Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Nach der schwachen Vorwoche zeichnet sich am Montag im Dax zunächst eine Stabilisierung ab.

01.02.2021 - 08:13:25

Aktien Frankfurt Ausblick: Erneuter Stabilisierungsversuch - Hohe Unsicherheit. Der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex signalisierte eine knappe Stunde vor dem Xetra-Start ein Plus von 0,8 Prozent auf 13 545 Punkte. In der Vorwoche hatte der Dax unter starken Schwankungen über 3 Prozent verloren. Für das noch junge Jahr rutschte er damit wieder ins Minus.

und Varta aktiv. Entsprechend wild waren zuletzt auch deren Kursbewegungen. Allgemein stehen Werte im Fokus, in denen große Spekulanten auf fallende Kurse setzen.

Nach einer Branchenstudie der Investmentbank Barclays sollten Immobilienwerte im Auge behalten werden - vor allem Aktien von Wohnimmobilien-Unternehmen, die der Analyst Sander Bunck weiter präferiert. Für Deutsche Wohnen und Grand City Properties sprach der Experte Empfehlungen aus.

Ebenfalls eine Empfehlung, diesmal von der Deutschen Bank, stellt die Papiere von Sartorius ins Rampenlicht. Der Analyst Falko Friedrichs setzt darauf, dass sich das starke Wachstum des Pharma- und Laborausrüsters auch im laufenden Jahr fortsetzt - und vermutlich auch künftig.

In einem Interview sprach Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) von Erwägungen über den Verkauf von Staatsanteilen an Börsenkonzernen, was die Papiere von Post und Telekom in den Fokus rückt. Der Commerzbank -Vorstand diskutiert laut einem Zeitungsbericht derweil trotz Sparkurs Ausschüttungen an die Aktionäre.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WOCHENAUSBLICK: Anleger mit Höhenangst - Korrektur oder Trendwende?. Die Inflationsangst und der mit ihr verbundene Anstieg der Anleiherenditen dürfte weiter für Unsicherheit sorgen, glauben Experten. Weitere Rückschläge gelten damit als nicht ausgeschlossen. Nach unten könnte der Leitindex aber auch abgesichert sein davon, dass Anleger auf reduziertem Niveau schnell wieder frisches Geld ins Spiel bringen wollen. FRANKFURT - Die zuletzt spürbare Höhenangst der Anleger könnte dem Dax auch in der neuen Woche nahe seines Rekords das Leben schwer machen. (Boerse, 26.02.2021 - 15:32) weiterlesen...

DAX-TECHNIK: Niveau um 13700 Punkte ist gute Kaufgelegenheit - Index Radar. Damit habe sich gezeigt sich, dass Investoren mehrheitlich dieses Preisniveau als gute Kaufgelegenheit wahrnähmen, schrieb der Charttechniker Andreas Büchler von Index Radar in einer aktuellen Einschätzung. FRANKFURT - Der Dax hat sich am Freitag nach seinem anfänglichen kräftigen Rutsch bis unter 13 700 Punkte rasch gefangen. (Boerse, 26.02.2021 - 11:24) weiterlesen...

DAX-FLASH: Furcht vor Renditeanstieg macht Aktien-Anlegern zu schaffen. Nach Vortags sehr schwachen US-Börsen und ebenso kräftigen Verlusten in Asien wird hierzulande auch der Dax am Freitag deutlich tiefer erwartet. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Xetra-Start mit einem Abschlag von 1,35 Prozent auf 13 692 Punkte. FRANKFURT - Die steigenden Renditen am US-Anleihenmarkt aus Furcht vor Inflation bereiten den Aktien-Anlegern weltweit immer größere Sorgen. (Boerse, 26.02.2021 - 07:03) weiterlesen...

Strohfeuer oder flammende Liebe? Boom bei Aktionärszahlen. 12,35 Millionen Aktionäre sind der höchste Stand seit fast 20 Jahren. Doch wie dauerhaft ist der Boom des Jahres 2020? Springen die als eher börsenscheu geltenden Deutschen beim nächsten Crash gleich wieder ab? Hoffnung macht dem Deutschen Aktieninstitut (DAI), dass vor allem jüngere Menschen Aktien und Fonds zunehmend für die Altersvorsorge nutzen. FRANKFURT - In der Corona-Krise haben viele Deutsche die Börse für sich entdeckt. (Boerse, 25.02.2021 - 12:21) weiterlesen...

DAX-FLASH: Deutliche Gewinne erwartet - Dax schielt auf Rekord. FRANKFURT - Beflügelt von starken US-Vorgaben dürfte der Dax am Donnerstag stark starten: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,6 Prozent höher auf 14 060 Punkte. Damit rückt das Rekordhoch bei 14 169 Punkten vom 8. Februar wieder in Reichweite, nachdem der Dax am Dienstag noch bis auf 13 664 Punkte abgesackt war. Die starken Schwankungen sind ein Beleg für die hohe Nervosität der Anleger. Bullen und Bären befinden sich derzeit im Wettstreit, wohin die Reise nach der Seitwärtsbewegung der vergangenen Wochen geht. DAX-FLASH: Deutliche Gewinne erwartet - Dax schielt auf Rekord (Boerse, 25.02.2021 - 07:12) weiterlesen...

DAX-FLASH: Leitindex schwächelt weiter. Tags zuvor war der Dax mit 13 664 Punkten bereits zeitweise unter seine mittelfristige 50-Tage-Linie auf das niedrigste Niveau seit drei Wochen abgesackt. FRANKFURT - Der Dax dürfte am Mittwoch mit einem leichten Minus starten: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,3 Prozent tiefer auf 13 820 Punkte. (Boerse, 24.02.2021 - 07:04) weiterlesen...