Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Nach der letztlich positiven Vorwoche dürfte es für den Dax am Montag zunächst wieder abwärts gehen: Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,8 Prozent tiefer auf 12 230 Punkte.

22.06.2020 - 07:13:24

DAX-FLASH: Schwächer erwartet mit Wirecard-Destaster im Fokus

Mit Deutsche Wohnen müssen sich die Anleger im deutschen Leitindex an einen neuen Namen gewöhnen, nachdem die Lufthansa in Folge des massiven Kurseinbruchs in der Corona-Krise ihren Platz räumen musste.

Gleiches droht spätestens im September auch Wirecard , wo sich der Bilanz-Skandal weiter zuspitzt. Der Vorstand des Bezahldienstleisters geht nach einer Mitteilung aus der Nacht vom Montag davon aus, dass die Bankguthaben auf Treuhandkonten in Höhe von insgesamt 1,9 Milliarden Euro "mit überwiegender Wahrscheinlichkeit nicht bestehen". Die Gesellschaft war bisher von der Existenz dieser Konten ausgegangen und hatte sie als Aktivposten ausgewiesen. Aufgrund des fehlenden Testats der Wirtschaftsprüfer von EY für den Jahresabschluss 2019 droht Wirecard ohnehin, dass die Banken den Geldhahn abdrehen. Wirecard brachen am Donnerstag und Freitag um bis zu 82 Prozent ein.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WOCHENAUSBLICK: Anleger zwischen Corona-Angst und Konjunkturoptimismus. Den durchaus begründeten Hoffnungen auf eine weitere konjunkturelle Erholung (weltweit starke Frühindikatoren, fortschreitende Erholung in China) stünden Befürchtungen weiterhin hoher Corona-Infektionsraten vor allem in Nord- und Mittelamerika gegenüber, meint Chris-Oliver Schickentanz, Chefanlagestratege der Commerzbank. Er verwies dabei auf die jüngsten Negativrekorde bei den US-Infektionszahlen und die damit steigende Gefahr eines erneuten Shutdown. Entsprechend dürfte der jüngste Aufschwung an den Börsen trotz weiterhin hoffnungsvoller Konjunkturdaten solange eingebremst bleiben, bis sich bei den Ansteckungen eine Entspannung andeutet, glaubt Schickentanz. FRANKFURT - Auch in der neuen Woche dürften sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt im Zwiespalt zwischen Hoffen und Bangen bewegen. (Boerse, 10.07.2020 - 16:52) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax ringt mit 12 500-Punkte-Marke - Fehlende Impulse. Der Broker IG taxierte den Dax rund zwei Stunden vor dem Xetra-Start auf 12 470 Punkte und damit moderat im Minus; auch auf Wochensicht würde sich damit ein leichter Verlust ergeben. Der deutsche Leitindex schwankt weiter zwischen der Hoffnung auf eine Belebung der Konjunktur in Deutschland, ersten positiv aufgenommenen Unternehmenszahlen und Sorgen über die Corona-Entwicklung weltweit, allen voran in den USA. Dabei hatte der Dax sich in dieser Woche bislang weitgehend über der Marke von 12 500 Punkten gehalten. Daher steht am Freitag erst einmal im Fokus, ob sich der Dax oberhalb der Marke von 12 500 Zählern behaupten kann. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt könnte es zum Wochenausklang trotz einer auf den ersten Blick eher leeren Agenda spannend werden. (Boerse, 10.07.2020 - 07:22) weiterlesen...

DAX-FLASH: Anleger greifen wieder zu - SAP mit starken Zahlen. Der Broker IG taxierte den Dax knapp zwei Stunden vor dem Xetra-Start auf 12 646 Punkte und damit mehr als ein Prozent im Plus. Am Vortag war der Dax ein wenig unter die Marke von 12 500 Punkten gerutscht, hatte sich aber immerhin in diesem Bereich behaupten können, den er erst jüngst erobert hatte. FRANKFURT - Positive Vorgaben aus Übersee liefern dem deutschen Aktienmarkt am Donnerstagmorgen Rückenwind. (Boerse, 09.07.2020 - 07:24) weiterlesen...

DAX-FLASH: Investoren bleiben vorsichtig - Steigende Corona-Zahlen im Blick. Bereits am Vortag hatten sie die jüngste Erholungsrally genutzt, um erst einmal Kasse zu machen. Der Broker IG taxierte den Dax zur Wochenmitte knapp zwei Stunden vor dem Xetra-Start auf 12 552 Punkte und damit rund ein halbes Prozent unter seinem Vortagesschluss. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt bleiben am Mittwoch zunächst vorsichtig. (Boerse, 08.07.2020 - 10:47) weiterlesen...

Fresenius-Hauptversammlungen finden Ende August online statt. BAD HOMBURG - Der Medizinkonzern Fresenius und seine ebenfalls im Dax notierte Tochter Fresenius Medical Care holen ihre Hauptversammlungen Ende August im Internet nach. Den Anfang macht Medical Care am 27. August, wobei die für 2019 vorgeschlagene Dividende mit 1,20 Euro unverändert bleibt. Einen Tag später folgt der Mutterkonzern Fresenius mit einer ebenfalls unveränderten Dividende von 0,84 Euro pro Anteil. Dies teilten die beiden Unternehmen am Mittwoch in Bad Homburg bei Frankfurt mit. Ursprünglich sollten die Aktionärsversammlungen bereits im Mai stattfinden, waren aber wegen der Corona-Pandemie verschoben worden. Fresenius-Hauptversammlungen finden Ende August online statt (Boerse, 08.07.2020 - 10:47) weiterlesen...

DAX-FLASH: Anleger warten nach Kurssprung erst einmal ab - Umfeld bleibt positiv. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex knapp zweieinhalb Stunden vor dem Xetra-Start auf 12 710 Punkte und damit 0,18 Prozent unter seinem Vortagesschluss. Der technische Analyst Martin Utschneider von der Privatbank Donner & Reuschel sieht den Dax weiterhin in einer guten Verfassung, wenngleich das Potenzial zumindest mit Blick auf diesen Dienstag erst einmal begrenzt sein könnte. Kleinere Gewinnmitnahmen erscheinen nach dem jüngsten Anstieg möglich. FRANKFURT - Nach seinem jüngsten Satz nach oben dürfte sich der Dax am Dienstag zunächst auf relativ hohem Niveau behaupten. (Boerse, 08.07.2020 - 10:47) weiterlesen...