Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Ungeachtet enttäuschender Industriedaten hat der Dax legte um 0,70 Prozent auf 34 784,60 Zähler zu und erreichte zudem ein Rekordhoch.

07.07.2021 - 11:57:25

Aktien Frankfurt: Dax macht Vortagesverluste wieder wett. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um 0,65 Prozent.

standen nach Angaben zum Absatz der Konzerngruppe im zweiten Quartal im Blick, was allerdings angesichts der auch monatlich stets veröffentlichten Absatzzahlen wenig Beachtung fand. Die Papiere des Autobauers gaben um 0,5 Prozent nach. Daimler indes sackten mit minus 1,4 Prozent an das Dax-Ende. Sie litten darunter, dass Verbraucherschützer Schadenersatz für vom Diesel-Skandal betroffene Mercedes-Kunden erstreiten wollen. Der Verbraucherzentrale Bundesverband reichte deshalb vor dem Oberlandesgericht Stuttgart eine Musterfeststellungsklage gegen den Autobauer ein.

Dagegen gewannen Heidelbergcement nach einer bekräftigten Kaufempfehlung durch die UBS an der Dax-Spitze 4,4 Prozent. Analyst Gregor Kuglitsch hob das Kursziel auf 90 Euro an und rechnet mit einer anhaltend hohen Geschäftsdynamik des Baustoffe-Herstellers im zweiten Quartal. Die Preisentwicklung sollte sich verbessert haben und der Kostendruck moderat geblieben sein. SAP rückten um 3,5 Prozent vor, nachdem die Bank of America die Aktie des Software-Unternehmens um gleich zwei Studen auf "Buy" hochgesetzt und das Kursziel von 92 auf 150 Euro angehoben hat. Analyst Frederic Boulan hob vor allem Cloud-Geschäft hervor, das Fahrt aufnehme.

Die Anteilsscheine des Sportartikelherstellers Adidas zogen um 1,6 Prozent an und profitierten von einer nun ausgesprochenen Kaufempfehlung durch die britische Großbank HSBC. Die Papiere des Bremssystem-Herstellers Knorr-Bremse für den Schwertransport wurden indes von Morgan Stanley von "Overweight" auf "Equal-weight" abgestuft, was Verluste von 1,7 Prozent nach sich zog. Die Analysten der US-Bank erwarten nun nur noch eine durchschnittliche Gesamtrendite der MDax-Aktie im Vergleich zu den anderen von ihnen beobachteten Branchenwerten.

Der Windkraftanlagenbauer Nordex , der tags zuvor seine Aufträge im zweiten Quartal bekannt gegeben hatte, informierte nun darüber, den finalen Zuschlag für einen Großauftrag in Australien erhalten zu haben. Dabei geht es um ein Großprojekt über mehr als 900 Megawatt. Die Aktie reagierte positiv und legte um 5,3 Prozent zu./ck/eas

Von Claudia Müller, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax legt weiter zu - MDax und SDax auf Rekordhöhen. Insgesamt stützen überwiegend positiv aufgenommene Quartalszahlen von Unternehmen die wichtigsten Indizes ebenso wie eine im Juli auf Rekordstand gestiegene Wirtschaftsstimmung in der Eurozone. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat am Donnerstag seine jüngsten Kursgewinne etwas ausgebaut. (Boerse, 29.07.2021 - 18:21) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Unternehmenszahlen und Konjunkturdaten stützen den Dax. Er gewann zuletzt 0,42 Prozent auf 15 636,34 Punkte. Behalte der Dax diese Tendenz bei, müssten die Anleger den nun bevorstehenden August, der statistisch der schlechteste Börsenmonat sei, nicht fürchten, schrieben die Experten von Index Radar. FRANKFURT - Der Dax ist am Donnerstagnachmittag mit neuem Schwung noch etwas vorgerückt. (Boerse, 29.07.2021 - 15:01) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Dax etwas höher - MDax und SDax mit Rekorden FRANKFURT - An einem weiteren Tag mit vielen Quartalszahlen hat der Dax im frühen Donnerstagshandel moderat zugelegt, während MDax und SDax Rekordhochs erreichten. (Boerse, 29.07.2021 - 09:50) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax weiter lahm - MDax und SDax in Rekordhöhen. Der Dax suche weiter seine Richtung, sagte Analyst Milan Cutkovic vom Broker Axi. FRANKFURT - An einem weiteren Tag mit vielen Quartalszahlen hat sich im Dax und SDax , die Rekordhochs erreichten, notierte der deutsche Leitindex in den ersten Minuten nur mit plus 0,05 Prozent auf 15 577,84 Punkten. (Boerse, 29.07.2021 - 09:22) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Auch nach den Fed-Beschlüssen nicht viel los im Dax. Eine Stunde vor der Eröffnung am Donnerstag signalisierte der X-Dax als Indikator für den Leitindex ein Minus von 0,16 Prozent auf 15 545 Punkte. Die 50-Tage-Durchschnittslinie, die als Indikator für den mittelfristigen Trend gilt, liegt aktuell bei 15 564 Punkten. FRANKFURT - An einem weiteren Tag mit vielen Quartalszahlen dürfte der Dax seinen Schlingerkurs um die 50-Tage-Linie zunächst fortsetzen. (Boerse, 29.07.2021 - 08:16) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Leichte Verluste erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 29.07.2021 - 07:32) weiterlesen...