Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Trotz eines Brexit-Deals hat die verbleibende Unsicherheit dem Dax dagegen verteidigte einen Aufschlag von 0,59 Prozent auf 26 103,87 Zähler.

17.10.2019 - 18:12:41

Aktien Frankfurt Schluss: Dax endet knapp im Minus trotz Brexit-Einigung

mit einem Kursanstieg von 1,2 Prozent der Spitzenreiter im Dax. Der bayerische Autobauer mit seinen Marken Mini und Rolls-Royce produziert selbst Fahrzeuge in Großbritannien und könnte so ein Profiteur einer Brexit-Einigung werden. Die Aktie sorgte auch charttechnisch für Aufsehen: Erstmals seit Mai testete sie wieder die als langfristiger Indikator beliebte 200-Tage-Linie.

Die Aktien der Lufthansa folgten mit einem Plus von gut 1 Prozent. Sie verbuchten so den siebten Gewinntag in Folge. Neben der Brexit-Einigung, die auch den Reiseverkehr nach Großbritannien vereinfachen würde, verwiesen Börsianer hier auf einen positiven Kommentar der Analysten von Kepler Cheuvreux als Kurstreiber.

Im MDax trieb eine Kaufempfehlung der Commerzbank die Aktien des Maschinenbauers Gea Group in der Spitze auf ein Jahreshoch von 27,55 Euro, dann schlossen sie bei 27,07 Euro. Mit einem Gewinn von 2,7 Prozent waren sie im MDax vorne mit dabei.

Thyssenkrupp zeigten sich im MDax 1,9 Prozent schwächer. Zusätzlich zur ohnehin schlechten Stimmung für das Papier belasteten neue Spekulationen um die Zukunft der Aufzugsparte. Im Bieterkampf enttäuscht der finnische Branchenvertreter Kone einem Pressebericht zufolge mit seinem Gebot die Erwartungen. Das Unternehmen habe mit 15 Milliarden Euro ein bis zwei Milliarden weniger als Finanzinvestoren geboten, berichtete das "Handelsblatt".

Die Papiere von Zooplus reagierten im SDax mit einem Verlust von 2,4 Prozent auf das sinkende Wachstumstempo des Online-Händlers für Haustierbedarf. Das dritte Quartal zeige, dass der Wettbewerb in der Branche immer noch intensiv sei und Zooplus wohl nur das untere Ende der Zielspanne für 2019 erreichen dürfte, schrieb Commerzbank-Analyst Andreas Riemann.

Anderswo zeigten sich die Leitbörsen am Ende meist auch schwächer. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 schloss 0,3 Prozent tiefer bei 3588,62 Punkten. In Paris gab der Cac 40 um 0,4 Prozent nach, während der Londoner FTSE 100 mit einem Anstieg um 0,2 Prozent von den Brexit-Nachrichten profitierte. In New York pendelte der Dow Jones Industrial zum deutschen Handelsschluss im engen Rahmen um die Gewinnschwelle.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,43 Prozent am Vortag auf minus 0,38 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,20 Prozent auf 144,83 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,12 Prozent auf 171,78 Zähler.

Der Euro notierte zuletzt bei 1,1127 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs im Tagesverlauf auf 1,1113 (Mittwoch: 1,1025) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8999 (0,9070) Euro gekostet./tih/he

Von Timo Hausdorf, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax schwächelt weiter, dämmt aber Verluste ein. Nach seinem um die Mittagszeit erreichten Tagestief bei fast 13 144 Punkten berappelte sich der Leitindex und ging mit einem Abschlag von nur noch 0,23 Prozent auf 13 198,37 Punkten über die Ziellinie. FRANKFURT - Der Dax hat am Montag seine Kursverluste bis zum Handelsende merklich reduziert. (Boerse, 11.11.2019 - 18:07) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Anleger entscheiden sich auch zu Wochenbeginn fürs Abwarten. Nachdem der Leitindex Dax der mittelgroßen Werte lag 0,13 Prozent im Minus bei 26 946,35 Punkten. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es ebenfalls leicht nach unten. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt sind auch zu Wochenbeginn in Deckung geblieben. (Boerse, 11.11.2019 - 14:59) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax startet kraftlos in die neue Woche. Nachdem der Leitindex Dax bereits am Freitag leicht nachgegeben hatte, stand er am Montagmittag 0,37 Prozent tiefer bei 13 179,49 Punkten. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich auch zu Wochenbeginn bedeckt gehalten. (Boerse, 11.11.2019 - 11:57) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Wenig Bewegung nach jüngsten Kursgewinnen. Im frühen Handel am Montag gab der Leitindex Dax der mittelgroßen Werte lag minimal höher bei 26 994,28 Punkten. Auch der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 bewegte sich kaum vom Fleck. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt haben die Anleger nach der jüngsten Rally erst einmal abgewartet. (Boerse, 11.11.2019 - 10:08) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Leichte Verluste - Dämpfer für Handelshoffnungen. Wenige Minuten nach dem Börsenstart am Montag gab der Leitindex Dax der mittelgroßen Werte lag 0,13 Prozent tiefer bei 26 944,02 Punkten. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt haben sich die Anleger nach der jüngsten Rally zurückgehalten. (Boerse, 11.11.2019 - 09:15) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger warten ab FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 11.11.2019 - 07:36) weiterlesen...