Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Wie an der Wall Street Dow und S&P 500 dürfte auch der Dax einen weiteren Rekordstand erklimmen.

18.03.2021 - 06:58:32

DAX-FLASH: Rekordhoch bei 14 700 Punkten erwartet - Fed hält Kurs. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex am Donnerstag zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,7 Prozent höher auf 14 700 Punkte.

Die US-Notenbank Fed hat am Vorabend die Prognosen zum Wirtschaftswachstum sowie zur Preisentwicklung kräftig erhöht und setzt im Kampf gegen die Corona-Krise unverändert auf eine extrem lockere Geldpolitik. Trotz der höheren Inflationsprognose haben die US-Notenbanker ihre Zinserwartungen nicht verändert und rechnen bis 2023 nach wie vor mit Leitzinsen an der Nullmarke.

Die Experten der Credit Suisse fanden jedoch ein kleines Haar in der Suppe. So rechneten nun mehr Mitglieder des geldpolitischen Ausschusses der Fed mit einer Zinserhöhung schon 2022. Auch das Lager derjenigen, die 2023 eine Erhöhung erwarten, sei gewachsen. Die Credit-Suisse-Experten rechnen im Zuge der Anpassung des Marktes an die neuen Signale mit weiter steigenden Anleiherenditen und raten am Aktienmarkt daher kurzfristig zur Vorsicht.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Ausblick: Abschläge zum Feiertagshandel - Zinssorgen belasten. Der unerwartet kräftige Anstieg der US-Verbraucherpreise hatte am Vortag den Ausverkauf an der Wall Street weiter befeuert. In diesem Sog wird der Dax werden ähnlich hohe Abschläge erwartet. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt dürfte sich den weiter grassierenden Inflationssorgen an den Märkten nicht entziehen. (Boerse, 13.05.2021 - 08:18) weiterlesen...

DAX-FLASH: Etwas tiefer am Feiertag. Gut zweieinhalb Stunden vor dem Xetra-Start taxierte ihn der Broker IG am Donnerstag mit einem Minus von 0,40 Prozent auf 15 089 Punkte. Angesichts schwacher Vorgaben von den Überseebörsen, wo die Laune der Anleger derzeit angesichts einer höheren Inflation und der damit verbundenen Furcht vor steigenden Zinsen im Keller ist, schlägt sich der deutsche Leitindex aber immer noch recht wacker und hält sich über der runden Marke von 15 000 Punkten. FRANKFURT - Der Dax wird am Feiertag Christi Himmelfahrt etwas schwächer erwartet. (Boerse, 13.05.2021 - 07:00) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax weiter auf Talfahrt - 15 000 Punkte im Fokus. Die Inflationsbedenken der Anleger dürften dem am Vortag abgerutschten Leitindex nochmals einige Punkte kosten: Eine Stunde vor dem Auftakt signalisierte der X-Dax für den deutschen Leitindex ein Minus von einem halben Prozent auf 15 047 Punkte. Am Vortag hatte er den Rutsch unter die runde Marke gerade so vermeiden können. FRANKFURT - An einem nochmals heißen Tag der Berichtsaison könnte zur Wochenmitte im Dax die 15 000er Marke wackeln. (Boerse, 12.05.2021 - 08:22) weiterlesen...

DAX-FLASH: Die 15 000er-Marke wackelt - Berichtssaison unter Volldampf. Weltweit beschleunigt sich derzeit angesichts der Inflationssorgen an den Börsen der Abverkauf. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,78 Prozent tiefer auf 15 002 Punkte. Bereits am Vortag hatte der Dax deutlich tiefer geschlossen und den Rutsch unter die 15 000er-Marke zeitweise nur knapp vermeiden können. FRANKFURT - An einem nochmals heißen Tag der Bilanzsaison wackelt zur Wochenmitte im Dax die runde Marke von 15 000 Punkten. (Boerse, 12.05.2021 - 06:55) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Furcht vor Inflation lässt Dax wieder deutlich sinken. Eine Stunde vor dem Auftakt signalisierte der X-Dax für den deutschen Leitindex ein Minus von 1,11 Prozent auf 15 229 Punkte. Damit dürfte das Rekordhoch von gut 15 501 Punkten wieder etwas in die Ferne rücken. FRANKFURT - Steigende Rohstoffpreise und damit wieder größer werdende Inflationsbedenken dürften am Dienstag den Dax belasten. (Boerse, 11.05.2021 - 08:20) weiterlesen...

DAX-FLASH: Furcht vor Inflation lässt Dax deutlich sinken. Auch weltweit gingen die Aktienmärkte deshalb auf Talfahrt, US-Technologiewerte an der Nasdaq kamen besonders unter die Räder ebenso wie Aktien in Japan. Den deutschen Leitindex taxierte der Broker IG in diesem Umfeld knapp zwei Stunden vor dem Xetra-Start 1,29 Prozent tiefer auf 15 202 Punkte, womit sich der Dax von seinem Rekordhoch bei etwas über 15 500 Punkten weiter entfernt. FRANKFURT - Steigende Rohstoffpreise und damit einhergehend die Furcht vor Inflation belasten am Dienstag den Dax deutlich. (Boerse, 11.05.2021 - 07:19) weiterlesen...