Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Nach der bislang recht guten Woche dürfte der Dax am Freitag kaum verändert ins Rennen gehen.

18.10.2019 - 07:24:24

DAX-FLASH: Kaum veränderter Start erwartet - Brexit-Entscheidung am Samstag. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt 0,1 Prozent tiefer auf 12 642 Punkte.

Mit 12 814 Punkten war der Dax tags zuvor auf einen weiteren Höchststand seit August vergangenen Jahres geklettert. Nach Gewinnmitnahmen kämpft er nun jedoch wieder um das bisherige Jahreshoch von Anfang Juli. Der Wochengewinn beträgt nach zwischenzeitlich gut 2,4 Prozent noch 1,1 Prozent.

"Die erste Brexit-Euphorie ist an der Börse schnell wieder verflogen. Zu Unsicher ist das Abstimmungsergebnis im Unterhaus morgen", erklärte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. Nach dem Brexit-Deal mit der EU muss der britische Premierminister Boris Johnson nämlich für eine Mehrheit zuhause im Parlament kämpfen. Wegen massiven Widerstands vieler Abgeordneter ist eine Mehrheit bei der Abstimmung am Samstag völlig ungewiss.

Auch Daten aus China machen den Anlegern keine Freude: Das Wachstum der chinesischen Wirtschaft hat sich unerwartet stark auf den niedrigsten Stand seit fast drei Jahrzehnten verlangsamt. Als Ursachen nannten Experten insbesondere den Handelskrieg zwischen China und den USA.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WOCHENAUSBLICK: Für Fortsetzung der Rally fehlen die Argumente. Die Anfang Oktober gestartete Kursrally geriet zuletzt ins Stocken - ein nachhaltiger Sprung über die Marke von 13 300 Punkte blieb im Dax bislang aus. Selbst die erhofften positiven Signale aus den Verhandlungen des US-chinesischen Handelskonflikts reichten nur noch für schnell wieder verpuffte Kursgewinne. FRANKFURT - Zurückhaltung dürfte auch in der neuen Woche oberste Prämisse der Anleger am deutschen Aktienmarkt sein. (Boerse, 15.11.2019 - 15:22) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Gewinne erwartet - Handelsstreit lässt wieder hoffen FRANKFURT - Positive Signale im Handelsstreit zwischen den USA und China machen am Freitag einen neuen Angriff auf das Jahreshoch im Dax wird am Freitagmorgen ebenfalls im Plus erwartet. (Boerse, 15.11.2019 - 08:19) weiterlesen...

DAX-FLASH: Angriff auf Jahreshoch nach positiven Signalen von Handelsgesprächen. Am Dienstag hatte er mit 13 308 Punkten einen weiteren Höchststand seit Januar 2018 erreicht. Damit war er alleine seit dem Zwischentief Anfang Oktober um 12 Prozent nach oben gesprintet. FRANKFURT - Positive Signale im Handelsstreit zwischen den China und den Vereinigten Staaten machen am Freitag einen neuen Angriff auf das Jahreshoch im Dax möglich: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt gut ein halbes Prozent höher auf 13 253 Punkte. (Boerse, 15.11.2019 - 07:29) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Anleger nach Rally an der Seitenlinie. Solange es keine klaren Fortschritte in den Handelsgesprächen zwischen den USA und China gibt und da US-Präsident Donald Trump sogar eine Erhöhung der Strafzölle androhte, werden Risiken eher gemieden. FRANKFURT - Nach der imposanten Rally am Aktienmarkt in den vergangenen Wochen dürften die Anleger am Donnerstag weiter abwarten. (Boerse, 14.11.2019 - 08:23) weiterlesen...

DAX-FLASH: Kaum verändert erwartet. Am Dienstag hatte er mit 13 308 Punkten einen weiteren Höchststand seit Januar 2018 erreicht. Damit war er alleine seit dem Zwischentief Anfang Oktober um 12 Prozent nach oben gesprintet. FRANKFURT - Die Anleger tun sich auf dem hohen Niveau nach der imposanten Rally schwer: Der Broker IG taxierte den Dax rund zwei Stunden vor dem Auftakt unverändert auf 13 230 Punkte. (Boerse, 14.11.2019 - 07:27) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Unsicherheit über Handelspolitik belastet FRANKFURT - Der Dax wird ebenfalls etwas tiefer erwartet. (Boerse, 13.11.2019 - 08:16) weiterlesen...