Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Vor dem großen Verfall an den Terminbörsen, dem so genannten "Hexensabbat", zeichnet sich am Freitag im Dax ein ruhiger Start ab: Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor der Eröffnung wenige Punkte im Plus auf 13 221 Punkte.

18.09.2020 - 06:58:27

DAX-FLASH: Kaum verändert erwartet am 'Hexensabbat'. Auch auf Wochensicht tritt der Dax bei Schwankungen zwischen 13 035 und 13 339 Punkten per saldo auf der Stelle. Wie an der Wall Street vermissen die Anleger augenblicklich einen klaren Trend.

Für Technologiewerte ein neues Warnsignal ist laut den Marktstrategen der Credit Suisse der Handelsschluss des Nasdaq 100 unter der 50-Tage-Linie. Hier konnte sich der Auswahlindex der Tech-Börse Nasdaq nach seinem heftigen Rückschlag zuletzt wieder stabilisieren. Insgesamt rechnen die Credit-Suisse-Experten angesichts der bevorstehenden US-Wahlen weiter mit einem Schlingerkurs am Aktienmarkt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

DAX-FLASH: Leichtes Plus erwartet nach chinesischen Wachstumszahlen. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex am Montag rund zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,2 Prozent höher auf 12 936 Punkte. Der Dax trotz damit zunächst Rekordzahlen an Neuinfektionen mit dem Coronavirus in mehreren Ländern. FRANKFURT - Der Dax dürfte seine Stabilisierung vom Freitag zu Beginn der neuen Woche zunächst fortsetzen. (Boerse, 19.10.2020 - 07:22) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Corona-Sorgen könnten die Stimmung weiter trüben. Nachdem Anfang Oktober noch die Hoffnung auf ein weiteres US-Konjunkturpaket zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen der Pandemie die Kurse gestützt hatte, konnten die Anleger zuletzt nicht mehr die weiter steigende Zahl an Neuinfektionen ignorieren. Aktuell wächst die Sorge eines Kontrollverlustes über die Infektionsentwicklung. FRANKFURT - Die harte Corona-Realität könnte den deutschen Aktienmarkt auch in der neuen Woche belasten. (Boerse, 19.10.2020 - 05:49) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Corona-Sorgen könnten die Stimmung weiter trüben. Nachdem Anfang Oktober noch die Hoffnung auf ein weiteres US-Konjunkturpaket zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen der Pandemie die Kurse gestützt hatte, konnten die Anleger zuletzt nicht mehr die weiter steigende Zahl an Neuinfektionen ignorieren. Aktuell wächst die Sorge eines Kontrollverlustes über die Infektionsentwicklung. FRANKFURT - Die harte Corona-Realität könnte den deutschen Aktienmarkt auch in der neuen Woche belasten. (Boerse, 16.10.2020 - 15:24) weiterlesen...

DAX-FLASH: Nach Vortages-Kursrutsch stabil - Lage bleibt aber fragil. Langfristig orientierte Investoren nutzten bereits die tieferen Kurse wieder zum Einstieg, hieß es aus dem Handel. So taxierte der Broker IG den Dax gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,40 Prozent höher mit 12 755 Punkten. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt scheinen sich am Freitag die Wogen nach dem Vortages-Kursrutsch infolge stark steigender Coronazahlen erst einmal zu glätten. (Boerse, 16.10.2020 - 07:21) weiterlesen...

DAX-FLASH: Unter 13 000 Punkten angesichts anhaltender Unsicherheit. Der Dax wird unter 13 000 Punkten erwartet, der Broker IG errechnete zwei Stunden vor dem Xetra-Start ein Minus von 0,61 Prozent auf 12 948 Punkten. FRANKFURT - Steigende Corona-Infektionszahlen und damit einhergehende Restriktionen des öffentlichen Lebens verunsichern die Anleger am deutschen Aktienmarkt auch am Donnerstag. (Boerse, 15.10.2020 - 07:09) weiterlesen...

DAX-FLASH: Stabil nach jüngstem Rückschlag. Der Broker IG taxierte den Leitindex zwei Stunden vor der Xetra-Eröffnung nahezu unverändert mit 13 019 Punkten. FRANKFURT - Ungeachtet der weiter vorhandenen Unsicherheiten mit Blick auf die erneut rasche Coronavirus-Ausbreitung dürfte der Dax zur Wochenmitte stabil in den Tag starten. (Boerse, 14.10.2020 - 07:14) weiterlesen...