MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Nach dem Kurssturz zum Wochenstart hat sich der deutsche Aktienmarkt am Dienstag ein wenig gefangen.

25.01.2022 - 12:09:31

Aktien Frankfurt: Dax macht etwas Boden gut. Frische Konjunkturdaten haben einen moderat positiven Einfluss auf die Kurse. Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich zu Jahresbeginn trotz der grassierenden Omikron-Welle verbessert. Das Ifo-Geschäftsklima, Deutschlands wichtigstes Konjunkturbarometer, stieg von Dezember auf Januar erstmals wieder seit Mitte des vergangenen Jahres. Analysten hatten mit einer Eintrübung gerechnet.

gewann am Dienstagvormittag 0,49 Prozent auf 32 397,92 Zähler.

Jürgen Molnar, Kapitalmarktstratege bei RoboMarkets, sieht die Börse nach dem Ausverkauf vom Vortag nun am Scheideweg. Auf den ersten Blick sehe es nun so aus, "als sei die Börse zumindest kurzfristig im Tal angekommen. Schaut man sich aber die äußeren Umstände an, sieht es alles andere als gut aus."Vor allem der drohende Konflikt zwischen der Ukraine und Russland bringe eine gehörige Portion Unsicherheit mit sich, so Molnar.

Die Aktien der Lufthansa rückten um 1,3 Prozent vor. Bei der geplanten Übernahme der Alitalia-Nachfolgerin ITA prüft die Kranich-Linie auch einen Einstieg mit eigenem Kapital. Man werde die 90-Tage-Frist nutzen, um sämtliche Optionen einschließlich einer Beteiligung zu überprüfen, sagte ein Unternehmenssprecher. Am Vortag hatte die weltgrößte Reederei MSC ihre Absicht erklärt, die ITA mehrheitlich zu übernehmen, wobei die Lufthansa als "kommerzieller Partner" mitwirken sollte.

Die Uniper-Titel gewannen 0,8 Prozent. Die kanadische Bank RBC stufte die Aktien des Kraftwerksbetreibers hoch und hob das Kursziel an. Der Versorger werde über sein europäisches Stromgeschäft und sein globales Rohstoffgeschäft zum Profiteur höherer Rohstoffpreise, schrieb Analyst John Musk. Eine mögliche Offerte von Fortum zum Herauskaufen der Minderheitsaktionäre sichere den Kurs auf dem aktuellen Niveau gut ab.

Wegen des schwächelnden Geschäfts in Brasilien ist der Möbelversandhändler Home24 2021 langsamer gewachsen als prognostiziert. Laut vorläufiger Zahlen stieg der Umsatz im vergangenen Jahr bereinigt um Währungseffekte um 27 Prozent. Erwartet hatte das Unternehmen ein Wachstum um 28 bis 32 Prozent. Beim operativen Ergebnis drehte der jüngst aus dem SDax gerutschte Konzern hingegen wie erwartet ins Plus. Die Aktien büßten 2,7 Prozent ein./edh/stk

Von Eduard Holetic, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax dank US-Börsen knapp über 14 000 Punkte. Nach einem guten Start gab der Dax seine Gewinne zunächst ab, wurde dann aber am Nachmittag wieder über die Marke von 14 000 Punkten geschoben. Zum Handelsschluss belief sich das Plus beim Stand von 14 007,93 Punkten auf 0,63 Prozent. Noch etwas besser lief es für den MDax , der um 0,74 Prozent auf 29 108,44 Punkte anstieg. FRANKFURT - Am Ende eines ruhigen Börsentages hat der deutsche Aktienmarkt am Mittwoch mit etwas Rückenwind aus den USA moderate Gewinne verbucht. (Boerse, 25.05.2022 - 18:20) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Zaghafte Käufe. Nach Gewinnen zum Wochenauftakt und herben Verluste am Vortag legten die Kurse nun wieder zu. Analyst Jochen Stanzl vom Handelshaus CMC Markets schrieb von "zaghaften Käufen". FRANKFURT - Das Auf und Ab am deutschen Aktienmarkt ist am Mittwoch in eine neue Runde gegangen. (Boerse, 25.05.2022 - 09:26) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Kursgewinne erwartet - Schaukelbörse setzt sich fort. Nach Gewinnen zum Wochenauftakt und herben Verluste am Vortag stehen die Signale nun wieder auf steigende Kurse. Der Dax dürfte ebenfalls zulegen. FRANKFURT - Das Auf und Ab am deutschen Aktienmarkt dürfte am Mittwoch weitergehen. (Boerse, 25.05.2022 - 08:10) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax versucht erneut Erholung FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 25.05.2022 - 07:31) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Schwacher Dax bleibt im Abwärtstrend gefangen. Nach Kursgewinnen zum Wochenbeginn ging es nun wieder kräftig abwärts. Der Dax der mittelgroßen Unternehmen büßte 1,90 Prozent auf 28 894,33 Punkte ein. FRANKFURT - Die Schaukelbörse der vergangenen Tage und Wochen hat sich am Dienstag fortgesetzt. (Boerse, 24.05.2022 - 18:09) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Auf Erholung folgen Verkäufe. Sie folgten damit dem Muster der jüngsten Vergangenheit. Der deutsche Leitindex rutschte im frühen Handel unter die runde Marke von 14 000 Punkten. Zuletzt verbuchte er ein Minus von 1,31 Prozent auf 13 990 Punkte. Der tags zuvor schon geknackt geglaubte Abwärtstrend seit Anfang Januar bleibt also intakt. FRANKFURT - Dax-Anleger haben die Kursgewinne vom Wochenauftakt am Dienstag für Verkäufe genutzt. (Boerse, 24.05.2022 - 11:51) weiterlesen...