Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Nach einem weitgehend unentschlossenen Verlauf hat sich der Dax am Donnerstag letztlich für den Weg in die Verlustzone entschieden.

22.08.2019 - 18:08:26

Frankfurt Schluss: Dax sinkt - Thyssenkrupp lockt an. Einmal mehr war am Nachmittag die Wall Street der Taktgeber. Mit einem Minus von 0,47 Prozent auf 11 747,04 Punkte beendete der Dax den Handel.

der mittelgroßen Unternehmen verlor am Donnerstag 0,83 Prozent auf 25 245,46 Punkte.

Im Dax setzten sich die gebeutelten Aktien von Thyssenkrupp an die Spitze mit plus 5,59 Prozent. Es gibt laut einem Pressebericht offenbar reges Interesse am Geschäft mit Aufzügen der Essener: Laut dem "Manager Magazin" interessieren sich "fast alle namhaften Fonds" dafür. Der Industriekonzern will die Sparte an die Börse bringen, prüft aber auch andere Optionen. Schlusslicht im Dax war der Vortagesgewinner SAP - die Anteile des Softwarekonzerns verloren 2,17 Prozent.

Die Papiere der Deutschen Bank im Dax und der Commerzbank im MDax gewannen 1,94 Prozent beziehungsweise 1,81 Prozent. Hierzu verwiesen Händler auf die wieder etwas gestiegenen Zinsen am Anleihemarkt. Höhere Zinsen helfen den Banken im Handel mit festverzinslichen Papieren und auch bei der Kreditvergabe.

Im Fokus stand zudem erneut das Werben um Osram . Der Lichtkonzern hat den Weg für ein Übernahmeangebot des österreichischen Chipkonzerns AMS freigemacht. AMS bietet 38,50 Euro je Osram-Aktie. Damit haben Osram-Aktionäre nun die Wahl zwischen zwei Geboten: Die beiden Finanzinvestoren Bain Capital und Carlyle bieten mit 35 Euro je Aktie allerdings weniger als AMS. Osram stiegen um 1,79 Prozent auf 36,90 Euro.

Zu den größten Gewinnern im SDax zählten mit plus 4,58 Prozent die Papiere des Veranstalters und Ticketverkäufers CTS Eventim nach Halbjahreszahlen. Die Aktien der Jost Werke stiegen um 2,73 Prozent. Der Nutzfahrzeugzulieferer war zuletzt vor allem in Nordamerika stark gewachsen. Der Ingenieur-Dienstleister Bertrandt wurde dagegen wegen der schwachen Autoindustrie pessimistischer für das Geschäftsjahr 2018/19. Die Papiere verloren am SDax-Ende 4,79 Prozent.

Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 gab um 0,63 Prozent auf 3373,67 Zähler nach. Auch der Pariser Cac 40 und der Londoner FTSE 100 verloren recht deutlich. In New York notierte der Dow Jones Industrial zum europäischen Handelsschluss knapp im Minus.

Am Rentenmarkt verharrte die Umlaufrendite am Donnerstag bei minus 0,66 Prozent. Der Rentenindex Rex sank um 0,05 Prozent auf 146,93 Punkte. Der Bund-Future verlor 0,29 Prozent auf 178,10 Punkte. Der Euro notierte nur wenig verändert mit 1,1089 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,1083 (Mittwoch: 1,1104) US-Dollar festgesetzt und der Dollar somit 0,9023 (0,9006) Euro gekostet./ajx/he

Von Achim Jüngling, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax setzt Rally in Richtung 12 500 Punkte fort. Mit einem Anstieg um 0,47 Prozent auf 12 468,53 Punkte verbuchte der deutsche Leitindex den achten Gewinntag in Folge. Eine längere Serie war ihm letztmals im April gelungen. FRANKFURT - Weitere Zugeständnisse Chinas im Handelsstreit haben am Freitag dem Dax frische Aufwärtsimpulse geliefert. (Boerse, 13.09.2019 - 18:09) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax setzt Rally fort und steigt in Richtung 12 500 Punkte. Der deutsche Leitindex, der am Morgen nur zögerlich zulegte, hat nun wieder den Weg in Richtung 12 500 Punkte eingeschlagen. Ein freundlicher Wochenausklang würde eine Gewinnserie von acht Handelstagen in Folge bedeuten. FRANKFURT - Weitere Zugeständnisse Chinas an die USA im Handelsstreit haben am Freitag dem Dax frische Aufwärtsimpulse geliefert. (Boerse, 13.09.2019 - 14:41) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Dax unterwegs zum achten Gewinntag in Folge. Das geldpolitische Feuerwerk der Europäischen Zentralbank am Vortag sowie die sich fortsetzende Entspannung im Handelsstreit zwischen den USA und China stützten weiter. FRANKFURT - Der Dax steuert am Freitag auf seinen achten Gewinntag in Folge zu. (Boerse, 13.09.2019 - 11:58) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax nach sieben Gewinntagen stabil. Das geldpolitische Feuerwerk der Europäischen Zentralbank am Vortag sowie die sich fortsetzende Entspannung im Handelsstreit zwischen den USA und China stützten weiter im insgesamt ruhig erwarteten Wochenausklang. FRANKFURT - Nach sieben Handelstagen mit Gewinnen hat sich der Dax am Freitagmorgen stabil gehalten. (Boerse, 13.09.2019 - 09:17) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax steuert auf seinen achten Gewinntag in Folge zu. Das geldpolitische Feuerwerk der Europäischen Zentralbank am Vortag sowie die sich fortsetzende Entspannung im Handelsstreit zwischen den USA und China bleiben die Kurstreiber im Zuge des nun ruhig erwarteten Wochenausklangs. FRANKFURT - Auch nach sieben Handelstagen mit Gewinnen wird der Dax am Freitag erneut mit Gewinnen erwartet. (Boerse, 13.09.2019 - 08:24) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anstieg geht weiter FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 13.09.2019 - 07:28) weiterlesen...