Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Grand City Properties, LU0775917882

FRANKFURT - Nach der starken Vorwoche dürften die Anleger am deutschen Aktienmarkt den Montag zunächst ruhig angehen.

20.05.2019 - 08:16:24

Aktien Frankfurt Ausblick: Ruhiger Start ohne Neuigkeiten im Handelsstreit. Nach wie vor dürfte der Handel dabei vor allem von Nachrichten rund um den Handelsstreit zwischen den USA und China bewegt werden. Neues gibt es diesbezüglich allerdings bislang nichts. Rund eine Stunde vor der Eröffnung signalisierte der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex dürfte ähnlich in die neue Woche starten.

der Wohnimmobilienkonzern Grand City Properties mit Quartalszahlen auf der Agenda. Auf der Handelsplattform Tradegate zeigten sich die Papiere vorbörslich im Vergleich zum Börsenhandelsschluss am Freitag unverändert. Wie das Unternehmen an diesem Morgen berichtete, wuchs es zum Jahresauftakt dank steigender Mieterlöse weiter. Zugleich wurden die Jahresziele bekräftigt. Die Experten der Schweizer Großbank UBS warten nun auf Aussagen über Zukäufe, da die Verschuldungsquote des Unternehmens im Jahr 2018 deutlich unter der angegebenen Schwelle gelegen habe. "Dadurch gibt es Feuerkraft für künftige Investitionen."

Wirecard legten nach einer frisch ausgesprochenen Kaufempfehlung der Deutschen Bank vorbörslich auf Tradegate um 1,3 Prozent zu. Analystin Nooshin Nejati, die nun die Bewertung der Aktie des Zahlungsabwicklers übernommen hat, stufte die Aktie von "Hold" auf "Buy" hoch und hob das Kursziel von 170 auf 200 Euro an. Die Geschäftsdynamik ziehe an und gleichzeitig ließen die Sorgen über die Glaubwürdigkeit des Konzerns nach, schrieb sie.

@ dpa.de