Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Weitere Zollandrohungen aus den USA haben am Dienstag den Erholungsversuch am deutschen Aktienmarkt ausgebremst.

03.12.2019 - 18:13:37

Aktien Frankfurt Schluss: Dax weiter unter 13 000 Punkten - Zollquerelen. Der Dax für mittelgroße Werte gab um 0,49 Prozent auf 26 897,14 Punkte nach.

verlor weitere 0,43 Prozent auf 3610,99 Punkte, nachdem er - wie auch der Dax - am Montag bereits um gut zwei Prozent abgesackt war. Verluste wurden zudem an den Börsen in Paris und London verzeichnet. In den USA sank der Dow Jones Industrial zum europäischen Börsenschluss um 1,5 Prozent.

Unter den Einzelwerten im Dax waren die Aktien von MTU Favorit mit plus 3,6 Prozent. Nach dem Kapitalmarkttag des Triebwerksherstellers am Donnerstag gab es zahlreiche Analystenkommentare, darunter aktuell auch einen der Bank of America. Sie rät nun zum Kauf der Papiere. Der Konzern aus München will 2020 weiter vom Wachstum der zivilen Luftfahrt profitieren und sein operatives Ergebnis spürbar steigern. Zudem soll gemeinsam mit dem französischen Technologiekonzern Safran bis Ende 2021 ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet werden. Ziel ist die Entwicklung und Herstellung eines neuen Triebwerks für die nächste europäische Kampfflugzeuggeneration.

Im MDax verloren die Aktien des Flugzeugbauers Airbus 4,4 Prozent. Die USA erwägen im Konflikt um verbotene Staatshilfen noch höhere Vergeltungszölle auf EU-Produkte als ohnehin schon geplant.

Mit minus 5,3 Prozent waren die RTL -Papiere Schlusslicht im Index der mittelgroßen Werte. Ebenso wie die Aktien des Spezialverpackungsherstellers Gerresheimer werden sie am 23. Dezember aus dem marktbreiten europäischen Stoxx 600-Index entfernt. Dagegen können sich die Anleger des Kochboxenversenders Hellofresh auf dessen Aufnahme freuen. Während die Anteile von Hellofresh davon letztlich mit plus 1,0 Prozent profitierten, reagierten die Aktien von Gerresheimer kaum mit minus 0,2 Prozent.

Am Rentenmarkt verharrte die Umlaufrendite wie am Vortag auf minus 0,30 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,03 Prozent auf 144,17 Punkte. Der Bund-Future rückte um 0,62 Prozent auf 171,08 Punkte vor. Der Eurokurs legte zu. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1071 (Montag: 1,1023) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9032 (0,9071) Euro./ck/fba

Von Claudia Müller, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: US-Jobdaten treiben Dax über 13 100 Punkte. Der Dax gewann 0,71 Prozent auf 27 343,84 Zähler. FRANKFURT - Erfreuliche Daten vom US-Arbeitsmarkt haben am Freitag dem deutschen Aktienmarkt frische Aufwärtsimpulse gegeben. (Boerse, 06.12.2019 - 18:13) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Starke US-Jobdaten treiben Dax wieder über 13 100 Punkte. Der Dax zog an und übersprang wieder die wichtige Marke von 13 100 Punkten. Am Nachmittag legte der Leitindex um 0,66 Prozent auf 13 140,44 Punkte zu, was auf Wochensicht aktuell einem Verlust von 0,7 Prozent entspricht. FRANKFURT - Erfreuliche Daten vom US-Arbeitsmarkt haben am Freitag dem deutschen Aktienmarkt frische Aufwärtsimpulse gegeben. (Boerse, 06.12.2019 - 15:00) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax leicht im Plus - Anleger bleiben vorsichtig. Der deutsche Leitindex legte bis zur Mittagszeit um 0,21 Prozent auf 13 082,01 Punkte zu, was auf Wochensicht aktuell allerdings einen Verlust von 1,2 Prozent bedeutet. Marktexperten sprachen von einer leichten Risikoscheu der Anleger, da Mitte Dezember womöglich neue US-Strafzölle gegen China in Kraft treten könnten. FRANKFURT - Das Auf und Ab am Aktienmarkt hat sich am Freitag mit moderaten Gewinnen für den Dax fortgesetzt. (Boerse, 06.12.2019 - 11:57) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax moderat im Plus - Anleger bleiben vorsichtig. Der deutsche Leitindex legte in den ersten Handelsminuten um 0,23 Prozent auf 13 084,29 Punkte zu, was auf Wochensicht aktuell allerdings einen Verlust von 1,2 Prozent bedeutet. Marktexperten sprachen von einer leichten Risikoscheu der Anleger, da Mitte Dezember womöglich neue US-Strafzölle gegen China in Kraft treten könnten. FRANKFURT - Das Auf und Ab am Aktienmarkt hat sich am Freitag mit moderaten Gewinnen für den Dax fortgesetzt. (Boerse, 06.12.2019 - 09:59) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Kursgewinne erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 06.12.2019 - 07:29) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Nichts Neues im Zollstreit - Dax im Minus. Nach einem insgesamt zähen Handelstag driftete der Dax der mittelgroßen Börsentitel gab um 0,33 Prozent auf 27 151,51 Punkte nach. FRANKFURT - In Sachen Handelsstreit haben Anleger am Donnerstag keine Nachrichten als eher schlechte Nachrichten interpretiert. (Boerse, 05.12.2019 - 18:12) weiterlesen...