MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Zinssorgen drücken auch zur Wochenmitte zunächst weiter auf die Stimmung am Aktienmarkt: Eine Stunde vor dem Xetra-Start signalisierte der X-Dax wird ebenfalls schwächer erwartet.

20.01.2022 - 08:21:00

Aktien Frankfurt Ausblick: Börsenampel steht weiter auf Rot

zog in Fernost sprungartig wieder an.

Der Dax präsentiert sich laut dem Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners weiter extrem resistent gegen steigende Zinsen. "In dieser Phase kann der Dax die Vorteile seiner Value-Ausrichtung richtig ausspielen", so der Experte. "Die Schuldenquote ist bei den 40 Dax-Werten deutlich niedriger als beispielsweise bei den Tech-Werten des Nasdaq 100 . Und das macht die Gewinne hierzulande stabiler und weniger anfällig für steigende Zinsen."

Auf Unternehmensseite beschäftigten am Morgen Jahreszahlen des Software-Unternehmens Suse die Anleger. Ein Händler sprach in einem ersten Kommentar von einem starken Bericht aber einem konservativen Ausblick. Für die Anleger war letzteres aber kein Hemmnis: Vorbörslich zogen die im SDax gelisteten Papiere um 2,8 Prozent an.

Ansonsten waren einmal mehr Analystenkommentare kursbewegend. Derzeit werden Experten optimistischer für die Commerzbank : Nach der Deutschen Bank am Vortag kam nun Exane BNP mit einer Hochstufung. Vorbörslich zogen die Papiere um 1,2 Prozent an.

Im MDax äußerte sich die Berenberg-Bank in einer Neuaufnahme positiv zu Evotec , hier gewannen die zuletzt auf ein Tief seit August gerutschten Aktien vorbörslich 1,3 Prozent. Analyst Igor Kim lobte in seiner Studie die Effizienzsteigerungen, die Pharmakonzerne mit den Leistungen des Wirkstoffforschers erzielen können.

Auch Auto1 erholten sich vorbörslich kräftig um 2,9 Prozent. Hier nahm Goldman Sachs die Beobachtung mit einer Kaufempfehlung wieder auf. Gleiches gilt für die Medienkonzerne RTL und ProSiebenSat.1 , deren Papiere vorbörslich um bis zu ein Prozent stiegen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax steigt und könnte Abwärtstrend beenden. Der Leitindex Dax stieg am Montag um 1,38 Prozent auf 14 175,40 Punkte. Börsianer verwiesen auf eine extrem schlechte Stimmung unter den Investoren, die jedoch oftmals Auslöser einer Gegenbewegung nach oben sei. Auch die Aussicht auf ein Ende der US-Strafzölle auf Einfuhren aus China kam bei den Anlegern gut an. FRANKFURT - Erfreulich ist der Wochenauftakt am deutschen Aktienmarkt ausgefallen. (Boerse, 23.05.2022 - 18:09) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Gewinne im Dax - Trendbruch möglich. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stand 0,7 Prozent höher. FRANKFURT - Nach einem starken Auftakt am Montag mit Kursen im Dax der mittelgroßen Unternehmen ging es zuletzt um 0,69 Prozent auf 29 403 Punkte hoch. (Boerse, 23.05.2022 - 14:41) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Optimismus verflacht - Zeichen stehen auf EZB-Zinswende. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 reduzierte sein Plus auf nur noch 0,1 Prozent. FRANKFURT - Nach einem starken Wochenstart mit Kursen im Dax der mittelgroßen Unternehmen ging es um 0,49 Prozent auf 29 344 Punkte hoch. (Boerse, 23.05.2022 - 11:41) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax steigt in Richtung 14200 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann ein Prozent. FRANKFURT - Mit einem starken Wochenstart versucht der Dax der mittelgroßen Unternehmen ging es um 1,39 Prozent auf 29 606 Punkte hoch. (Boerse, 23.05.2022 - 09:56) weiterlesen...

KORREKTUR/Aktien Frankfurt Ausblick: Dax wohl über 14100 Punkte (Redigierfehler berichtigt. (Boerse, 23.05.2022 - 09:28) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax wohl über 14100 Punkte - Abwärtstrend wackelt FRANKFURT - Mit einem voraussichtlich starken Wochenstart versucht der Dax wird 1,8 Prozent höher erwartet. (Boerse, 23.05.2022 - 08:17) weiterlesen...