MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Unter den Dax-Anlegern hat sich die Stimmung am Mittwoch wieder etwas aufgehellt.

18.01.2017 - 14:59:24

Aktien Frankfurt: Dax-Anleger schöpfen wieder etwas Mut. Der deutsche Leitindex war nach einem verhaltenen Start nur kurz ins Minus abgerutscht und stand am frühen Nachmittag 0,24 Prozent höher bei 11 567,32 Punkten. Tags zuvor war das Börsenbarometer vor der Grundsatzrede der britischen Premierministerin Theresa May zum Brexit zunächst bis auf 11 425 Punkte eingeknickt, bevor es sich dynamisch erholte und nur leicht im Minus schloss.

aber gab um 0,22 Prozent auf 1831,84 Punkte nach.

Unter den Einzelwerten büßten die Aktien der Lufthansa einen Teil ihre deutlichen Vortagesgewinne wieder ein und fielen um rund 1 Prozent. Börsianer verwiesen als Belastung zum einen auf enttäuschende Aussagen des US-Branchenkollegen United Continental zur Entwicklung des Umsatzes im laufenden Quartal. Zum anderen hatte die arabische Fluggesellschaft Etihad Spekulationen über ihren möglichen Einstieg bei der Lufthansa eine Absage erteilt. Ein entsprechender Pressebericht hatten die Papiere des Kranich-Konzerns am Dienstag angetrieben.

Spitzenreiter im Dax waren zur Wochenmitte die Anteilsscheine des Sportartikelherstellers Adidas mit einem Plus von gut 1,5 Prozent. Als positiv für die Stimmung wertete ein Börsianer ein Presseinterview mit dem neuen Chef Kasper Rorsted. "2016 war ein außergewöhnlich erfolgreiches Jahr für uns", sagte er der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos.

GERRESHEIMER ZIEHEN AN

Zudem bewegten Analystenkommentare die Kurse. So hatten im MDax die Papiere von Gerresheimer mit einem Plus von rund 6 Prozent klar die Nase vorn. Die Deutsche Bank hatte die Aktien zum Kauf empfohlen. Analyst Falko Friedrichs begründete dies unter anderem mit verbesserten Margenperspektiven des Verpackungsspezialisten.

Schlusslicht im SDax der gering kapitalisierten Werte waren die Aktien von SAF-Holland mit einem Minus von mehr als 3 Prozent. Der Lkw-Zulieferer hatte am Vorabend angekündigt, wegen der fortgesetzt schwachen Entwicklung der nordamerikanischen Truck- und Trailermärkte Produktionsstandorte in den USA zusammenlegen zu wollen./la/fbr

Von Lutz Alexander, dpa-AFX

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax erholt sich etwas von jüngstem Kursrutsch. Die besonnene Reaktion Nordkoreas auf die Absage des Atomgipfels durch US-Präsident Donald Trump habe die Stimmung ein wenig aufgehellt, hieß es. Zudem fielen aktuelle Konjunkturdaten besser als befürchtet aus. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat sich am Freitag nach zwei Verlusttagen wieder etwas gefangen. (Boerse, 25.05.2018 - 18:04) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax macht wieder Boden gut. Die besonnene Reaktion Nordkoreas auf die Absage des Atomgipfels durch US-Präsident Donald Trump habe die Stimmung an den Börsen wieder aufgehellt, hieß es. Zudem fielen aktuelle Konjunkturdaten besser als befürchtet aus. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat sich am Freitag nach zwei verlustreichen Tagen wieder gefangen. (Boerse, 25.05.2018 - 15:00) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax knackt wieder Marke von 13 000 Punkten. Die besonnene Reaktion Nordkoreas auf die Absage des Atomgipfels durch US-Präsident Donald Trump habe die Stimmung an den Börsen wieder aufgehellt, hieß es. Zudem fielen aktuelle Konjunkturdaten besser als befürchtet aus. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat am Freitag die jüngsten Verluste abgeschüttelt und strebt wieder aufwärts. (Boerse, 25.05.2018 - 12:24) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax schüttelt Verluste ab. Für Entspannung sorge, dass Nordkorea trotz der Absage von US-Präsident Donald Trump an ein Treffen mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un noch immer an Verhandlungen interessiert sei, hieß es. "Die Stimmung auf dem Börsenparkett bleibt dennoch angespannt. Die Italien-Krise und Unsicherheiten rund um Trumps Handelspolitik verhindern zurzeit eine Fortsetzung der Rally", sagte Marktanalyst Milan Cutkovic vom Handelshaus AxiTrader. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat am Freitag nach zwei verlustreichen Vortagen wieder etwas Fahrt aufgenommen. (Boerse, 25.05.2018 - 09:56) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax mit Erholungsversuch erwartet. Rund eine Dreiviertelstunde vor Handelsstart signalisierte der X-Dax zeichnet sich am Freitag ein um rund 0,6 Prozent festerer Sitzungsbeginn ab. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt dürfte sich am Freitag nach zwei verlustreichen Vortagen berappeln und fester eröffnen. (Boerse, 25.05.2018 - 08:17) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax auf Erholungskurs FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 25.05.2018 - 07:38) weiterlesen...