Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Stillstand vor dem Highlight der Woche lautet am Freitagmorgen die Devise am deutschen Aktienmarkt.

03.09.2021 - 09:47:03

Aktien Frankfurt Ausblick: US-Arbeitsmarkt dürfte entscheidenden Impuls setzen. Am frühen Nachmittag veröffentlicht das US-Arbeitsministerium den Bericht zur Beschäftigung im August. Beobachter erhoffen sich davon Rückschlüsse auf den Zeitpunkt, zu dem die Notenbank Fed die geldpolitischen Zügel wieder anzieht. Nicht wenige Marktakteure rechnen dann mit Gegenwind für die weltweiten Börsen.

der 60 mittelgroßen Börsenwerte zeigte sich mit minus 0,09 Prozent auf 36 242 Zähler ebenfalls kaum bewegt.

"Stellenaufbau, Lohnentwicklung und Arbeitslosenquote werden das Bild eines sich erholenden Arbeitsmarktes zeichnen", schrieb Volkswirt Ralf Umlauf von der Landesbank Helaba. Eine positive Überraschung sei aber wohl nicht zu erwarten, zumal am Mittwoch ein Bericht über die Beschäftigung im US-Privatgewerbe enttäuscht habe. "Das mahnt zur Vorsicht", so der Experte. Die Spekulationen um ein Anziehen der geldpolitischen Zügel durch die Fed könnten einen Dämpfer erhalten.

Neben den US-Daten könnte auch der Umbau der Dax-Indizes für Bewegung sorgen, der am Abend zementiert wird. Dann gibt die Deutsche Börse die Kandidaten für den vergrößerten Dax, den verkleinerten MDax und den SDax bekannt.

Der Online-Lieferdienst Delivery Hero beschafft sich mit der Ausgabe von Wandelanleihen mehr als eine Milliarde für Wachstum. Mit den in Aktien wandelbaren Papieren könnte sich die Aktienzahl erhöhen, was den Kurs am Ende des Dax-Tableaus um 2,2 Prozent nachgeben ließ.

Einem Medienbericht zufolge will der Dax-Konzern Covestro weltweit bis zu 1700 Stellen streichen. Der Kurs des Herstellers von Kunststoffen legte um 0,3 Prozent zu. Etwas erholt von den Verlusten der vergangenen Wochen zeigten sich MTU mit einem Aufschlag von 1,3 Prozent. Die französische Großbank Societe Generale hat die Papiere des Triebwerkherstellers auf die Kaufliste genommen.

Im MDax lagen die Papiere von Varta auf dem letzten Platz mit einem Abschlag von zwei Prozent. Das Bankhaus Metzler riet zum Verkauf der Aktien des Batterieherstellers.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WOCHENAUSBLICK: Mit der Wahl werden auch an der Börse die Karten neu gemischt. Zugegeben, die Kausalität dürfte nur schwer zu belegen sein. Immerhin aber könnte die sonntägliche Wahl zum neuen Bundestag, der dann erstmals seit 16 Jahren nicht mehr Angela Merkel zur Kanzlerin küren wird, Folgen für die deutsche Wirtschaft und die Unternehmen haben. Und mithin auch die Aktienkurse bewegen. FRANKFURT - Um mehr als 10 000 Punkte oder 200 Prozent ist der Dax gestiegen seit Angela Merkels erster Wahl zur Kanzlerin im Jahr 2005. (Boerse, 24.09.2021 - 14:00) weiterlesen...

DAX-FLASH: Kaum verändert erwartet - Ifo-Daten im Blick. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor dem Start prozentual unbewegt auf 15 645 Punkte. Am Vormittag steht die Veröffentlichung des Ifo-Geschäftsklimas auf der Agenda, das den Markt bewegen könnte. FRANKFURT - Nach dem bislang starken Wochenverlauf dürfte der Dax am Freitag kaum verändert starten. (Boerse, 24.09.2021 - 07:03) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax hält sich gut - Evergrande-Sorgen schwelen aber weiter. Am Nachmittag stand der deutsche Leitindex noch 0,74 Prozent höher auf 15 621,49 Punkte. Die jüngsten Beschlüsse der US-Notenbank Fed stützten. Weiter sensibel reagieren die Anleger jedoch auf Nachrichten zum krisengeschüttelten chinesischen Immobilienkonzern Evergrande. FRANKFURT - Der Dax hat sich am Donnerstag weiter von seinem zu Wochenbeginn verzeichneten Kursrücksetzer erholt. (Boerse, 23.09.2021 - 14:38) weiterlesen...

DAX-FLASH: Erholung ebbt zunächst ab - Evergrande bleibt Sorgenfaktor. Aktuell liegt der deutsche Leitindex auf Tagessicht noch mit rund 1 Prozent im Plus bei 15 650 Punkten. Ein Medienbericht erinnerte die Anleger an das Evergrande-Problem, das am Montag für einen Kursrutsch gesorgt hatte. FRANKFURT - Nach der Erholung um 4,5 Prozent vom Wochentief bei 15 019 Punkten hat der Dax an der 50-Tage-Linie bei fast 15 700 Punkten zunächst gestoppt. (Boerse, 23.09.2021 - 12:43) weiterlesen...

DAX-FLASH: Leitindex baut Wochenplus aus - Fed erfüllt Erwartungen. Die US-Notenbank erfüllte am Abend mit ihren geldpolitischen Signalen die Erwartungen der Anleger voll, negative Überraschungen blieben aus. FRANKFURT - Nach der starken Trendwende seit Montagnachmittag könnte der Dax seine Wochengewinne am Donnerstag weiter ausbauen. (Boerse, 23.09.2021 - 07:02) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Anleger sind vor Fed-Aussagen zuversichtlich FRANKFURT - Schnäppchenjäger und etwas geringere Sorgen vor einem Kollaps des chinesischen Immobilienkonzerns Evergrande haben die Kurse am deutschen Aktienmarkt zur Wochenmitte angetrieben. (Boerse, 22.09.2021 - 14:31) weiterlesen...