Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Nach einem schwachen Handelsstart hat der deutsche Aktienmarkt am Freitag seine Verluste merklich eingedämmt.

01.10.2021 - 15:14:29

Aktien Frankfurt: Dax macht Boden gut - 'Gesamtsituation bleibt fragil'. Der Dax machte seine Verluste zeitweise fast vollständig wett, zuletzt notierte er am frühen Nachmittag wieder mit 0,35 Prozent im Minus bei 15 207,26 Zähler. Vor allem Versorger und defensive Werte lagen vorn.

der mittelgroßen Börsenwerte, der vorübergehend unter die Marke von 34 000 Zählern auf ein Tief seit Juli gefallen war, konnte sich am Freitag im Verlauf deutlich fangen - er notierte zuletzt 0,37 Prozent tiefer bei 34 242,130 Punkten. Der Leitindex der Eurozone EuroStoxx 50 verbuchte zuletzt ein Minus von 0,16 Prozent bei 4041,72 Punkten, nachdem er im frühen Handel ebenfalls auf ein Tief seit mehr als zwei Monaten eingeknickt war.

Hierzulande nahmen die Anleger im Dax bei zahlreichen Werten Gewinne mit: Aktien des Labordienstleisters Sartorius etwa knickten als Schlusslicht um mehr als vier Prozent ein. Am Vortag hatten die Investoren bei dem als Corona-Gewinner geltenden Unternehmen noch Zuflucht gesucht.

Im Gegenzug an der Dax-Spitze gefragt waren die am Vortag noch aus den Depots geworfenen Aktien des Versorgers Eon mit rund drei Prozent Aufschlag, RWE standen mit knapp einem Prozent im Plus.

BMW -Aktien verteuerten sich nach der angehobenen Jahresprognose um 1,7 Prozent. Branchenkenner äußerten viel Lob, da der Autobauer mit den höheren Zielen aus der von Lieferkettenproblemem gebeutelten Branche heraussteche. In den hinteren Börsenreihen legten Papiere des kriselnden Kabel- und Bordnetzspezialisten Leoni um rund fünf Prozent zu. Hier reagierten die Anleger erfreut über den Verkauf einer schon länger angebotenen Sparte. Händler lobten vor allem den Mittelzufluss durch den Deal.

Im MDax belastetet eine Verkaufsempfehlung durch Exane BNP Telefonica Deutschland , für die Papiere ging es um gut 6 Prozent auf ein Tief seit August bergab.

Der Euro stabilisierte sich vor dem Wochenende über dem in der Nacht zuvor erreichten 14-Monatstief. Am Freitagnachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1603 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,1579 Dollar festgesetzt.

Am Anleihenmarkt fiel die Umlaufrendite von minus 0,30 Prozent am Vortag auf minus 0,31 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg leicht um 0,06 Prozent auf 144,50 Punkte. Der Bund-Future stieg um 0,29 Prozent auf 170,51 Punkte./tav/jha/

Von Tanja Vedder, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Anleger nehmen nach zwei guten Tagen Gewinne mit. Der Dax der mittelgroßen Börsenwerte verlor 0,27 Prozent auf 35 011,04 Punkte. FRANKFURT - Nach einem bislang erfreulichen Wochenverlauf hat der deutsche Aktienmarkt am Mittwoch eine Pause eingelegt. (Boerse, 27.10.2021 - 18:06) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Schwächer - Ertragsziel setzt Deutsche Bank unter Druck. Immerhin hat der Leitindex Dax vom jüngsten Tief vor drei Wochen bereits wieder um mehr als sechs Prozent zugelegt. Im Fokus stehen weiter die Quartalsberichte der Unternehmen, die bislang durchaus überzeugen konnten. Im Hintergrund schwelen aber auch die Sorgen wegen der hohen Inflation und deren möglichen Folgen weiter. FRANKFURT - Nach zwei starken Börsentagen hat der deutsche Aktienmarkt zur Wochenmitte eine Pause eingelegt. (Boerse, 27.10.2021 - 11:40) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Erholung legt Auszeit ein. Immerhin hat der Leitindex Dax vom jüngsten Tief von vor drei Wochen bereits wieder um mehr als sechs Prozent zugelegt. Im Fokus steht weiterhin die Quartalsberichtssaison der Unternehmen, die bislang durchaus überzeugte. Im Hintergrund schwelen aber auch die Sorgen wegen der hohen Inflation und deren möglichen Folgen für die Wirtschaft weiter. FRANKFURT - Nach zwei starken Börsentagen hat der deutsche Aktienmarkt zur Wochenmitte eine Pause eingelegt. (Boerse, 27.10.2021 - 09:43) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Leichter Rücksetzer erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 27.10.2021 - 07:31) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Optimismus der Unternehmen zieht Dax nach oben FRANKFURT - Der Dax der mittelgroßen Börsentitel gewann am zweiten Handelstag der Woche 0,74 Prozent auf 35 106,30 Zähler. (Boerse, 26.10.2021 - 18:13) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Optimistische Unternehmen treiben Kurse an. Mehrere Unternehmen hatten sich am Morgen optimistisch zum weiteren Jahresverlauf geäußert. Das kam bei Anlegern gut an. Der deutsche Leitindex stieg in den ersten Handelsminuten um ein halbes Prozent auf 15 677 Punkte. Er ließ damit die Marke von 15 600 Punkten hinter sich, an der er zuletzt mehrfach gescheitert war. FRANKFURT - Der Dax hat am Dienstag die Gewinne vom Wochenbeginn fortgesetzt. (Boerse, 26.10.2021 - 09:52) weiterlesen...