Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Nach dem Rückschlag vom Freitag tut sich der Dax auch zum Wochenauftakt schwer.

27.07.2020 - 09:58:29

Frankfurt Eröffnung: Corona-Sorgen verdüstern das Bild. In der ersten Handelsstunde am Montag notierte der deutsche Leitindex mit plus 0,07 Prozent auf 12 846,91 Punkten. Die Pandemie-Sorgen werden wieder größer: Es werde immer schwieriger für die Investoren, die steigenden Corona-Zahlen zu ignorieren, kommentierte Analyst Milan Cutkovic vom Broker AxiTrader.

der mittelgroßen Werte ging es am Montagvormittag um 0,35 Prozent auf 26 556,05 Punkte nach unten. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 büßte 0,32 Prozent ein.

Am deutschen Markt drehte sich zum Wochenauftakt zunächst alles um den wertvollsten Konzern im Dax: SAP . Europas größter Softwarehersteller verdiente im zweiten Quartal unter dem Strich deutlich mehr. SAP will zudem die Anfang vergangenes Jahr für acht Milliarden US-Dollar übernommene US-Cloudfirma Qualtrics in New York an die Börse bringen. Die SAP-Aktien gewannen fast drei Prozent und bewegten sich damit wieder etwas stärker in Richtung ihres vor wenigen Tagen erreichten Rekordhochs bei 143,20 Euro.

Die Titel des Kunststoffkonzerns Covestro profitierten im Dax mit plus 1,6 Prozent von der Streichung eine Verkaufsempfehlung durch Mainfirst.

Die Kurse im Luftfahrtsektor gerieten dagegen erheblich unter Druck. Lufthansa fielen im MDax um 6,3 Prozent. Im Dax verloren die Titel des Triebwerkherstellers MTU 2,5 Prozent. Analyst David Perry von JPMorgan verwies auf den jüngsten neuerlichen Anstieg der vom Coronavirus Infizierten in mehreren europäischen Ländern sowie auf die Entscheidung Großbritanniens, Urlaubsrückkehrer aus Spanien wieder in eine Quarantäne zu schicken.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax dank Wall Street erneut über 13 000 Punkte. Dabei schlossen sich die Investoren den positiven US-Börsen an. Die Hoffnungen auf den Durchbruch in den Diskussionen um ein US-Hilfspaket und die damit verbundene konjunkturelle Zuversicht hätten den deutschen Leitindex zurück über die runde Hürde gehievt, kommentierte Marktexperte Timo Emden von Emden Research. FRANKFURT - Dem Dax ist am Mittwoch nach einem zunächst recht lustlosen Handelsverlauf doch noch der Sprung über die wichtige Marke von 13 000 Punkten geglückt. (Boerse, 12.08.2020 - 18:12) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax bleibt lustlos - US-Konjunkturpaket offen. Mit ein Grund für die Lethargie ist laut Börsianern die noch immer fehlende Einigung in der US-Politik auf ein weiteres Konjunkturprogramm in der Corona-Krise. FRANKFURT - Schwunglos präsentiert sich der Dax auch am Mittwochnachmittag. (Boerse, 12.08.2020 - 14:25) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax lustlos unter 13 000 Punkten - US-Konjunkturpaket offen. Mit ein Grund für die Lethargie ist laut Börsianern die noch immer fehlende Einigung in der US-Politik auf ein weiteres Konjunkturprogramm in der Corona-Krise. Gegen Mittag gab der deutsche Leitindex um 0,06 Prozent auf 12 939,18 Punkte nach. Ohne neue Impulse dürfte dem Dax eine Rückeroberung der 13 000 Punkte schwer fallen. Die runde Marke hatte er am Vortag nach fast drei Wochen zeitweise wieder übersprungen. Händler sprechen schon von einem möglichen Fehlausbruch, sehen also auch das Risiko eines Rückschlages. FRANKFURT - Schwunglos präsentiert sich der Dax zur Wochenmitte. (Boerse, 12.08.2020 - 11:37) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Schwunglos - US-Konjunkturpaket offen. Im frühen Handel sank der deutsche Leitindex um 0,16 Prozent auf 12 926,13 Punkte. FRANKFURT - Angesichts der bislang fehlenden Einigung in der US-Politik auf ein weiteres Konjunkturprogramm in der Corona-Krise fehlt dem Dax am Mittwoch der Schwung. (Boerse, 12.08.2020 - 09:52) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Schwächer - US-Konjunkturpaket kommt nicht voran. Händler verwiesen als Belastung auf die weiter fehlende Einigung in der US-Politik auf ein weiteres Konjunkturprogramm in der Corona-Krise. So sank der deutsche Leitindex im frühen Handel um 0,28 Prozent auf 12 910,33 Punkte. FRANKFURT - Der Dax ist am Mittwoch schwächer gestartet. (Boerse, 12.08.2020 - 09:21) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax sinkt - US-Konjunkturpaket kommt nicht voran FRANKFURT - Nach der vorübergehenden Rückkehr über die Marke von 13 000 Punkten am Vortag werden die Dax-Anleger als Leitindex der Eurozone dürfte es zum Handelsbeginn um 0,6 Prozent nach unten gehen. (Boerse, 12.08.2020 - 08:17) weiterlesen...