Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Nach dem starken Wochenbeginn dürfte der Dax knapp eine Stunde vor der Xetra-Eröffnung 0,25 Prozent höher erwartet bei 15 643 Punkten.

22.06.2021 - 08:11:31

Aktien Frankfurt Ausblick: Stabilisierung setzt sich fort

am Vorabend ebenfalls ein schneller Anstieg zurück über die 50-Tage-Linie, während sich die Technologie-Indizes der Nasdaq sogar wieder den Rekordständen näherten.

Die Anleger hätten wieder Mut gefasst, hieß es von den Marktstrategen der Credit Suisse. Der Fokus sei abgerückt von der Notenbank-Politik und den Zinssorgen auf das Wirtschaftswachstum. Dieses werde gestützt durch erfolgreiche Impfmaßnahmen. In den Blick rückt nun die Anhörung von Fed-Chef Jerome Powell zur Corona-Politik vor einem Ausschuss des Repräsentantenhauses am Abend. Er bekräftigte laut einem vorab veröffentlichten Manuskript jüngste Aussagen und hält den jüngsten Inflationsschub weiter für vorübergehend.

Im vorbörslichen Handel konzentrierte sich das Geschehen auf Titel aus der zweiten und dritten Reihe. So legten Aktien von Drägerwerk auf Tradegate um mehr als drei Prozent zu, nachdem sich der Hersteller von Medizin- und Sicherheitstechnik am Vorabend optimistischer zum laufenden Jahr geäußert hatte. Die Papiere von Nordex stiegen um knapp drei Prozent. Der Hersteller von Windkraftanlagen meldete einen Auftrag aus Finnland, zudem riet die Bank Societe Generale zum Kauf der Aktien.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/WOCHENAUSBLICK: Quartalsberichte schieben den Dax womöglich nicht mehr an (Wiederholung aus technischen Gründen) (Boerse, 30.07.2021 - 13:47) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Quartalsberichte schieben den Dax womöglich nicht mehr an. Nach oben wie nach unten geht unverändert wenig. "Auf der Oberseite fehlt insgesamt die Schwungkraft, auf der Unterseite ist der Abgabedruck noch zu gering, um eine größere Korrektur einzuleiten", fasste Analyst Christian Schmidt von der Landesbank Helaba das Bild zusammen. FRANKFURT - Auch wenn es allmählich langweilig wird: Die Hängepartie des Dax auf hohem Niveau hat gute Chancen auf eine Fortsetzung in der neuen Woche. (Boerse, 30.07.2021 - 13:45) weiterlesen...

DAX-FLASH: Verluste - Amazon enttäuscht mit Wachstumssignalen FRANKFURT - Der Dax pendelt weiter ohne klaren Trend um seine 50-Tage-Linie: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex am Freitag rund zwei Stunden vor dem Auftakt 0,8 Prozent tiefer auf 15 515 Punkte. (Boerse, 30.07.2021 - 06:54) weiterlesen...

DAX-FLASH: Leichte Verluste erwartet - Fed überrascht nicht. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt etwa 0,3 Prozent tiefer auf 15 530 Punkte. Die 50-Tage-Durchschnittslinie, die als Indikator für den mittelfristigen Trend gilt, liegt aktuell bei 15 564 Punkten. Per saldo stagniert der Dax bereits seit Juni auf seinem Rekordniveau. FRANKFURT - Der Dax dürfte seinen Schlingerkurs um die 50-Tage-Linie am Donnerstag zunächst fortsetzen. (Boerse, 29.07.2021 - 07:07) weiterlesen...

DAX-FLASH: Kaum veränderter Start - US-Leitzinsentscheidung am Abend. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt wenige Punkte tiefer auf 15 508 Punkte. Im bisherigen Wochenverlauf verlor der Dax rund ein Prozent und rutschte zurück unter die 50-Tage-Linie, die als Indikator für den mittelfristigen Trend gilt. FRANKFURT - Nach dem schwächeren Wochenstart dürfte sich der Dax am Mittwoch zunächst nur wenig bewegen. (Boerse, 28.07.2021 - 07:08) weiterlesen...

DAX-FLASH: Kaum verändert erwartet FRANKFURT - Nach dem schwächeren Wochenstart dürfte der Dax am Dienstag zunächst auf der Stelle treten: Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex rund zweieinhalb Stunden vor dem Auftakt wenige Punkte tiefer auf 15 612 Punkte. (Boerse, 27.07.2021 - 06:45) weiterlesen...