Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Ohne den erhofften Impuls der US-Notenbank dürfte es der Dax am Donnerstag schwer haben: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor der Eröffnung rund ein Prozent tiefer auf 13 115 Punkte.

17.09.2020 - 07:16:30

DAX-FLASH: Verluste erwartet - US-Notenbank gibt keine neuen Impulse. Damit zeichnet sich nach zuletzt eher ereignis- und lustlosem Handel ein neues Wochentief ab.

Die Aussicht auf eine Fortsetzung der Nullzinspolitik in den USA bis ins Jahr 2023 und eine etwas optimistischere Wirtschaftseinschätzung hatten dem US-Aktienmarkt am Vorabend nur kurz geholfen. Der Vorstoß des Dow aus seiner jüngsten Handelsspanne wurde schnell wieder eingefangen und die zuletzt etwas stabilisierten Technologie-Indizes der Nasdaq zeigten wieder Schwäche.

Die Fed habe den Anlegern keine großen Überraschungen präsentiert, erklärte Marktanalyst Michael Hewson von CMC Markets UK. Das Inflationsziel von zwei Prozent für einige Zeit erscheine ambitioniert, immerhin habe die Kernrate der Teuerung in den vergangenen zehn Jahren überhaupt nur zwei Mal dieses Niveau erreicht.

In Verbindung mit der ebenfalls angestrebten Vollbeschäftigung am Arbeitsmarkt sendeten die Notenbanker letztlich ein klares Signal, dass sich bei den Leitzinsen mittelfristig nichts tun werde. Der Markt zeige aber gewisse Skepsis, ob die die Fed mit der angepassten Geldpolitik erfolgreicher sein werde als bisher.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/WOCHENAUSBLICK: Anleger schauen auf die Berichtssaison (Die Zahlen von SAP sind bereits am Wochenende veröffentlicht worden. (Boerse, 26.10.2020 - 07:01) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Anleger schauen auf die Berichtssaison. Die Unsicherheit über den Ausgang der US-Präsidentschaftswahlen und die weltweit steigenden Corona-Infektionszahlen halten die Anleger derzeit in Atem. Der Leitindex Dax zeigt sich seit Wochen orientierungslos und schwankte zuletzt zwischen 12 500 und 13 000 Punkten. In der kommenden Woche nimmt nun auch die Berichtssaison hierzulande an Fahrt auf. Ob sie für merkliche Kursimpulse sorgen kann, bleibt abzuwarten. FRANKFURT - Die aktuelle Bewegungsarmut am deutschen Aktienmarkt könnte laut Börsianern womöglich noch weiter anhalten. (Boerse, 26.10.2020 - 05:49) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Anleger schauen auf die Berichtssaison. Die Unsicherheit über den Ausgang der US-Präsidentschaftswahlen und die weltweit steigenden Corona-Infektionszahlen halten die Anleger derzeit in Atem. Der Leitindex Dax zeigt sich seit Wochen orientierungslos und schwankte zuletzt zwischen 12 500 und 13 000 Punkten. In der kommenden Woche nimmt nun auch die Berichtssaison hierzulande an Fahrt auf. Ob sie für merkliche Kursimpulse sorgen kann, bleibt abzuwarten. FRANKFURT - Die aktuelle Bewegungsarmut am deutschen Aktienmarkt könnte laut Börsianern womöglich noch weiter anhalten. (Boerse, 23.10.2020 - 16:06) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax zum Wochenschluss vor Stabilisierung. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Börsenstart 0,44 Prozent höher auf 12 599 Punkte. Er entfernt sich damit wieder etwas weiter von den wichtigen 200-Tage-Indikatorlinien, auf die er zuletzt zusteuerte. Aktuell verläuft die einfach berechnete bei etwa 12 140 Zählern und die exponentielle bei 12 400. FRANKFURT - Nach der bisherigen Verlustserie in dieser Woche zeichnet sich am Freitag für den Dax eine Stabilisierung ab. (Boerse, 23.10.2020 - 07:24) weiterlesen...