Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Nach der Erleichterung über die geldpolitische Ausrichtung der Europäischen Zentralbank (EZB) ist der deutsche Aktienmarkt am Freitag freundlich gestartet.

10.09.2021 - 10:01:02

Aktien Frankfurt Eröffnung: Erleichterung nach EZB-Sitzung hält an. Der Dax der 60 mittelgroßen Börsenwerte gewann am Freitagmorgen 0,29 Prozent auf 36 223,66 Punkte. Der EuroStoxx 50 rückte um rund 0,4 Prozent vor.

wurden von zwei Analystenstimmen belastet. Sowohl die US-Bank JPMorgan als auch die britische Barclays-Bank blicken nun skeptischer auf die vom Jahrestief erholte Aktie. Die FMC-Papiere fielen als Dax-Schlusslicht um 3,7 Prozent. Dies zog die Titel des Mutterkonzerns Fresenius in Mitleidenschaft, die um 1,7 Prozent nachgaben.

Barclays senkte das Votum für FMC auf "Equal Weight" und JPMorgan auf "Underweight". JPMorgan-Analyst David Adlington erwartet weiteren Druck durch den Corona-Tod vieler Dialysepatienten und höhere Kosten. Hassan Al-Wakeel von Barclays positionierte sich nach der Rückkehr des Kurses fast auf das Niveau vor der Gewinnwarnung von Anfang Februar zurückhaltend.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WAHL/ROUNDUP 2: Verbände für schnelle Regierungsbildung und Entscheidungen (neu: mehr Details und Hintergrund (Wirtschaft, 27.09.2021 - 12:55) weiterlesen...

DAX-FLASH: Nach Bundestagswahl leicht im Plus - 'Anleger sind gelassen'. Gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start taxierte der Broker IG den deutschen Leitindex mit plus 0,44 Prozent auf 15 600 Punkte. FRANKFURT - Der Dax wird am Montag nach dem Wahlsieg der SPD bei der Bundestagswahl etwas höher erwartet. (Boerse, 27.09.2021 - 07:03) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Dax kehrt nach Wahl zur Tagesordnung zurück. Der von einigen Anlegern befürchtete Linksrutsch ist ausgeblieben. Und auch, wenn sich die Regierungsbildung lange hinziehen dürfte und dies hin und wieder zu starken Schwankungen führen könnte, sollte der Markt jetzt wieder zur Tagesordnung übergehen. Damit sollten am Aktienmarkt in den kommenden Wochen und Monaten wieder die Notenbanken mit ihrem Kurs, die Konjunkturentwicklung und die Lage der Unternehmen im Mittelpunkt stehen. FRANKFURT - Am Aktienmarkt können die Investoren nach der Bundestagswahl aufatmen. (Boerse, 27.09.2021 - 06:55) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Mit der Wahl werden auch an der Börse die Karten neu gemischt. Zugegeben, die Kausalität dürfte nur schwer zu belegen sein. Immerhin aber könnte die sonntägliche Wahl zum neuen Bundestag, der dann erstmals seit 16 Jahren nicht mehr Angela Merkel zur Kanzlerin küren wird, Folgen für die deutsche Wirtschaft und die Unternehmen haben. Und mithin auch die Aktienkurse bewegen. FRANKFURT - Um mehr als 10 000 Punkte oder 200 Prozent ist der Dax gestiegen seit Angela Merkels erster Wahl zur Kanzlerin im Jahr 2005. (Boerse, 24.09.2021 - 14:00) weiterlesen...

DAX-FLASH: Kaum verändert erwartet - Ifo-Daten im Blick. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor dem Start prozentual unbewegt auf 15 645 Punkte. Am Vormittag steht die Veröffentlichung des Ifo-Geschäftsklimas auf der Agenda, das den Markt bewegen könnte. FRANKFURT - Nach dem bislang starken Wochenverlauf dürfte der Dax am Freitag kaum verändert starten. (Boerse, 24.09.2021 - 07:03) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax hält sich gut - Evergrande-Sorgen schwelen aber weiter. Am Nachmittag stand der deutsche Leitindex noch 0,74 Prozent höher auf 15 621,49 Punkte. Die jüngsten Beschlüsse der US-Notenbank Fed stützten. Weiter sensibel reagieren die Anleger jedoch auf Nachrichten zum krisengeschüttelten chinesischen Immobilienkonzern Evergrande. FRANKFURT - Der Dax hat sich am Donnerstag weiter von seinem zu Wochenbeginn verzeichneten Kursrücksetzer erholt. (Boerse, 23.09.2021 - 14:38) weiterlesen...