MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Nicht einmal der US-Arbeitsmarktbericht hat den Dax am Freitagnachmittag über die zuletzt viel diskutierte Hürde von 13 000 Punkten befördern können.

06.10.2017 - 14:55:24

Aktien Frankfurt: Auch der US-Arbeitsmarkt verschafft dem Dax keinen Kick. Nach Veröffentlichung der Zahlen kamen die Aktienkurse - nach kurzen Ausschlägen in beide Richtungen - per Saldo kaum vom Fleck. Der Dax handelte zuletzt 0,09 Prozent höher auf 12 979,04 Punkte. Kurz zuvor war der Leitindex auf ein neues Rekordhoch bei 12 993,53 Punkten geklettert und somit haarscharf an der 13 000er Marke gescheitert.

handelte 0,21 Prozent niedriger auf 2484,52 Punkte. Für den europäischen Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,08 Prozent auf 3610,48 Punkte abwärts.

Bei den Einzelaktien hielten sich die Kursausschläge ebenfalls in Grenzen. Aktien von Thyssenkrupp verloren 1,6 Prozent, sie lagen damit am Ende des Dax. Die Baader Bank äußerte sich eher verhalten zu Thyssenkrupp. So sei der Industriekonzern trotz der jüngsten Umbaumaßnahmen noch nicht aus dem Gröbsten heraus, schrieb Analyst Christian Obst.

ProSiebenSat.1 avancierten mit einem Aufschlag von 3,2 Prozent zum bisherigen Tagessieger im Dax. Die Aktien des Medienkonzerns bauten damit die Erholung der vergangenen Wochen aus. Ende August waren die Papiere nach enttäuschenden Aussagen zum Werbemarkt um fast 15 Prozent eingebrochen.

Kommentare von Analysten dominierten überhaupt das Geschehen. So fielen Aktien des Staplerherstellers Jungheinrich um 2,1 Prozent, nachdem die Baader Bank die Aktien von "Halten" auf "Verkaufen" abgestuft hatte. Auch die Bank Hauck & Aufhäuser war negativ gestimmt und senkte die Aktie von "Kaufen" auf "Halten".

Papiere von Xing büßten 3,6 Prozent ein, belastet von einer Abstufung durch die Commerzbank von "Buy" auf "Hold". Das Karrierenetzwerk sei zwar ein klarer Gewinner der Digitalisierung, merkte Analystin Heike Pauls an. Die Unternehmensstärke sei aber mit Blick auf die jüngste Rally der Aktie von etwa 40 Prozent in den vergangenen sechs Monaten nun ausreichend eingepreist.

Der Euro gab nach den US-Arbeitsmarktdaten in einer ersten Reaktion bis auf 1,1669 Dollar nach. Das war der tiefste Kurs seit Mitte August. Anschließend erholte sich die Gemeinschaftswährung jedoch wieder etwas auf 1,1688 Dollar.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 0,25 Prozent am Vortag auf 0,28 Prozent. Der Rentenindex Rex gab um 0,13 Prozent auf 140,98 Punkte nach. Der Bund-Future verlor 0,34 Prozent auf 160,80 Punkte./bek/das

Von Benjamin Krieger, dpa-AFX

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax geht ruhig ins Wochenende. Der deutsche Leitindex zeigte sich ähnlich richtungslos wie an den vergangenen Tagen und schloss 0,18 Prozent höher bei 12 483,79 Punkten. Auf Wochensicht bedeutet dies ein Plus von 0,26 Prozent. FRANKFURT - Der Dax hat sich am Freitag ohne klare Orientierung ins Wochenende verabschiedet. (Boerse, 23.02.2018 - 18:14) weiterlesen...

Studie: Aktionäre dürfen sich über Rekorddividenden freuen. 46,5 Milliarden Euro und damit gut neun Prozent mehr als im Vorjahr werden die großen deutschen Konzerne nach Berechnungen der DZ Bank an ihre Anteilseigner ausschütten. Diese am Freitag veröffentlichte Zahl bezieht sich auf die 110 Unternehmen, die in Dax , MDax und TecDax notiert sind. FRANKFURT - Deutschlands Aktionäre dürfen sich in diesem Jahr laut einer Studie über eine Rekordsumme an Dividenden freuen. (Boerse, 23.02.2018 - 11:20) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Wenig Bewegung - Richtungssuche hält an FRANKFURT - Die Richtungssuche am deutschen Aktienmarkt geht weiter: Der Dax notierte am Freitag über eine Stunde nach dem Handelsstart 0,04 Prozent im Minus bei 12 457,33 Punkten. (Boerse, 23.02.2018 - 10:27) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax knapp im Plus - Richtungssuche hält an. Allerdings fielen die Gewinne bescheiden aus: Am Freitagmorgen stieg der deutsche Leitindex wenige Minuten nach dem Börsenstart um 0,12 Prozent auf 12 476,72 Punkte. Damit winkt ihm ein ähnlich minimaler Wochengewinn. FRANKFURT - Der Dax steuert mit Rückenwind aus den USA auf einen versöhnlichen Abschluss einer richtungslosen Woche zu. (Boerse, 23.02.2018 - 09:20) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Gewinne zum Ende einer richtungslosen Woche. Allerdings dürften die Gewinne beim deutschen Leitindex bescheiden ausfallen. FRANKFURT - Dem Dax winkt am Freitag der versöhnliche Abschluss einer richtungslosen Handelswoche. (Boerse, 23.02.2018 - 08:19) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax erholt erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 23.02.2018 - 07:30) weiterlesen...