DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Nach dem Kursrutsch auf ein Zweijahrestief dürfte der Dax am Freitag zunächst leicht zulegen: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor der Eröffnung fast ein Prozent höher auf 10 915 Punkte.

07.12.2018 - 07:25:24

DAX-FLASH: Dax versucht Stabilisierung vor dem Wochenende

zwar nach seiner Feiertagspause zunächst ebenfalls weiter abgesackt. Nach dem europäischen Handelsende griffen die Anleger allerdings wieder zu, und es blieb letztlich bei nur noch leichten Verlusten. Die Technologiewerte schafften es gar ins Plus.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

DAX-FLASH: Stabilisierung nach später Wall-Street-Erholung erwartet. Der Broker IG taxierte den Dax rund zwei Stunden vor der Eröffnung 0,78 Prozent höher auf 10 704 Punkte. Am Vortag war deutsche Leitindex seine jüngste Talfahrt mit einem Minus von rund anderthalb Prozent fortgesetzt. FRANKFURT - Eine Rally im späten US-Handel dürfte dem Dax am Dienstag den Weg zu einem Erholungsversuch ebnen. (Boerse, 11.12.2018 - 07:23) weiterlesen...

DAX-FLASH: Durchwachsene Daten aus China nähren Konjunktursorgen. Der Broker IG taxierte den Dax rund zwei Stunden vor der Eröffnung 1,16 Prozent tiefer auf 10 663 Punkte. Das wäre ein neues Tief seit zwei Jahren. Die psychologisch wichtige Marke von 11 000 Punkten würde damit noch weiter weg rücken. FRANKFURT - Außenhandelszahlen aus China dürften zum Wochenstart die Ängste der Anleger vor den Folgen des Handelsstreits zwischen China und den USA nähren. (Boerse, 10.12.2018 - 08:18) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Brexit und Zollstreit entscheiden wohl über weitere Dax-Erholung. Der erstmalige Fall unter die psychologisch wichtige Marke von 11 000 Punkten seit zwei Jahren gibt zwar rein technisch betrachtet nicht gerade Grund zum Optimismus. Die Chancen für eine zumindest vorübergehende Tendenz nach oben dürften damit aber steigen, betonte Andreas Büchler vom Börsenstatistiker Index-Radar in einem Kommentar. FRANKFURT - Nach einigen düsteren Tagen und einer zaghaften Erholung am Freitag können sich Anleger zu Beginn der neuen Woche Hoffnung auf eine Gegenreaktion machen. (Boerse, 10.12.2018 - 05:49) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Brexit und Zollstreit entscheiden wohl über weitere Dax-Erholung. Der erstmalige Fall unter die psychologisch wichtige Marke von 11 000 Punkten seit zwei Jahren gibt zwar rein technisch betrachtet nicht gerade Grund zum Optimismus. Die Chancen für eine zumindest vorübergehende Tendenz nach oben dürften damit aber steigen, betonte Andreas Büchler vom Börsenstatistiker Index-Radar in einem Kommentar. FRANKFURT - Nach einigen düsteren Tagen und einer zaghaften Erholung am Freitag können sich Anleger zu Beginn der neuen Woche Hoffnung auf eine Gegenreaktion machen. (Boerse, 07.12.2018 - 16:26) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax geht mit hohen Kursverlusten in den Bärenmarkt-Modus über. Vom Rekordhoch Ende Januar bei knapp 13 600 Punkten hat der Leitindex mit den aktuellen Einbußen mittlerweile mehr als 20 Prozent an Wert verloren. Einer Faustregel zufolge befindet er sich damit im Bärenmarkt. Zuletzt sackte der Dax um rund 3 Prozent auf 10 870 Punkte ab. FRANKFURT - Mit den sich ausweitenden Kursverlusten hat der Dax am Donnerstagnachmittag nach Aussage von Beobachtern in einen sogenannten Bärenmarkt-Modus gewechselt. (Boerse, 06.12.2018 - 16:17) weiterlesen...

DWS rechnet 2019 trotz Risiken mit Erholung am deutschen Aktienmarkt. Steigende Löhne und Gehälter, höhere Zinsen und Strafzölle sowie steigende Einkaufspreise der Unternehmen dürften immer mehr auf die Margen drücken, sagte Petra Pflaum vom Vermögensverwalter DWS am Donnerstag auf einem Kapitalmarktausblick. FRANKFURT - Die Zeiten werden härter für Aktienanleger. (Boerse, 06.12.2018 - 13:58) weiterlesen...