MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Optimistisch haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt am Freitag auf den Wahlausgang in Großbritannien reagiert.

09.06.2017 - 18:10:34

Aktien Frankfurt: Dax steigt - Anleger hoffen auf leichtere Brexit-Verhandlungen. Zudem sorgte der weiterhin sehr starke deutsche Außenhandel für gute Laune.

stieg am Freitag um 1,00 Prozent auf 25 410,57 Punkte und der Technologiewerte-Index TecDax gewann 0,55 Prozent auf 2308,84 Punkte.

US-BÖRSEN SETZEN REKORDLAUF FORT

Auch europaweit wurden Gewinne verzeichnet: Der EuroStoxx 50 stieg um 0,62 Prozent auf 3586,07 Punkte. In Paris und London legten die Börsen ebenfalls zu. In den USA wurde die Rekordjagd wieder aufgenommen. Der Dow legte zum europäischen Handelsschluss zuletzt um rund ein halbes Prozent zu.

Dass es Theresa May misslang, durch Neuwahlen ein starkes Mandat für die Brexit-Verhandlungen mit der EU zu bekommen, wurde am Markt positiv gesehen. Statt ihre knappe absolute Mehrheit im Parlament auszubauen, verlor die britische Premierministerin sie. "Das Wahlergebnis ermöglicht nun eine deutlich konstruktivere Gesprächsatmosphäre mit der Chance auf ein besseres Ergebnis bei den Verhandlungen Großbritanniens über einen Ausstieg aus der Euroregion", begründete Thilo Müller, Geschäftsführer der Beratungsgesellschaft MB Fund Advisory, die freundliche Tendenz der meisten europäischen Aktienmärkte.

VOR ALLEM RWE LEIDET UNTER GEWINNMITNAHMEN

Unternehmensnachrichten waren rar gesät. RWE und Eon litten nach drei starken Handelstagen mit Kursanstiegen von insgesamt 8 und 10 Prozent unter Gewinnmitnahmen. Die gekippte Brennelementesteuer samt der Aufforderung an den Bund, mehr als 6 Milliarden Euro an die Versorger zurückzuzahlen, hatte Auftrieb gegeben. Nun zählten die Papiere mit Abschlägen von 1,30 Prozent beziehungsweise 0,33 Prozent zu den Dax-Schlusslichtern.

Die Anteile von HeidelbergCement profitierten hingegen von einer positiveren Einschätzung durch das Analysehaus Kepler Cheuvreux. Sie gewannen an der Index-Spitze 3,13 Prozent. Analyst Josep Pujal ist überzeugt, dass der Baustoffkonzern inzwischen das Schlimmste hinter sich hat und rät nun, die Papiere zu halten. Bislang hatte er sie mit "Reduce" eingestuft.

REKORDE BEI SILTRONIC UND LANXESS

Im TecDax knüpften Papiere des Halbleiterkonzerns Siltronic an ihren guten Lauf an und stiegen auf ein Rekordhoch bei 87,36 Euro. Mit einem Plus von 3,99 Prozent auf 86,29 Euro beendeten sie den Tag. Im MDax sprangen die Aktien von Lanxess auf ein Rekordhoch bei 70,67 Euro, aus dem Handel gingen die Titel 3,56 Prozent höher bei 70,47 Euro. Auf Sicht von zwölf Monaten zählen die Papiere des Chemiekonzerns mir einem Plus von knapp 68 Prozent zu den Favoriten im Index der mittelgroßen Werte.

Außerhalb der Dax-Familie erholten sich die Anteilscheine der kriselnden Fluggesellschaft Air Berlin um knapp 5 Prozent. Das Land Berlin will eine Bürgschaftsanfrage des Unternehmens gemeinsam mit dem Bund sorgfältig prüfen. Allerdings verlange dies ein "tragfähiges Zukunftskonzept", machte das Bundeswirtschaftsministerium klar. Am Vortag hatte der Großaktionär Etihad das Ziel eines gemeinsamen Ferienfliegers von Air Berlin mit Tuifly platzen lassen.

EUROKURS FÄLLT UNTER 1,12 US-DOLLAR

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 0,10 Prozent am Vortag auf 0,08 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,09 Prozent auf 142,10 Punkte. Der Bund Future sank um 0,09 Prozent auf 164,92 Punkte. Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1176 (Donnerstag: 1,1229) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8948 (0,8906) Euro./ck/he

Von Claudia Müller, dpa-AFX

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax geht ruhig ins Wochenende. Der deutsche Leitindex zeigte sich ähnlich richtungslos wie an den vergangenen Tagen und schloss 0,18 Prozent höher bei 12 483,79 Punkten. Auf Wochensicht bedeutet dies ein Plus von 0,26 Prozent. FRANKFURT - Der Dax hat sich am Freitag ohne klare Orientierung ins Wochenende verabschiedet. (Boerse, 23.02.2018 - 18:14) weiterlesen...

Studie: Aktionäre dürfen sich über Rekorddividenden freuen. 46,5 Milliarden Euro und damit gut neun Prozent mehr als im Vorjahr werden die großen deutschen Konzerne nach Berechnungen der DZ Bank an ihre Anteilseigner ausschütten. Diese am Freitag veröffentlichte Zahl bezieht sich auf die 110 Unternehmen, die in Dax , MDax und TecDax notiert sind. FRANKFURT - Deutschlands Aktionäre dürfen sich in diesem Jahr laut einer Studie über eine Rekordsumme an Dividenden freuen. (Boerse, 23.02.2018 - 11:20) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Wenig Bewegung - Richtungssuche hält an FRANKFURT - Die Richtungssuche am deutschen Aktienmarkt geht weiter: Der Dax notierte am Freitag über eine Stunde nach dem Handelsstart 0,04 Prozent im Minus bei 12 457,33 Punkten. (Boerse, 23.02.2018 - 10:27) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax knapp im Plus - Richtungssuche hält an. Allerdings fielen die Gewinne bescheiden aus: Am Freitagmorgen stieg der deutsche Leitindex wenige Minuten nach dem Börsenstart um 0,12 Prozent auf 12 476,72 Punkte. Damit winkt ihm ein ähnlich minimaler Wochengewinn. FRANKFURT - Der Dax steuert mit Rückenwind aus den USA auf einen versöhnlichen Abschluss einer richtungslosen Woche zu. (Boerse, 23.02.2018 - 09:20) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Gewinne zum Ende einer richtungslosen Woche. Allerdings dürften die Gewinne beim deutschen Leitindex bescheiden ausfallen. FRANKFURT - Dem Dax winkt am Freitag der versöhnliche Abschluss einer richtungslosen Handelswoche. (Boerse, 23.02.2018 - 08:19) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax erholt erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 23.02.2018 - 07:30) weiterlesen...