im Bereich Hospitality, das vom Bund anerkannt wird. Es richtet sich spezifisch an Berufsleute, die über ein Diplom Hôtelière-Restauratrice / Hôtelier-Restaurateur HF einer anerkannten Hotelfachschule verfügen. Ihnen wird die Hälfte des HF-Studiums ans insgesamt dreijährige Bachelorstudium angerechnet.

Lausanne (pts032/14.06.2018/16:25) - Im September startet auf dem EHL Group Campus in Passugg die erste Klasse des Bachelor of Sciences HES-SO in International Hospitality Management. Verantwortlich für Konzeption und Inhalte ist die Ecole hôtelière de Lausanne (EHL), die Muttergesellschaft der Swiss School of Tourism and Hospitality SSTH. Die ersten zwei Semester des dreisemestrigen Top-Up-Programms finden in Passugg, das dritte Semester auf dem EHL-Campus in Lausanne statt. Das von der HES-SO verliehene Bachelor-of-Science-Diplom ist das einzige im Bereich Hospitality, das vom Bund anerkannt wird. Es richtet sich spezifisch an Berufsleute, die über ein Diplom Hôtelière-Restauratrice / Hôtelier-Restaurateur HF einer anerkannten Hotelfachschule verfügen. Ihnen wird die Hälfte des HF-Studiums ans insgesamt dreijährige Bachelorstudium angerechnet.

Im September startet auf dem Campus in Passugg erstmals eine Klasse des Bachelor of Science HES-SO in International Hospitality Management, der künftig zwei Mal jährlich angeboten wird. Das neue Bildungsprogramm richtet sich explizit an Berufsleute mit einem Diplom Hôtelière-Restauratrice / Hôtelier-Restaurateur HF einer anerkannten Schweizer Hotelfachschule, die sich für eine internationale Karriere in der Hotellerie und anverwandten Branchen oder für ein Studium an einer Universität zusätzlich qualifizieren wollen. Weil ihnen aufgrund ihrer Ausbildung und Berufserfahrung die Hälfte ihres HF-Studiums ans insgesamt dreijährige Bachelorstudium angerechnet wird, können sie im Rahmen des neu lancierten Ergänzungs-Studiums in drei Semestern einen Top-Up-Bachelorabschluss erlangen.

Der Studiengang findet in Englisch statt. Dessen Inhalte sind von den Spezialisten der EHL konzipiert. Der Unterricht steht ebenfalls unter der Ägide von EHL-Dozierenden und eröffnet den Studierenden dank kleinerer Klassengrössen ein optimales Lernumfeld. Zudem kommen die Studierenden in den Genuss einer transnationalen und zugleich internationalen Lernerfahrung: Die ersten beiden Semester absolvieren die Bachelorstudierenden in Passugg und damit im Herzen der Schweizer Tourismusregion mit den meisten Vier- und Fünfsternehotels, die zugleich die Wiege des hiesigen Wintertourismus ist. Das dritte Semester, das auf dem EHL-Campus in Lausanne durchgeführt wird, ermöglicht ihnen darüber hinaus, sich ein Netzwerk mit internationalen Kontakten aufzubauen.

"Mit dem an der EHL konzipierten und in Passugg durchgeführten Bachelor of Science in International Hospitality Management lösen wir unseren Anspruch ein, einen in dieser Form einzigartigen Bildungslift zu schaffen. Damit sollen sich hochambitionierte Berufsleute aus der Hotellerie und Gastronomie künftig von der Berufslehre bis zum Hochschulstudium für eine leitende Funktion in der internationalen Hospitality-Branche qualifizieren können. Zugleich stärken wir damit das Schweizer Modell der dualen Bildung, das wir seit 125 Jahren erfolgreich in die ganze Welt exportieren", sagt Michel Rochat, CEO EHL Group und Mitglied des Verwaltungsrats der SSTH. Das von der HES-SO verliehene Bachelor-of-Science-Diplom ist das einzige im Bereich Hospitality, das vom Bund anerkannt wird. Die Immatrikulation für den neuen Studiengang in Passugg erfolgt über die EHL. Die Studierenden müssen sich durch die entsprechenden Qualifikationen ausweisen können.

Weitere Informationen zur Akkreditierung: http://www.ssth.ch/en/bsc

Anerkannte Tourismusfachschulen Folgende Bildungseinrichtungen erfüllen die Qualifikationskritierien für den Bachelor of Science HES-SO in International Hospitality Management by EHL, durchgeführt auf den EHL Group Campus in Lausanne oder Passugg: SHL Luzern HF Thun Ecole hôtelière Genève SSSAT Bellinzona SSTH Passugg Belvoirpark Hotelfachschule Zürich

Über die Ecole hôtelière de Lausanne (EHL) Die Ecole hôtelière de Lausanne (EHL) ist seit ihrer Gründung im Jahr 1893 das Sinnbild fur schweizerische Gastfreundschaft. In ihrer auch heute noch wegweisenden Ausbildung fur die Hotellerie und den Hospitality-Sektor leistet sie Pionierarbeit. Das Ergebnis ist eine einzigartige globale Gemeinschaft mit 25'000 Hospitality-Führungskräften, die alle die traditionellen Werte der EHL vertreten.

Als führende Universität bietet die EHL Studiengänge für begeisterte, talentierte und ambitionierte Studierende aus 115 Ländern. Im Rahmen ihrer Bachelor-, Master- und Zertifikatsprogramme eröffnet die EHL den Studierenden in den verschiedenen Phasen ihrer Laufbahn vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten - auf dem Campus in Lausanne ebenso wie online.

Die EHL gilt als die beste Hotellerie- und Hospitality-Managementschule der Welt mit der branchenweit höchsten Anstellungsquote unter ihren Absolventinnen und Absolventen. Die EHL gehört zur EHL Group, einer Gruppe, die sich der Ausbildung im Hotelmanagement verschrieben hat.

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website oder folgen Sie uns auf Twitter unter @EHLnews.

Über die SSTH Seit 50 Jahren gehört die Swiss School of Tourism and Hospitality (SSTH) zu den fuhrenden Hotel-fachschulen in der Aus- und Weiterbildung von Fach- und Fuhrungskräften fur die Hotellerie und Gastronomie. Jugendlichen und jungen Berufsleuten bietet die Hotelfachschule in Passugg ein breites Spektrum: von der beruflichen Grundbildung uber die Höhere Berufsbildung (Dipl. Hôtelière-Restauratrice / Hôtelier-Restaurateur HF) bis hin zum akademischen Bachelor of Science (delivered by Ecole hôtelière de Lausanne). Die eidgenössische Anerkennung sowohl der deutschen als auch englischen Diplomabschlusse ist in der Schweiz einmalig und garantiert den Studierenden eine hohe Akzeptanz im nationalen als auch internationalen Markt und eine Vielzahl spannender beruflicher Chancen. Das Fördern und Entwickeln von Persönlichkeiten mit ausgeprägtem Flair fur Gastfreundschaft, hohem professionellem Wissen und Können sowie Passion fur Gäste und Service sind weitere wichtige Kernwerte, welche den Studierenden mit der Ausbildung vermittelt werden. Das Schulhotel in Passugg bietet sowohl Schweizern wie auch Studierenden aus uber 20 Ländern ein einmaliges Campus-Ambiente. Die SSTH gehört seit 2013 zur Ecole hôtelière de Lausanne Group, der weltweiten Nummer 1. http://www.ssth.ch

Für Medienanfragen: SSTH Swiss School of Tourism and Hospitality Hauptstrasse 12 7062 Passugg Michaela Kohler Kommunikation Tel.: +41 (0)81 255 11 30 E-Mail: michaela.kohler@ssth.ch Web: http://www.ssth.ch

Medienstelle EHL Deutschschweiz Dr. Reto Wilhelm, Panta Rhei PR Tel.: +41 (0)44 365 20 20; E-Mail: r.wilhelm@pantarhei.ch

(Ende)

Aussender: Panta Rhei PR Ansprechpartner: Franziska Koller Tel.: +41 44 365 20 20 E-Mail: f.koller@pantarhei.ch Website: www.pantarhei.ch

Lausanne (pts032/14.06.2018/16:25)

@ pressetext.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!