Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Zum Ende einer starken Börsenwoche nimmt der Dax liegt am Freitag knapp eine Stunde vor dem Xetra-Handel mit 14 085 Punkten noch knapp 50 Punkte unter dem historischen Hoch von vor einem Monat.

05.02.2021 - 08:10:27

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax lauert auf Rekordhoch nach starker Börsenwoche. Er indiziert ein Plus des Dax von 0,2 Prozent zum Handelsbeginn.

dürfte es am Freitag aufwärts gehen, zu einem Rekordhoch fehlt aber noch einiges.

In den USA hatten der marktbreite S&P 500 und die Kursbarometer an der Technologiebörse Nasdaq Höchststände erklommen. "Dabei fällt das Argument mit dem Mangel an Alternativen zumindest in den USA mehr und mehr weg", erklärte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. 30-jährige Staatsanleihen notieren jenseits des Atlantiks nur noch knapp unter der Zwei-Prozent-Marke. Damit werden Renten mehr und mehr wieder zu einer Alternative zu Aktien.

Gespannt warten die Anleger auf den US-Arbeitsmarktbericht am Nachmittag. "Nach dem positiven ADP-Bericht Mitte der Woche sind die Erwartungen hoch", sagte Experte Altmann. Der ADP-Bericht bildet die Entwicklung der Beschäftigung im Privatsektor der USA ab.

Wenig Kursbewegendes gibt es am Morgen seitens der Unternehmen. Am Mittag veröffentlicht mit Linde ein weiterer Dax-Konzern Zahlen für 2020. Auf Tradegate waren die Aktien des Herstellers von Industriegasen unauffällig. Aktien der Deutschen Post legten etwas zu nach höheren Kurszielen der US-Investmenthäuser Goldman Sachs und Jefferies.

Die Papiere von Aurubis stiegen um mehr als vier Prozent. Die Hamburger Kupferschmelze kommt bei der Integration des 2020 übernommenen belgisch-spanischen Metallrecyclers Metallo schneller voran als gedacht.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WOCHENAUSBLICK: Dax weiter zwischen Zinsängsten und Corona-Hoffnungen. Unsicherheit und Nervosität dürften den deutschen Aktienmarkt weiter prägen. Allerdings: "Nach einer negativen Woche sind die Märkte leicht überverkauft, was für eine Stabilisierung sprechen könnte. Besonders, wenn die Notenbanken sich zu klaren Äußerungen hinsichtlich eines fortgesetzt offensiven Kurses hinreißen lassen", glaubt Chris-Oliver Schickentanz, Chef-Anlagestratege der Commerzbank. FRANKFURT - Auch in der neuen Woche dürften Inflations- und Zinsängste und die Hoffnungen auf eine Wirtschaftserholung von der Corona-Krise die Börsen bestimmen. (Boerse, 05.03.2021 - 17:29) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax nach Powell-Aussagen erneut im Minus erwartet. Zur Wochenmitte hatte er noch einen Rekord aufgestellt, doch nun steigen die Renditen am Anleihemarkt wieder. Dies hemmt das Interesse an Aktien. Schon in der vergangenen Woche war dies der Grund für Kursverluste. FRANKFURT - Belastet durch steigende Renditen in den USA steuert der Dax am Freitag auf einen weiteren Rücksetzer zu. (Boerse, 05.03.2021 - 07:15) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax nach Rekordhoch wieder im Rückwärtsgang. Damit bleibt es dabei, dass die Anleger nach kurzen Anstiegen schnell Kasse machen. Am Vortag reichte es beim Dax bis nahe an die 14 200 Punkte, nun kehrt er wohl wieder unter die 14 000 zurück. Der Broker IG taxiert den Leitindex am Donnerstag zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,82 Prozent tiefer auf 13 964 Punkte. FRANKFURT - Der am Vortag schon auf seinem Rekordhoch ausgebremste Dax dürfte am Donnerstag wegen erneuter Zinssorgen den schwachen internationalen Börsen folgen. (Boerse, 04.03.2021 - 07:16) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax behält Rekordhoch vor Bund-Länder-Gipfel im Auge. Der Broker IG taxierte den Index zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,41 Prozent höher auf 14 098 Punkte. Er schielt damit weiter auf seine Bestmarke von 14 169 Punkten. FRANKFURT - Der Dax könnte am Mittwoch weiter an sein Rekordhoch heranrücken. (Boerse, 03.03.2021 - 07:18) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax wieder zurück unter die 14000 Punkte. Der Leitindex wird am Dienstag nach dem starken Wochenauftakt, mit dem er sein Minus der Vorwoche wieder ausgleichen konnte, wieder schwächer erwartet. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,44 Prozent tiefer auf 13 951 Punkte. FRANKFURT - Nach der kurzzeitigen Rückkehr über die 14 000 Punkte zu Wochenbeginn ist beim Dax die Luft schon wieder raus. (Boerse, 02.03.2021 - 07:12) weiterlesen...

DAX-FLASH: Beruhigung am Anleihemarkt ermöglicht Erholung. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,6 Prozent höher auf 13 872 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen US-Anleihen, die zuletzt aus Sorge vor anziehender Inflation über die 1,5 Prozent gestiegen war, fiel ein wenig zurück auf etwa 1,4 Prozent. FRANKFURT - Eine Beruhigung an den Anleihemärkten dürfte dem Dax am Montag den Weg zu einem positiven Wochenstart ebnen. (Boerse, 01.03.2021 - 07:23) weiterlesen...