DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Nach leichten Verlusten am Vortag dürfte der Dax seinen Rekordlauf am Freitag wieder aufnehmen.

19.11.2021 - 08:23:28

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax nimmt 16 300 Punkte ins Visier. Die Marke von 16 300 Punkten scheint nun überwindbar, denn der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex signalisiert rund eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart ein Plus von 0,5 Prozent auf 16 296 Punkte.

bei 4400 Punkten. Insgesamt aber spricht Altmann von immer noch großem Optimismus. "Es überwiegt unverändert die Meinung, dass die Weihnachtsrally noch weiter laufen kann", sagte er.

Unter den Einzelwerten dürfte es derweil ruhig zugehen, nachdem die Berichtssaison so gut wie beendet ist. In den Blick könnte möglicherweise die T-Aktie rücken. Ein Händler verwies auf einen Medienbericht, in dem Telekom-Vorstandschef Timotheus Höttges aug einer Morgan-Stanley-Konferenz um gesagt habe, dass er offen für Partner für das Funkturm-Geschäft sei. Der Börsianer wertete dies positiv angesichts der damit weiter laufenden Konsolidierung in diesem Bereich. Auf Tradegate legte die Aktie der Deutschen Telekom vorbörslich im Vergleich zum Xetra-Schluss am Vorabend zu.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Eröffnung: Nervosität nimmt zu - Zweifel an Impf-Wirksamkeit. Nach skeptischen Aussagen des Moderna sank im frühen Handel um 1,04 Prozent auf 15 121,83 Punkte. Für den MDax ging es um 0,58 Prozent nach unten auf 33 855,36 Punkte. Der EuroStoxx 50 als Leitbarometer der Eurozone notierte 1,1 Prozent tiefer. FRANKFURT - Die neue Corona-Variante Omikron hat den Aktienmarkt im Griff. (Boerse, 30.11.2021 - 10:14) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Omikron-Sorgen erhöhen Druck auf den Dax. Der Dax als Leitbarometer der Eurozone dürfte ebenfalls mit mehr als einem Prozent im Minus eröffnen. FRANKFURT - Neue Furcht vor der Coronavirus-Variante Omikron lässt an den Aktienmärkten die Nervosität steigen. (Boerse, 30.11.2021 - 08:24) weiterlesen...

DAX-FLASH: Omikron-Ängste setzten Märkte wieder unter Druck. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor dem Xetra-Start 2,2 Prozent tiefer auf 14 951 Punkte - und damit klar unter den 15 000 Punkten. Er erhält damit keinen Rückenwind von den US-Börsen, die sich am Vorabend erholt hatten. In Asien ging es zuletzt bereits wieder bergab. FRANKFURT - Wegen neuer Ängste vor der neuen Coronavirus-Variante dürfte der Dax am Dienstag wieder deutlicher unter Druck geraten. (Boerse, 30.11.2021 - 07:19) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Erholung nach Omikron-Schock. Anleger reagierten allerdings in den Anfangsminuten relativ hektisch, der frühe Sprung zurück über 15 400 Punkte versiegte schnell. Nach etwa zehn Handelsminuten stieg der Leitindex noch um 0,71 auf 15 365,09 Zähler. Am vergangenen Freitag war er um mehr als vier Prozent abgesackt. FRANKFURT - Nach dem Ausverkauf wegen einer neuen Coronavirus-Variante hat sich der Dax am Montag zunächst auf einen Erholungskurs begeben. (Boerse, 29.11.2021 - 10:01) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Stabilisierung nach Omikron-Schock erwartet FRANKFURT - Nach dem Ausverkauf wegen einer neuen Coronavirus-Variante dürfte sich der Dax signalisierte eine Stunde vor Handelsbeginn ein Plus von 1,2 Prozent auf 15 432 Punkte. (Boerse, 29.11.2021 - 08:20) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Neue Virusvariante beendet Hoffnung auf Dax-Weihnachtsrally. Die neue Coronavirus-Variante hat die Anleger kalt erwischt, so dass neue Rekorde im deutschen Leitindex zumindest bis Jahresende wohl nicht mehr zu erwarten sind. In der neuen Woche dürfte es vielmehr darum gehen, ob sich die Korrektur und damit die Talfahrt an den Börsen fortsetzt oder ob sich die Aktienmärkte auf ihren erreichten tieferen Niveaus stabilisieren. FRANKFURT - Dem Dax bläst zu Beginn der Adventszeit ein zunehmend rauerer Wind entgegen. (Boerse, 29.11.2021 - 05:49) weiterlesen...