Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Zum Ende eines erfolgreichen ersten Halbjahres ist der deutsche Aktienmarkt ins Minus gerutscht.

30.06.2021 - 15:00:28

Aktien Frankfurt: Zum Ende eines starken Halbjahres knickt der Dax ein. Der Dax der mittelgroßen Börsenwerte sank um 0,77 Prozent auf 34 031,57 Punkte. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone büßte rund 0,7 Prozent ein.

sank als Schlusslicht der Stoxx-600-Sektorübersicht um 1,7 Prozent. Konjunkturanfällige Branchen mieden Anleger zur Wochenmitte. Rohstoff- und Bankenwerte waren neben Autowerten sehr schwach. Die Ausbreitung der ansteckenderen Virusvariante Delta könnte den Wirtschaftsaufschwung etwas verzögern, hieß es aus dem Handel.

Die Aktien von Volkswagen reagierten mit einem Kursabschlag von 2,4 Prozent auf eine US-Gerichtsentscheidung zum Diesel-Skandal und waren damit das Schlusslicht im Dax. Das Oberste Gericht von Ohio entschied, dass der Bundesstaat Sanktionen wegen systematischer Abgasmanipulation gegen den Autobauer verfolgen kann, die über die bereits auf US-Bundesebene vereinbarten Strafen hinausgehen. Den Wolfsburgern könnten erneut milliardenschwere Bußgelder drohen.

Ein Auftrag trieb den Kurs des Rüstungsunternehmens Hensoldt auf den höchsten Stand seit Ende April. Zuletzt betrug das Plus 3,3 Prozent. Das Unternehmen hat einen Auftrag der Bundeswehr erhalten. Dabei geht es um Zulieferungen für das Projekt Pegasus zur signalerfassenden Aufklärung aus der Luft.

Ein Bericht eines Branchenmagazins über die schleppende Einführung des elektronischen Rezepts in Deutschland setzte die Aktien der Shop Apotheke erneut unter Druck. Als größter Verlierer im MDax büßten die Papiere des Online-Versenders von Medikamenten 5,7 Prozent ein.

Die Fraport-Papiere fielen um 2,4 Prozent. Nach dem guten Lauf in den vergangenen zwölf Monaten seien die Aktien europäischer Flughafenbetreiber nicht mehr so vielversprechend, schrieb Analyst William Fitzalan Howard von der Privatbank Berenberg und stufte Fraport von "Kaufen" auf "Halten" ab.

Eine Kaufempfehlung der Baader Bank beförderte die Aktien von Fielmann um 2,9 Prozent nach oben und zwischenzeitlich auf den höchsten Stand seit mehr als zwei Wochen. Analyst Volker Bosse stufte die Anteilsscheine der Optikerkette von "Add" auf "Buy" hoch.

Der Euro wurde zuletzt mit 1,1881 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,1888 Dollar festgesetzt.

Die Umlaufrendite deutscher Bundesanleihen lag stabil bei minus 0,28 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,03 Prozent auf 144,74 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,15 Prozent auf 172,37 Punkte./edh/jha/

Von Eduard Holetic, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax geht mit Verlust ins Wochenende. Schwächere Wachstumssignale des Online-Riesen Amazon , Kursverluste an den fernöstlichen Börsen und steigende Corona-Zahlen brachten die Anleger ins Grübeln. Gute Quartalszahlen von Unternehmen wurden dagegen teils genutzt, um vor dem Wochenende Kursgewinne einzustreichen. FRANKFURT - Die Hängepartie auf hohem Niveau am deutschen Aktienmarkt hat sich auch am Freitag fortgesetzt. (Boerse, 30.07.2021 - 18:03) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax tiefer - Amazon trübt Stimmung, FMC und Fresenius hinten. Am Nachmittag verlor der Leitindex noch 0,80 Prozent auf 15 516,04 Punkte. Auf Wochensicht liegt er aktuell mit rund einem Prozent im Minus. Er kommt seit Juni per saldo kaum noch voran. FRANKFURT - Der Dax hat am Freitag wieder den Rückwärtsgang eingelegt. (Boerse, 30.07.2021 - 14:43) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Schwach. Kurz nach der Eröffnung verlor der deutsche Leitindex gut ein Prozent auf 15 479,37 Punkte. Auf Wochensicht liegt er damit mit 1,2 Prozent im Minus. Der MDax der mittelgroßen Werte sank um 1,14 Prozent auf 34 869,60 Punkte. Abwärts mit 0,7 Prozent ging es auch für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 . FRANKFURT - Der Dax ist am Freitag schwach gestartet. (Boerse, 30.07.2021 - 09:51) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Verluste erwartet FRANKFURT - Der Dax dürfte am letzten Handelstag der Woche ein halbes Prozent schwächer starten. (Boerse, 30.07.2021 - 08:17) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Amazon sorgt für Molltöne FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 30.07.2021 - 07:32) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax legt weiter zu - MDax und SDax auf Rekordhöhen. Insgesamt stützen überwiegend positiv aufgenommene Quartalszahlen von Unternehmen die wichtigsten Indizes ebenso wie eine im Juli auf Rekordstand gestiegene Wirtschaftsstimmung in der Eurozone. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat am Donnerstag seine jüngsten Kursgewinne etwas ausgebaut. (Boerse, 29.07.2021 - 18:21) weiterlesen...