Eurostoxx 50, EU0009658145

FRANKFURT - Wieder hochgekochte Konjunktursorgen haben die Aktienmärkte am Donnerstag im Griff.

21.03.2019 - 14:40:37

INDEX-FLASH: Indizes im Minus - Konjunktursorgen wiegen stärker als Billiggeld. Der deutsche Leitindex Dax tauchte am frühen Nachmittag unter die Marke von 11 500 Punkten und stand zuletzt mit etwas mehr als 1 Prozent im Minus bei 11 482,08 Zählern. Damit knüpfte das Barometer an seine kräftigen Vortagesverluste an und zollt seiner vor gut zwei Wochen gestarteten neuen Rally weiter Tribut.

sank um 0,64 Prozent auf 24 920,01 Punkte. Der EuroStoxx 50 verlor ein knappes halbes Prozent.

Im Dax waren die Aktien der Deutschen Bank schwach mit minus 3,6 Prozent, im MDax büßten Commerzbank -Papiere 3,4 Prozent ein. Die Fusionsfantasie als Treiber wirkt erst einmal nicht mehr. Aber auch europaweit waren Bankenwerte vor dem Hintergrund der Fed-Zinspause schwach. Tiefe Zinsen sind für die Geschäfte von Banken schlecht.

Eine Kreisemeldung, wonach Siemens eine Fusion der Turbinen-Sparte mit asiatischen Partnern erwägt, ließ hingegen die Aktien des Dax-Konzerns zeitweise deutlich anziehen. Zuletzt standen sie noch mit 0,8 Prozent im Plus. Das reichte für Platz zwei im Dax hinter RWE , die 1,7 Prozent gewannen.

Auch im MDax war mit Uniper mit plus 2,3 Prozent ein Versorgerwert vorn. Dem Konzern zufolge will der Großaktionär und Hedgefonds Elliott auf einer außerordentlichen Hauptversammlung die Vorbereitung eines Beherrschungsvertrags zwischen Uniper als beherrschtes Unternehmen und der finnischen Fortum auf die Tagesordnung setzen.

Die Aktien von HeidelbergCement gerieten im Dax nach Zahlen und Aussagen zum neuen Geschäftsjahr unter Druck. Der Baustoffkonzern rechnet 2019 mit einem moderaten Anstieg des operativen Ergebnisses, was laut einem Händler die Anleger kaum vom Hocker reißen dürfte. Am Markt werde bereits mit einem Plus von etwa 5 Prozent gerechnet. Die Aktien verloren mehr als 2 Prozent.

Ein unerwartet starker Gewinnrückgang im abgelaufenen Geschäftsjahr der Hornbach Holding ließ im SDax die Aktien der Baumarktgesellschaft um mehr als 5 Prozent einbrechen. Für die Aktien von Koenig & Bauer ging es nach Zahlen und Ausblick noch stärker bergab, und zwar um fast 10 Prozent. Die Kosten für die Wachstumsinitiative dürften die Marge im laufenden Jahr belasten. Die Analysten von Warburg Research sagten, die 2018er-Kennziffern hätten ihre Schätzungen leicht verfehlt.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von plus 0,01 Prozent am Vortag auf minus 0,03 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,19 Prozent auf 142,51 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,26 Prozent auf 164,89 Punkte.

Der Euro konnte seine starken Kursgewinne vom Vorabend nicht ganz halten. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1387 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1354 Dollar festgesetzt./ajx/mis

Von Achim Jüngling, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: EuroStoxx klettert vor Ostern weiter nach oben. Dank einiger erfreulicher Unternehmensnachrichten stieg der Leitindex der Eurozone am Gründonnerstag um 0,62 Prozent auf 3499,23 Punkte. Damit ergibt sich in der verkürzten Karwoche ein Plus von 1,49 Prozent. Mittlerweile bewegt sich das Börsenbarometer schon wieder auf dem Niveau von August 2018. PARIS/LONDON - Der EuroStoxx 50 hat am letzten Handelstag vor den Osterfeiertagen seinen jüngsten Aufwärtstrend fortgesetzt. (Boerse, 18.04.2019 - 18:35) weiterlesen...

Aktien Europa: Börsen behaupten sich trotz trüber Unternehmensstimmung. Geprägt wurde das Geschehen an den Handelsplätzen vor allem von Quartalsberichten einiger Unternehmen. Eine weitere Eintrübung der Unternehmensstimmung in der Eurozone drückte die Börsen nicht nachhaltig ins Minus. PARIS/LONDON - Die Anleger an Europas wichtigsten Aktienmärkten haben am letzten Handelstag vor den Osterfeiertagen die Füße still gehalten. (Boerse, 18.04.2019 - 11:48) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Moderate Verluste nach sechs Gewinntagen erwartet. Der X-Dax als vorbörslicher Indikator für den Leitindex signalisiert rund eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart ein Minus von 0,3 Prozent auf 12 112 Punkte. Erst am Vortag hatte das deutsche Börsenbarometer ein neues Halbjahreshoch erklommen und in der Karwoche so bislang um 1,3 Prozent zugelegt. FRANKFURT - Nach sechs freundlichen Handelstagen in Folge dürfte der Dax am Gründonnerstag einen kleinen Teil seiner Gewinne abgeben. (Boerse, 18.04.2019 - 08:20) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Guten Daten aus China treiben EuroStoxx und Cac 40 an PARIS/LONDON - Gute Konjunkturdaten aus China haben den EuroStoxx 50 stieg um 0,62 Prozent auf 5563,09 Punkte. (Boerse, 17.04.2019 - 18:33) weiterlesen...

Aktien Europa: Träge und ohne klare Richtung. Der EuroStoxx 50 gewann 0,08 Prozent auf 5532,87 Punkte. In London sank der FTSE 100 um 0,21 Prozent auf 7454,33 Zähler. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte dümpeln am Mittwoch vor sich hin. (Boerse, 17.04.2019 - 10:44) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Moderate Gewinne - Anleger sind zuversichtlich. "Das Umfeld für den Aktienmarkt ist günstig, denn die Risikobereitschaft nimmt mit der Fristverlängerung beim Brexit und positiven Signalen vonseiten der Handelsgespräche zwischen den USA und China zu. Auch die bei Marktteilnehmern vorherrschenden Konjunktursorgen haben sich zuletzt nicht weiter verstärkt", kommentierte Analyst Ulrich Wortberg von der Landesbank Helaba. PARIS/LONDON - Die zuletzt deutlich bessere Stimmung an den Finanzmärkten hat den europäischen Aktienbörsen am Dienstag Auftrieb verliehen. (Boerse, 16.04.2019 - 18:42) weiterlesen...