Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Nach dem Rückschlag zur Wochenmitte hat der Dax am Donnerstag einen nächsten Erholungsversuch gestartet.

20.05.2021 - 14:54:29

Aktien Frankfurt: Erholungsversuch treibt Dax wieder über 15 200 Punkte. Allerdings blieben die Anleger vorsichtig und so bröckelten die Gewinne immer mal wieder ab. "Beim Dax bleibt es bei dem Motto 'Außer Schwankungen nichts gewesen?", kommentierte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. Aktuell seien angesichts des im Handelsverlauf immer wieder kräftigen Auf und Abs starke Nerven nötig.

ging es am Donnerstag um 0,76 Prozent auf 32 140,33 Zähler nach oben. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um rund 0,7 Prozent.

Unter den Einzelwerten im Dax lieferten sich am Nachmittag Fresenius und Daimler ein Rennen um den Spitzenplatz. Beide legten zuletzt knapp 3 Prozent zu. Der Autobauer gab Finanzziele für die Nutzfahrzeugsparte Daimler Truck als künftig eigenständiges Unternehmen bekannt. Zudem wurde bekräftigt, dass die Abspaltung und damit der geplante Börsengang der Sparte auf Kurs seien.

Fresenius profitierten von einem Bericht im "Manager Magazin". Anteilseigner und das Management des Krankenhausbetreibers und Anbieters von medizinischem Bedarf berechneten bereits seit geraumer Zeit, ob die Einzelteile wertvoller sein könnten als der Gesundheitskonzern als Ganzes, hieß es dort. Das sorgte für Fantasie und zog die Papiere der Dialyse-Tochter FMC gleich mit nach oben. Sie gewannen 1,5 Prozent.

Die Papiere der Deutschen Telekom reagierten mit plus 1,8 Prozent auf die neuen, mittelfristigen Geschäftsziele des Managements. Zudem wurden die Pläne für eine Anteilserhöhung an der Tochter T-Mobile US bestätigt.

Bayer indes gaben angesichts einer weiteren Verzögerung beim geplanten US-Glyphosat-Vergleich um 0,4 Prozent nach. Der Agarchemie- und Pharmakonzern muss bei einem wichtigen Teil des angestrebten Milliardenvergleichs im US-Rechtsstreit um eventuelle Krebsrisiken von Roundup nochmals nachbessern.

Im MDax sprangen, angefeuert von Übernahmespekulationen, die Anteile von Hella um 9 Prozent nach oben und erreichten zeitweise den höchsten Stand seit Juni 2018. Laut einem Bericht im "Manager Magazin" kann es mit einem Verkauf nun schnell gehen und eine Entscheidung vielleicht noch vor dem Sommer getroffen werden.

Die Aktien von Südzucker büßten im SDax nach anfänglichen Gewinnen zuletzt 3,8 Prozent ein. Der Zuckerproduzent erwartet für das laufende Geschäftsjahr 2021/22 (per Ende Februar) Zuwächse bei Umsatz und Ergebnis. Allerdings soll das operative Ergebnis der Tochter Cropenergies deutlich geringer als im Vorjahr ausfallen. Instone dagegen legten nach dem vorgelegten Zahlenwerk des Immobilienentwicklers um 4,3 Prozent zu.

Der Euro wurde am Nachmittag zu 1,2204 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,2212 Dollar festgesetzt. Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von minus 0,16 Prozent am Vortag auf minus 0,17 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,03 Prozent auf 143,74 Punkte. Der Bund-Future sank nach Nachmittag um 0,01 Prozent auf 168,67 Punkte./ck/jha/

Von Claudia Müller, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Nach großem Verfall purzeln die Kurse. Gegen Mittag und somit pünktlich zum sogenannten großen Verfall an der Terminbörse Eurex gerieten die Kurse unter Druck und weiteten die Verluste immer mehr aus. Am Ende stand für den deutschen Leitindex ein Verlust von 1,78 Prozent auf 15 448,04 Punkte zu Buche. Die Wochenbilanz fiel mit minus 1,6 Prozent ebenfalls enttäuschend aus. Der MDax, der im frühen Handel sogar noch auf ein Rekordhoch geklettert war, hielt sich mit minus 0,58 Prozent auf 34 022,52 Zähler immerhin besser als der Dax. FRANKFURT - Die mit einem Rekordhoch des Dax begonnene Börsenwoche hat am Freitag mit Ernüchterung geendet. (Boerse, 18.06.2021 - 18:02) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax fällt am großen Verfallstag - MDax kurz auf Rekordhoch. Der deutsche Leitindex sackte nach einem verhaltenen Start bis zum frühen Freitagnachmittag um 1,33 Prozent auf 15 517,80 Punkte ab. Zur Mittagszeit waren an den Terminbörsen Kontrakte auf Indizes ausgelaufen, gegen Handelsschluss dann verfallen Optionen und Futures auf einzelnen Aktien. FRANKFURT - Der Dax ist am sogenannten großen Verfallstag unter Druck geraten. (Boerse, 18.06.2021 - 15:12) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Gefährlich gute Stimmung. Mögliche Störungen wie die Sitzung der US-Notenbank mit ersten Signalen für eine restriktivere Geldpolitik oder den großen Verfall an den Terminbörsen hat der deutsche Leitindex Dax hinter sich - er blieb außerordentlich robust: Auf ein Rekordhoch bei gut 15 800 Punkten schon zu Wochenbeginn folgte ein Verharren des Index knapp unter dieser Marke. FRANKFURT - Auf zu weiteren Höchstkursen könnte auch in der neuen Woche das Motto an den Börsen lauten. (Boerse, 18.06.2021 - 14:36) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: MDax steigt am großen Verfallstag auf Rekordhoch. Insgesamt sorgte der große Verfallstag im Handelsverlauf für etwas Bewegung, denn Kontrakte auf Aktien und Indizes an den Terminbörsen laufen an diesem Freitag aus. Die Umsätze sind dann oft sehr hoch, und die Kurse können stärker ausschlagen als üblich. FRANKFURT - Das weiterhin gute Börsenumfeld hat dem MDax der mittelgroßen deutschen Werte am Freitag ein Rekordhoch beschert. (Boerse, 18.06.2021 - 12:14) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Rekordhoch beim MDax am großen Verfallstag. Insgesamt aber hielten sich die Bewegungen am hiesigen Aktienmarkt in Grenzen. FRANKFURT - In einem weiterhin freundlichen Börsenumfeld hat der MDax der mittelgroßen deutschen Werte am Freitag ein Rekordhoch erklommen. (Boerse, 18.06.2021 - 10:08) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax am großen Verfallstag zunächst kaum bewegt. Dies könnte sich aber im Tagesverlauf ändern, denn es ist großer Verfallstag. Kontrakte auf Aktien und Indizes an den Terminbörsen laufen an diesem Tag aus. Die Umsätze sind dann oft sehr hoch, und die Kurse können stärker ausschlagen als üblich. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt haben sich auch am Freitag die Bewegungen in Grenzen zunächst gehalten. (Boerse, 18.06.2021 - 09:15) weiterlesen...