Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Neue Rekorde an der Wall Street haben den Dax am Mittwoch zunächst kalt gelassen.

02.12.2020 - 09:36:03

Aktien Frankfurt Eröffnung: Starker Euro bremst den Dax. Nach dem guten Start in den letzten Börsenmonat des Jahres am Vortag gaben die Kurse im frühen Handel leicht nach. Der Dax lag mit 0,47 Prozent im Minus bei 13 319 Punkten. Börsianer verweisen zur Begründung auf den immer weiter steigenden Euro.

der 60 mittelgroßen Werte lag mit 0,12 Prozent moderat im Minus bei 29 317 Zählern. Er hatte am Vortag ein weiteres Rekordhoch nur knapp verpasst. Für den EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone ging es um 0,4 Prozent nach unten.

Die größte Bremse für den Dax im Vergleich zur weit voraus eilenden Wall Street sieht der Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners im Euro. "Der starke Euro und der gleichzeitig schwache Dollar helfen den Gewinnen der US-Unternehmen und schaden den Gewinnen der Firmen aus der Eurozone. Der starke Euro macht Exporte aus der Eurozone in den USA teurer und damit weniger attraktiv." Gerade für die im Dax hoch gewichteten deutschen Exporteure sei das ein großes Problem. Der Euro ist im Vergleich zum Dollar aktuell so stark wie seit Frühjahr 2018 nicht mehr.

Aktien von Volkswagen lagen mit einem Minus von 2,1 Prozent am Ende des Dax. Die Frage einer vorzeitigen Vertragsverlängerung für Konzernchef Herbert Diess droht zur Hängepartie zu werden. Das Präsidium des Aufsichtsrates traf am Dienstagabend noch keine Entscheidung.

Vor allem die Kommentare von Analysten bewegten die Kurse. Papiere der Deutsche Wohnen stiegen um knapp ein Prozent und die des Rückversicherers Hannover Rück um zwei Prozent. Die Investmentbank Morgan Stanley hat bei beiden Titeln zum Kauf geraten. Eine Kaufempfehlung der Bank HSBC ließ den Kurs des Staplerherstellers Kion um knapp zwei Prozent zulegen.

Unter den kleineren Werten im SDax verloren Nordex 7,2 Prozent. Der Hersteller von Windkraftanlagen hat knapp elf Millionen neue Aktien ausgegeben und damit 200 Millionen Euro eingenommen. Nordex will mit dem Geld das Wachstum ankurbeln und die Bilanz stärken.

Die Papiere von Dr. Hönle verloren 3,4 Prozent, nachdem der Spezialist für UV-Technik keine Prognosen für das kommende Jahr gegeben hat.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax reduziert Minus - Siemens und Volkswagen stützen. Nach erfreulichen Geschäftszahlen sorgten aber Kursgewinne bei Volkswagen und vor allem Siemens dafür, dass der Dax nur milde nachgab. Nach dem Fall unter die Marke von 13 800 Punkten am Vormittag kamen auch schnell wieder Schnäppchenjäger an Bord. FRANKFURT - Die Anleger haben sich zu Wochenschluss pandemiebedingt bei deutschen Aktien bedeckt gehalten. (Boerse, 22.01.2021 - 18:26) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger setzen auf Biden-Erfolg FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 22.01.2021 - 07:33) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Anleger setzen am Tag der US-Machtübergabe auf Biden. Der Dax und SDax reichte es mit Anstiegen um 0,79 respektive 0,93 Prozent sogar für neue Bestmarken. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 0,68 Prozent. FRANKFURT - Am Tag des Machtwechsels in den Vereinigten Staaten setzen die Anleger auf die politischen und wirtschaftlichen Versprechen von Joe Biden. (Boerse, 20.01.2021 - 11:51) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax legt am Tag der US-Machtübergabe zu. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,3 Prozent hoch. FRANKFURT - Am Tag des Machtwechsels in den Vereinigten Staaten ist der Dax folgte ihm mit einem Anstieg um 0,25 Prozent auf 31 368,98 Zähler. (Boerse, 20.01.2021 - 09:49) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax steuert auf 14 000 Punkte zu FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 20.01.2021 - 07:33) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Moderates Minus - 'Abwarten heißt die Devise'. Zwar gab er seine moderaten Gewinne im Nachmittagshandel ab, schloss aber nur mit einem kleinen Minus von 0,24 Prozent auf 13 815,06 Punkte. Der MDax , der an diesem Tag sein 25-jähriges Bestehen feierte, stieg um 0,27 Prozent auf 31 290,46 Punkte. FRANKFURT - Der Dax hat sich am Dienstag trotz einer Reihe negativer Nachrichten recht stabil gezeigt. (Boerse, 19.01.2021 - 18:25) weiterlesen...