Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Vor den geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank (Fed) dürfte sich im Dax am Mittwoch nur wenig tun.

16.06.2021 - 08:17:31

Aktien Frankfurt Ausblick: Abwarten vor Zinsentscheidung der US-Notenbank. "Das ist wieder so ein Tag, der erst abends richtig losgeht. Auf dem Parkett warten alle auf die Fed", beschrieb Marktexperte Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners die Situation.

wird ebenfalls 0,1 Prozent höher erwartet.

Die US-Notenbank wird auf ihrer Zinssitzung am Abend nach Einschätzung der meisten Analysten trotz eines zuletzt starken Anstiegs der Inflation an ihrer extrem lockeren Geldpolitik festhalten. An den Finanzmärkten wird auch nicht damit gerechnet, dass die Währungshüter eine Rückführung der milliardenschweren Anleihekäufe zur Stützung der Wirtschaft in der Corona-Krise signalisieren werden. Die Fed werde sicherlich bei ihrer Linie bleiben und den Anstieg der Teuerung als vorübergehendes Phänomen beschreiben, sagte Experte Altmann.

Unter den im Dax notierten Unternehmen lohnt zur Wochenmitte ein Blick auf SAP . Europas größter Softwarehersteller will trotz kurzfristigen Gegenwinds einen langen Atem beim schnelleren Umbau zum Cloudanbieter beweisen. Das starke Cloud-Geschäft mit IT-Anwendungen und Speicherplatz im Internet beschert derweil dem SAP-Rivalen Oracle weiter deutliche Umsatzzuwächse. Allerdings fielen die Oracle-Aktien im nachbörslichen US-Handel um mehr als ein Prozent, da der Ausblick Börsianern zufolge angesichts der in Aussicht gestellten hohen Investitionen enttäuschte. Die SAP-Aktien notierten in dieser Gemengelage anderthalb Prozent unter dem Xetra-Schluss vom Dienstag.

Zudem könnten auch einige Analystenkommentare die Kurse bewegen. So empfahl die Investmentbank Jefferies die Aktien von Beiersdorf zum Kauf. Der Konsumgüter- und Kosmetikkonzern könnte die Markterwartungen im laufenden Jahr dank der Entwicklung mit Sonnenschutzprodukten sowie der Marke La Prairie übertreffen, schrieb der Experte Martin Deboo. Das verschaffe dem neuen Konzernchef Vincent Warnery Zeit für eine Trendwende bei Nivea sowie für eine Erholung der Gewinnmargen. Auf Tradegate stiegen die Papiere um knapp ein Prozent.

Schließlich richtet sich die Aufmerksamkeit auf den Börsengang von About You : Der Online-Modehändler hatte den Preis für seine Aktien auf 23 Euro je Stück festgelegt. Das entspricht in etwa der Mitte der zuvor herausgegebenen Preisspanne von 21 bis 26 Euro.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

DAX-FLASH: Dax vor Zahlenflut weiter bei 15 700 Punkten erwartet. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor dem Auftakt mit 15 703 Punkten knapp darüber, dies wäre ein dünnes Plus von 0,07 Prozent. Am Mittwoch hatte der Dax die Marke erneut nicht nachhaltig überwinden können, der Weg zurück zum bisherigen Rekord von 15 810 Punkten bleibt damit steinig. FRANKFURT - Der Dax dürfte sich am Donnerstag an einem weiteren Höhepunkt der Berichtssaison zunächst weiter um die 15 700 Punkte bewegen. (Boerse, 05.08.2021 - 07:25) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax moderat im Plus taxiert. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor dem Auftakt 0,24 Prozent höher auf 15 592 Punkte. Die letztlich starken New Yorker Börsen geben ihm ebenso etwas Rückenwind wie die tendenziell positiven Vorgaben aus Asien. FRANKFURT - Nach einem unter dem Strich wenig bewegten Vortag dürfte der Dax am Mittwoch erst einmal einige Punkte zulegen. (Boerse, 04.08.2021 - 07:18) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax wenige Punkte schwächer erwartet. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt 0,09 Prozent tiefer auf 15 555 Punkte. Am Vortag war ein schwungvoller Wochenauftakt bereits versiegt, bei gut 15 700 Punkten und damit 100 Punkte vor dem Rekordhoch war am Montag Schluss gewesen für den Leitindex. FRANKFURT - Der Dax dürfte am Dienstag mit knappen Verlusten in den Handel starten. (Boerse, 03.08.2021 - 07:21) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax zum Wochenauftakt robust erwartet. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt 0,62 Prozent höher auf 15 641 Punkte. Er dürfte damit seine Verluste vom Freitag wieder aufholen, zum bisherigen Rekordhoch bei knapp über 15 800 Punkten aber noch etwas auf Abstand bleiben. FRANKFURT - Der Dax dürfte am Montag mit Gewinnen in die weiter von Quartalszahlen geprägte Handelswoche starten. (Boerse, 02.08.2021 - 07:21) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Quartalsberichte schieben den Dax womöglich nicht mehr an. Nach oben wie nach unten geht unverändert wenig. "Auf der Oberseite fehlt insgesamt die Schwungkraft, auf der Unterseite ist der Abgabedruck noch zu gering, um eine größere Korrektur einzuleiten", fasste Analyst Christian Schmidt von der Landesbank Helaba das Bild zusammen. FRANKFURT - Auch wenn es allmählich langweilig wird: Die Hängepartie des Dax auf hohem Niveau hat gute Chancen auf eine Fortsetzung in der neuen Woche. (Boerse, 02.08.2021 - 05:49) weiterlesen...

WDH/WOCHENAUSBLICK: Quartalsberichte schieben den Dax womöglich nicht mehr an (Wiederholung aus technischen Gründen) (Boerse, 30.07.2021 - 13:47) weiterlesen...