Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Nach den Gewinnen der Vorwoche hat sich der deutsche Aktienmarkt am Montag weitgehend behauptet.

28.06.2021 - 15:08:00

Aktien Frankfurt: Dax gönnt sich Pause. Der Dax der mittelgroßen Börsenwerte sank am Montag um 0,18 Prozent auf 34 407,29 Zähler. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone büßte rund 0,4 Prozent ein.

fielen Daimler mit einem Abschlag von 1,3 Prozent besonders auf. Die Branchenexperten von Kepler Cheuvreux schlugen defensivere Töne an und strichen für die Daimler-Aktien ihre Kaufempfehlung. Sie sehen die Erholung der Produktion langsamer voranschreiten als gedacht. Entsprechend sind sie für 2021 zurückhaltender als zuletzt.

Die Aktien von Tui litten unter der raschen Ausbreitung der ansteckenderen Delta-Variante des Coronavirus und sackten um 3,0 Prozent ab. Zusätzlich belastete ein Pressebericht, wonach die Bundesregierung wegen der wieder steigenden Corona-Zahlen in Großbritannien britische Touristen aus der EU fernhalten wolle. Wie die Zeitung "The Times" berichtete, will Deutschland keine Reisenden aus Großbritannien in die EU lassen, unabhängig davon, ob sie geimpft wurden oder nicht. Aktien des Flughafenbetreibers Fraport fielen als MDax-Schlusslicht um 4,5 Prozent, die der Lufthansa um 2,5 Prozent.

Die Titel von Vonovia und Deutsche Wohnen reagierten kaum auf die Nachricht, dass es in Berlin voraussichtlich zu einer Volksbefragung über die Enteignung großer Immobilienunternehmen kommen wird. Bis zu einer möglichen Enteignung sei es aber noch ein langer Weg, relativierte ein Händler.

Die Papiere von Teamviewer büßten nach einer Abstufung durch Goldman Sachs 3,5 Prozent ein. Analyst Mohammed Moawalla strich seine Kaufempfehlung für die Aktien des Softwarespezialisten. Er kappte zudem seine Ergebnisprognosen und sein Kursziel auf nun 37 Euro.

Der Euro gab nach und wurde zuletzt mit 1,1917 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,1950 Dollar festgesetzt.

Die Umlaufrendite deutscher Bundesanleihen stieg von minus 0,28 Prozent am Freitag auf minus 0,26 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,07 Prozent auf 144,61 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,17 Prozent auf 172,05 Punkte./edh/jha/

Von Eduard Holetic, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax nimmt wieder Fahrt auf. Rückenwind lieferten die starken US-Börsen und die tendenziell positiven Vorgaben aus Asien nach positiven Konjunkturdaten aus China. Der Dax gewann rund 0,5 Prozent. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt ist am Mittwoch mit Gewinnen in den Handel gegangen. (Boerse, 04.08.2021 - 10:09) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Freundlicher Handelsstart erwartet. Die letztlich starken US-Börsen sollten ebenso etwas Rückenwind verleihen wie die tendenziell positiven Vorgaben aus Asien. Der X-Dax wird am Mittwoch ebenfalls 0,3 Prozent höher erwartet. FRANKFURT - Mit moderaten Gewinnen dürfte der deutsche Aktienmarkt zur Wochenmitte in den Handel gehen. (Boerse, 04.08.2021 - 08:23) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Robuster Auftakt erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 04.08.2021 - 07:31) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax kaum bewegt - Anleger sind weiterhin verunsichert. Der Leitindex Dax sank um 0,24 Prozent auf 35 299,40 Punkte. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben auch am Dienstag keine großen Sprünge gewagt. (Boerse, 03.08.2021 - 18:16) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax tritt auf der Stelle. Der Dax stagnierte auf Vortagesniveau. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag keine großen Sprünge gemacht. (Boerse, 03.08.2021 - 15:04) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Anleger bleiben weitgehend in der Defensive. Der Dax gewann rund 0,1 Prozent. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat auch am Dienstagmittag keine großen Sprünge gemacht. (Boerse, 03.08.2021 - 12:06) weiterlesen...