MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Vor den anstehenden Kongresswahlen in den USA haben sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt vorsichtig verhalten.

06.11.2018 - 11:59:24

Aktien Frankfurt: Unsicherheit vor den US-Zwischenwahlen belastet. Der Dax sank um 0,25 Prozent auf 24 190,87 Zähler und auf europäischer Bühne verlor der Leitindex EuroStoxx 50 0,4 Prozent.

an die Spitze mit plus 3,2 Prozent. Zwar brockte die Sanierung des heimischen Brief- und Paketgeschäfts der Post im Sommer deutlich rückläufige Gewinne ein, doch Analysten hatten nach der Warnung im Juni mit einem noch etwas stärkeren Einbruch gerechnet.

Am Index-Ende hingegen litten die Aktien von Eon mit minus 3,9 Prozent unter einer Abstufung der Bank Morgan Stanley. Steigende Renditen am Anleihemarkt und ein sich verschärfender Wettbewerb im Privatkundengeschäft könnten das Papier des Versorgers kurzfristig unter Druck setzen, befürchtet Analyst Nicholas Ashworth.

Im MDax waren die Anteilsscheine von Morphosys nach Zahlen und einem nun noch etwas optimistischeren Blick auf den Jahresumsatz mit plus 7,4 Prozent Favorit. K+S profitierten von den optimistischeren Ausblicken auf das Gesamtjahr der Dünger-Konkurrenten Nutrien und Mosaic und stiegen um 1,9 Prozent.

Die Modeunternehmen Hugo Boss und Zalando konnten hingegen mit ihren Geschäftsberichten nicht begeistern. Der Online-Modehändler Zalando rutschte im dritten Quartal tiefer in die roten Zahlen. Höhere Kosten für Logistik, Vertrieb und Service mussten gestemmt werden und zugleich schmälerte - wie bei Hugo Boss - der heiße Sommer die Nachfrage. Zalando verloren als MDax-Schlusslicht gut 6 Prozent. Hugo Boss hielten sich mit minus 0,2 Prozent recht stabil, was am Markt auf ein bekräftigtes Kaufurteil der Bank UBS zurückgeführt wurde.

Im SDax sprangen die Aktien der SGL Group um 11,5 Prozent nach oben. Der Kohlefaserspezialist, der 2017 nach einer langen Durststrecke aus den roten Zahlen kam, will das Jahr 2018 nun mit einem Gewinn in zweistelliger Millionenhöhe und einem Milliardenumsatz abschließen./ck/jha/

Von Claudia Müller, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Ausblick: Schwache US-Techwerte belasten auch den Dax FRANKFURT - Angesichts schwacher Technologiewerte in den USA mit negativen Auswirkungen auf die asiatischen Märkte dürfte es auch für den Dax dürfte ebenfalls zunächst etwas nachgeben. (Boerse, 20.11.2018 - 08:18) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Kursverluste erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 20.11.2018 - 07:30) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax sackt weiter ab. Druck kam vor allem am Montagnachmittag in die Handelsräume, nachdem die Börsen in den USA - allen voran Aktien aus der Technologiebranche - schwach starteten. FRANKFURT - Die Anleger haben dem Aktienmarkt zu Wochenbeginn erneut den Rücken gekehrt. (Boerse, 19.11.2018 - 18:10) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax bewegt sich zu Wochenbeginn kaum vom Fleck. Die wichtigsten deutschen Indizes präsentierten sich am frühen Montagnachmittag knapp im Plus beziehungsweise kaum verändert. Die Anleger blickten mit Sorge nach London, wo die britische Premierministerin Theresa May im Streit um den Entwurf des Brexit-Abkommens weiter um ihr politisches Schicksal fürchten muss. FRANKFURT - Die Anleger haben zu Wochenbeginn nur zögerlich bei Aktien zugegriffen. (Boerse, 19.11.2018 - 15:03) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax dreht leicht ins Minus. Der Leitindex Dax büßte am Montag anfängliche Gewinne von knapp 0,7 Prozent wieder ein und drehte ins Minus. Bis zum Mittag gab das Börsenbarometer um 0,07 Prozent auf 11 332,93 Punkte nach. Weiterhin sorgen Italiens Haushaltsstreit mit der Europäischen Union (EU) und der Brexit für Verunsicherung. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt hat die Anleger der Mut wieder verlassen. (Boerse, 19.11.2018 - 12:05) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Gewinne dank guter Vorgaben aus Übersee. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone legte etwas weniger deutlich zu. FRANKFURT - Der Dax der mittelgroßen Unternehmen verbuchte einen Zuwachs von 0,81 Prozent auf 23 891,78 Punkte. (Boerse, 19.11.2018 - 10:01) weiterlesen...